Freitag, 23. Juni 2017

OOTD: die Zwei mögen sich

Hallo Fashionfreunde, 

heute zeig ich eine besondere Kombi: zwei die sich super vertragen, nämlich Rauten und Streifen. Solang sie die gleichen Farben kann man sich mit Muster austoben.

Mein Top mit den Rauten hab ich genau wie die Schühchen mit Streifen im vergangenen Sommer gekauft. Trotzdem hab ich sie jetzt erst zusammen angezogen. Das sind so die Not-Outfits, wenn ich mich morgens nichts entscheiden kann.

Top mit Rauten in Schwarz-Weiß (H&M), Skinnyjeans in Schwarz (Only), Loafers mit Querstreifen in Schwarz-Weiß (Primark), Nagellack in Hellgrau (Essence Cosmetics)








Ich mag diese lockeren Tops, die so schön locker fallen, einfach super angenehm im Sommer!
Wie sehen eure Tops aus?
Neckholder, Spaghettiträger oder Bandeau?

Alles Liebe und ein schönes Wochenende
Christina :-)

Mittwoch, 21. Juni 2017

Aufgebrauchte Pröbchen - der Sommer kommt

Jetzt wo der Sommer kommt, leg ich noch einmal einen Zahn zu, was das Aufbrauchen von Proben angeht. 

Jetzt wird wieder mehr Bein gezeigt und ich mach mir Flechtfrisuren. Wenn die Beine dann nicht schön glatt und geschmeidig weich sind und die Haare voll mit Frizz sind, dann ergibt das einfach kein schönes Gesamtbild. Dazu gehört aber auch, dass das Gesicht noch mehr Feuchtigkeit bekommen muss, denn nicht nur die Sonnen sondern auch eine Klimaanlage, kann die Haut austrocknen.

Wer ab und zu einmal eine Maske macht für Gesicht und Haare beispielsweie, der bleibt von diesen Problemchen verschont. Eine Auszeit die sich jeder mal gönnen sollte!

Ich stelle euch hier einmal ein paar Produkte vor:


Cooling Maske von Schaebens, Limited Edition

Diese Maske ist richtig toll. Wenn es richtig heiß draußen ist, dann wende ich die gerne an. Sie kühl sofort die Haut und gibt jede Menge Feuchtigkeit zurück. Wer sie noch nicht probiert hat, der sollte zusehen, dass er sich eine Packung (= 2 Anwendungen) zulegt, denn es ist nur eine Limited Edition.


Garnier SkinActive Hydra Bomb Tuchmaske

Diese Maske für trockene und sensible Haut, beruhigt die Haut, lindert Rötungen und lässt die Haut nach der Anwendung wieder strahlen. Es dauert zwar ein bisschen bis man diese Maske auf dem Gesicht angepasst hat, aber man hat das Gefühl, dass in die Haut viel Feuchtigkeit transportiert wird. Zumindest ist es bei mir so! Wenn ich nämlich die Maske abnehme, ist von dem Cremegel nicht mehr vie übrig. Etwas teurer wie die von Schaebens ist sie allerdings, aber einmal im Monat oder im Urlaub kann man sich die ja mal gönnen.


Artist Hair Celebration (Eigenmarke von Müller) Repair Haarkur

Diese Maske hatte ich einmal in einer Müllerbox. So eine hatte ich noch nie ausprobiert, dementsprechend war ich auch sehr gespannt auf die Wirkung. Zuerst einmal ist da wirklich viel zu viel drin, was generell ja nicht schlecht ist. Also für 2 Anwendungen reicht sie auf jeden Fall, denn ich habe gelernt, dass man Masken nur ab dem Hinterkopf anwenden soll. Auf die Haare streichen und vor allem in die Haarlängen und Spitzen einmassieren soll. 3 Minuten hab ich sie einwirken lassen. Nach gründlichem Ausspülen, hab ich trotzdem noch gemerkt, dass Rückstände zurückgeblieben sind. Beim durchkämmen und trocken föhnen viel das aber nicht auf. Dafür haben meine Haare aber toll geglänzt.


Swiss O Par Lotus-Sandelholz Wellness-Haarkur

Diese Haarkuren benutze ich eigentlich sehr häufig. Sie sind günstig und es gibt sie für jedes Haar. Diese hier hat toll geduftet. Generell lass ich diese Masken immer noch ein wenig länger als angegeben einwirken, denn nach 2 Minuten stelle ich persönlich nichts fest was sich positiv auf mein Haar auswirken könnte. Nach 5 Minuten sind meine Haare geschmeidiger als vorher und nicht mehr so strohig. Ich bin gespannt wie es ist, wenn ich kürzere Haare mit Dauerglättung habe. Das wird wohl ein ganz besonderes Erlebnis ;-).

Welche Masken für das Gesicht und die Haare benutzt ihr immer und was könnt ihr empfehlen?
Ich würde gerne noch mehr Masken von Müller testen. Könnt ihr da was empfehlen?

Alles Liebe
Christina :-)

Montag, 19. Juni 2017

OOTD: the business-lady

Normalerweise gehöre ich ja zu denen, die sich im Büro oft bunt anziehen viel Jeans, viele T-Shirts und wenig Rock oder Blusen.

Das hat damit zu tun, dass es bei uns in der Redaktion keine bestimmte Kleiderordnung gibt und jeder so rumlaufen kann, wie er sich wohl fühlt. Das ist natürlich immer von Vorteil.

Letztens hab ich dann bei H&M eine weiße Bluse mit schwarzen Punkten entdeckt, die ich unbedingt haben musste. Ich stehe aktuell total auf weiße Oberteile, die mittlerweile auch in meinem Schrank überwiegen. Ich finde aber, dass dieses Oberteil trotzdem ganz gut zu mir passt und man durchaus auch mit Jeans kombinieren kann. Ist halt mal was ganz anderes...

Bei den Nahaufnahmen entdeckt man auch, dass es besonders schön genäht ist und dadurch auch vorne wie hinten anders fällt als andere Shirts.

weiße Bluse mit Punkten (H&M), Skinnyjeans (S. Oliver), brauner Gürtel (Primark), schwarze Ballerinas (Primark)








Gefällts euch?
Gibt es bei euch auf der Arbeit eine bestimmte Kleiderordnung oder könnt ihr euch so anziehen wie ihr wollt?

Alles Liebe und einen sonnigen Wochenstart!
Christina :-)