Sonntag, 30. März 2014

auf die Schnelle...

Hallöle und einen schönen Sonntagabend euch allen!

War das ein schönes Wochenende!

Sonnenschein, über 20 Grad, kein Regen und keine Arbeit :-)

Musste mir vorhin erst einmal überlegen, was ich denn nun zu meinen Wochenhighlights zählen soll.
Diese Woche war eigentlich voller Ereignisse, aber es sollen ja Highlights sein, deswegen auf die Schnelle meine Highlights für euch, die im Grunde schon oben stehen ;-)

Wochenhighlights:

  • Das Wetter, um es mal grob auszudrücken. Wir warten doch schon alle sehnsüchtig auf den Sommer und es war in diesem Jahr einfach nur schön, den ersten "langen" Abend im Garten genießen zu können, ohne dass man um 20:00Uhr schon absolut nichts mehr sieht. Somit hat die Zeitumstellung doch etwas Schönes :-)
  • Eigentlich dachte ich, die Echoverleihung könnte ich auch zu meinen Highlights zählen, aber dem ist nicht so. Helene Fischer hat ihre Sache professionell und sehr gut gemacht, nicht umsonst hat sie auch noch 2 Echos gewonnen. Doch leider haben die Zuschauer nur noch sie bestaunt und bejubelt, anstatt die Echogewinner, die es verdient gehabt hätten. Schade drum :-(
  • Deswegen zähle ich zu meinen Wochenhighlights, dass es endlich wieder mit "Let's dance" losgegangen ist. Ich dachte bei Larissa wirklich dass das nicht gut gehen kann und hab mich schon auf's Fremdschämen eingestellt, aber ich fand es gar nicht schlecht. Etwas dürftig viel es bei Carmen Geiss aus und ich muss sagen ich drück ihr echt die Daumen. Die Frau ist genial und auch wenn ich mich jetzt als Fan der Geissens oute, die haben zwar viel Kohle, aber sind auf dem Boden geblieben und sympathisch. Hut ab vor Carmen und 10 Punkte für Alexander K. Der DSDS-Gewinner hat es drauf, okay er hat schon bei Musicals mitgemacht, aber der Tanz war echt perfekt. Ich freu mich, dass es sich an einem Freitagabend lohnt mal wieder vor den Fernseher zu setzen und das selbst, wenn es draussen wunderschön ist. 

In diesem Sinne wünsch ich euch einen gelungenen Wochenstart! 

Es soll ja bis zu 26 Grad warm werden, also seht zu, dass eure Klimaanlage im Geschäft, im Büro oder sonstwo funktioniert, bevor die ersten am jammern sind :D

Alles Liebe
Christina :-) 


Samstag, 29. März 2014

kinderleicht und superlecker :-)

Hallo ihr Lieben,

heute geht es mal wieder um ein Rezept, welches super einfach ist und sehr lecker schmeckt. Es geht um das KARTOFFELGRATIN.
Jeder isst ihn anders: die einen mögen keine Béchamelsoße, die anderen lieben ihn wenn er mit Gemüsebrühe zubereitet wird und andere wiederum essen ihn gar nicht gerne.
Ich bin davon überzeugt, dass mein Kartoffelgratin jedem schmeckt.
Mein Papa hat immer Kartoffelgratin gehasst, isst oft auswärts und bekommt dann zum Beispiel bei einem Geschäftsessen als Beilage das Gratin dazu. Das heißt er kennt die verschiedensten Varianten. Vor ein paar Wochen kam er unerwartet mittags vorbei geschneit und es gab Schnitzel mit Kartoffelgratin. Er bestellte sich Nachschlag und schwärmt seitdem von meinem Kartoffelgratin.
Ich mach das Gratin meistens dann, wenn es schnell gehen muss, denn er ist schnell vorbereitet und man muss nicht noch großartig einkaufen gehen, denn die Dinge, die ich für dieses Rezept brauche, habe ich IMMER zuhause.

Heute dachte ich mir, wenn mein Papa so begeistert von dieser Beilage ist, dann wird auch dieses Rezept einmal für euch veröffentlicht.

Zutaten für 4 Personen:

- 6 große Kartoffeln
- 1 Päckchen haltbare Sahne
- eine halbe Tüte geriebener Käse

und zum Würzen:

- Salz
- Pfeffer
- ca. 4-5 Esslöffel Gemüsebrühe 


Je nachdem wie viel Personen mitessen muss man natürlich dementsprechend mehr oder weniger nehmen.

Wichtig: Ihr braucht eine flache Auflaufform MIT Deckel.

Zubereitung:

Den Backofen auf 220 Grad Ober-/ und Unterhitze vorheizen.
Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln (so werden sie schneller gar, als wenn man sie in Würfel schneidet).
Kartoffelscheiben fächerartig in die Auflaufform schichten. Wenn der Boden mit der ersten Lage bedeckt ist mit Pfeffer und Salz (grob oder fein spielt keine Rolle) würzen.
Danach immer wieder eine Lage Kartoffelscheiben und einmal würzen.
Das Päckchen haltbare Sahne in eine kleine Schüssel geben und mit Wasser auffüllen. (Hier gilt immer die Hälfte des Sahnepäckchens: 200ml haltbare Sahne + 100ml Wasser).
Dann 4 bis 5 Esslöffel Gemüsebrühe (aus dem Glas KEINE Würfel) zu dem Sahne-Wasser-Gemisch geben und gut miteinander verrühren. Je nachdem wie würzig das Gratin sein soll, könnt ihr die Anzahl der Esslöffel variieren. Meiner ist mit dieser Mengenangabe nicht zu scharf und nicht so lepsch (bedeutet ohne Geschmack ;-)).
Alles über die Kartoffeln geben, bis sie mit dem Sahne-Wasser-Gemüsebrühe-Gemisch bedeckt sind. Mit geriebenem Käse bestreuen und ab damit in den vorgeheizten Backofen.
Wichtig ist, dass ihr das Gratin MIT dem Deckel in den Ofen schiebt und zwar genau 40 Minuten. Danach den Deckel abheben und das Gratin weitere 20 Minuten fertig garen.

Durch den geschlossenen Deckel, werden die Kartoffeln gleichmäßig durchgegart und damit sie nicht matschig werden, nimmt man nach 40 Minuten den Deckel ab, somit wird die Beilage auch noch schön braun.
Insgesamt braucht das Gratin also 60 Minuten. Wer ihn nicht zu braun haben möchte, der kann ihn auch nach 50 Minuten schon aus dem Ofen holen.

Schmeckt wirklich sehr lecker!


Die Soße, die man hier am Rand noch sieht, zieht sobald man das Gratin aus dem Ofen holt in die Kartoffeln ein und verdampft somit fast vollständig. Wer also hofft, dass da noch Soße übrig bleibt, der irrt leider ;-)

Dieses Rezept ist aus keinem Kochbuch, wenn also jemand noch andere Varianten kennt, darf er die gerne kommentieren. Ich freu mich auch, wenn jemand mal mein Rezept ausprobiert und mir dann entweder über Kontakt ne Mail schreibt oder kommentiert, wie es geschmeckt hat.

Alles Liebe und einen schönen Samstagabend :-)
Christina 

Donnerstag, 27. März 2014

besondere T-Shirts

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine TIER-Shirts vorstellen. Eins davon hatte ich ja beim letzten Post an in Grün.
Die Shirts sind alle von S. Oliver und haben im Schlussverkauf statt 15,95 Euro nur noch 6,95Euro gekostet. Ich denke, da muss man nicht lange überlegen, ob man die nimmt oder nicht. Ich hatte noch das große Glück, dass jedes Oberteil noch in meiner Größe da war - TSCHAKA! ;-)
Genommen hab ich sie nicht nur wegen den Tiermotiven, sondern weil sie so weich und flauschig sind.
Sie sind zwar aus 100% Baumwolle, aber sie fühlen sich ganz anders an, auch nach mehrmaligem waschen. Sie sind in etwa so flauschig weich, wie ein Plaid von Ikea. Noch kein richtiges Fleece aber trotzdem irgendwie kuschelig. Die T-Shirts sind allerdings nur außen so, so dass man im Sommer nicht eingeht, wenn man sie trägt.
Im Online-Shop sind sie nicht mehr erhältlich, aber ne Freundin hat mir gesagt, dass sie noch in einigen S. Oliver-Shops (v.a. in Outletcentern) in den Sale-Wänden hängen.

Das Grüne wie schon erwähnt, habt ihr ja schon gesehen, wenn nicht, dann gibt's hier noch mal den Link dazu.

Ich hab die T-Shirts extra auch nah fotografiert, weil ich finde, dass man so auch den Flauschstoff etwas besser erkennen kann.

Hier sind die anderen Exemplare:





Der Beweis, dass die Shirts von S.Oliver sind, weil viele immer sagen, dass die selbst im Sale nicht günstig sind.




Wie findet ihr die T-Shirts?
Habt ihr vielleicht so ähnliche Oberteile?

Nen' schönen Abend und WOW morgen ist schon wieder Freitag :-)

Alles Liebe
Christina :-)

Montag, 24. März 2014

Outfit: Ein Rehlein steht im Walde ;-)

Guten morgen Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr seid gut in die neue Woche gestartet...


Wie man sieht, bin auch ich schon am arbeiten. Bevor ich aber so richtig loslege, möchte ich euch noch das Outfit, welches ich am Samstag an hatte und euch gestern versprochen habe, hier posten.

Ich fliege momentan voll auf die T-Shirts mit Tieren drauf. Demnächst werde ich euch meine ganzen Shirts die ich aus der Kollektion habe präsentieren, denn sie waren nicht nur ein Schnäppchen, sondern sind auch noch kuschelig weich und für den Übergang vom Winter zum Frühling perfekt. Kombiniert habe ich das Reh-Shirt mit "warmen" Erdtönen, also eher nicht so knallig. Aber am Samstag war es auch wieder ganz schön windig draussen und mit Regen auch nicht gerade so das Traumwetter, was man sich vom Frühling erhofft.

Ich würde mich jetzt wie immer über Kommentare oder Verbesserungsvorschläge freuen.

Schlauchschal in Weinrot (S. Oliver), T-Shirt in Grün (S. Oliver), Bolero in Braun (New Yorker),  Jeans in Blau (Miss Sixty), Stiefel in Braun mit niedrigem Absatz (Deichmann)









Somit wünsch ich euch allen einen schönen Montag, immer die Rübe hoch, der nächste Wochentag  mit "M" ist der Mittwoch und wenn der kommt, dann ist auch der Freitag nicht mehr weit. 

Alles Liebe
Christina :-) 

Sonntag, 23. März 2014

Wie jetzt...

... schon wieder Sonntag???

Wenn man an einem Samstag arbeiten muss, ist der Sonntag schneller da und was noch schlimmer ist, viel schneller vorbei, als man gucken kann :-(

Naja es hilft ja nichts, Rübe hoch und weiter geht's.
Ich war am Wochenende fleissig und hab mein Outfit, welches ich am Samstag auf der Arbeit an hatte fotografiert und mir somit schon ein Blogpost für Morgen im Kopf zusammengebastelt.

Diese Woche war das Wetter ja furchtbar wechselhaft: erst Sonne, dann Wolken, dann Regen, Sonne und 21 Grad, dann Gewitter... Warum kann man dann statt Kopfschmerzen nicht einfach mal rote Bäckchen oder müde Füße kriegen??? Es gibt Dinge, die werd ich wohl nie verstehen. Der Kampf gegen die Kopfschmerztabletten gewinn ich aber meistens :-) Einfach mal ne Stunde früher schlafen gehen und gut ist :-)

Und da wir ja schon 23:15 Uhr haben (- Kinder, wie die Zeit vergeht ;-)), werd ich euch noch schnell meine Wochenhighlights präsentieren, bevor ich mich zur täglichen Anwendung also meinem Schönheitsschlaf begebe :D

Wochenhighlights:

  • Ein Meilenstein für mich ist es ja, wenn ich mich nicht nur mit meinem Blog beschäftige, sondern auch darüber hinaus mit Dingen, von denen ich zuvor zwar schon mal was gehört, aber sie noch nie ausprobiert hab. Das liegt nicht daran, dass ich zu faul bin, aber diese Sachen jagen mir einfach nur Angst ein, keine Ahnung wieso und das obwohl ich seit dieser Woche den 19.03. bei Blogconnect angemeldet bin. Jetzt dürft ihr mir auch gerne darüber folgen :-)
  • Gemacht hat das bereits Rosy C. und damit herzlich Willkommen auf meinem Blog.
  • Und zu ihren Kreisen hat mich auch Niu P. hinzugefügt, auch Dir ein liebes Willkommen und viel Spaß auf meinem Blog. 
  • Diese Woche hab ich ein Päckchen von Melitta erhalten, muss da wohl bei einem Gewinnspiel mitgemacht haben. Kann mich gar nicht mehr dran erinnern. Gewonnen hab ich zwar was aber leider nur den "Trostpreis". Ein Paket mit Kaffeepads für z.B. Senseomaschinen, zu dumm wenn man eine Tassimo besitzt :-( und ein Paket ganze Bohnen. Meine Schwester hat sich über die Pads für ihre Maschine gefreut und mein Papa über die ganze Bohnen für die Hightech-Maschine welche er auf der Arbeit hat. Meine Mama und ich gingen somit leer aus, aber immerhin ich hab gewonnen und darauf gab es dann einfach einen Milkakakao gezaubert von unserer Tassimo :-) 
  • Geld hab ich beim Pillenkauf gespart, wo doch sonst immer alles so teuer wird, sind die 1,20 Euro günstiger geworden, wenn ich Glück habe krieg ich bei Primark für die 1,20 ein Accessoire manchmal sogar ein Top, ich freu mich ;-)))))))

Bevor ich das Ganze nun ins Lächerliche ziehe oder hab ich das nicht etwa schon getan, beende ich hiermit meine Wochenhighlights und sag tschüssjen bis morgen :-)



Alles Liebe
Christina :-)

Donnerstag, 20. März 2014

Frühlingsanfang

Hallo Ihr Lieben,

na? Das war doch mal ein Frühlingsanfang: 21 Grad hat das Thermometer heute Mittag in der Sonne angezeigt, einfach toll!
Ich hab zwar immer noch nicht mein erstes Eis bekommen, dafür aber drei Frühlingsdüfte die ich euch gerne vorstellen möchte.

Das sind sie:



Adidas Deodorant for Women je 75ml

  • fruity rhythm body fragrance
  • natural vitality body fragrance
  • fun sensation body fragrance

Ich hab sie vor 3 Tagen bei dm gekauft. Bei "natural vitality" muss ich dazu sagen, waren nur noch 2 Stück da. Im Internet hab ich den Duft auch nur mit Müh und Not gefunden :-(

Der Flakon ist aus Glas und die Verschlusskappe aus Plastik. Ich Dussel hab natürlich vergessen euch zu fotografieren wie das Ganze ohne Verschlusskappe aussieht. Ihr könnt es euch so vorstellen wie bei jedem herkömmlichen Parfum.

Ich hab bei dm natürlich erstmal mich "durch gerochen". Ich hab die Düfte mit den gleichen nur als Eau de Toilette verglichen und keinen Unterschied gerochen. Ich benutze sie nicht nur als normale Deos, sondern auch wie ein Parfum. Der Duft hält auf jeden Fall bis zu 3 Stunden. Länger leider nicht, aber dafür ist jedes Deo mit 5,99Euro recht günstig, ergiebig eigentlich auch. 
Hab auch jetzt schon ein Favorit, nämlich das Lilafarbene "natural vitality". Ich benutze es auch als Körperspray bzw. auch als Erfrischungs- oder Raumspray. Es hat einfach den frischesten Duft von allen. Die Düfte sind nicht aufdringlich, sie riechen irgendwie so jung, spritzig und frech, aber auch irgendwie sexy. Man kann es kaum beschreiben, man muss es erleben :-)

Trotzdem hier meine persönliche Beschreibung:


Fruity Rhythm ist der "süßeste" von allen drei. Jetzt kommt es ganz drauf an was man unter süß versteht. Wenn ich Zucker und Honig vergleichen würde, dann würde ich eher den Honig nehmen, denn das Süße ist noch sehr angenehm und durch die frische Note perfekt auch für den Sommer. Diesen Duft würde ich zum Beispiel für ein Date benutzen.


Fun sensation ist der Duft für die Party und Grillabende, die man mit seinen Freunden verbringt. Nen minimalen Hauch von Pfirsich, sehr fruchtig, spritzig und nicht zu süß. Dieser Duft erinnert mich an einen Strandurlaub, wenn man dann abends noch an der Poolbar nen leckeren Cocktail schlürft... Der perfekte Urlaubsduft.


Natural vitality ist mein persönlicher Lieblingsduft. Er ist der "frischeste" von allen, nicht süß eher ein wenig herb, perfekt für den Sport, als Raumspray oder Körperspray. Diesen Duft werde ich mir auf meinen Schreibtisch stellen und immer wenn ich so nen kleinen Durchhänger habe einfach zwei bis dreimal sprühen. Der Duft ist unglaublich belebend und gibt einem Energie und das ganz ohne Kaffee ;-)

Von diesen Deo's gab es glaub ich noch 2 oder 3 andere, aber diese hier waren die, welche mir am meisten zugesagt haben und nicht so identisch gerochen haben. Heute hab ich übrigens den "Natural vitality" getragen. Morgen soll es zwar noch warm bleiben (- bei uns in Saarbrücken maximal 17 Grad) dafür aber regnen und damit meine Laune nicht in den Keller sinkt werde ich dann denk ich den süßen Duft "fruity rhythm" nehmen. Der Duft "fun sensation" ist schon reserviert für den Samstagnachmittag, wenn ich wieder arbeiten muss. Und für alle die jetzt was falsches denken, ich arbeite gerne, aber dieser Duft hat mir schon als ich gestern arbeiten war gezeigt, dass man aus genervten Kunden, wenn die mal gerade nicht hinschauen und man einmal sprüht, total verändert wirken. Die ein oder andere Studie soll ja auch schon belegt haben, dass man auch wenn man eine Person vom Aussehen her nicht so toll findet und dann ihren Duft riecht auf einmal komplett anderer Meinung sein kann.
Ich werde es weiterhin ausprobieren, ob bei einem Gespräch mit der Chefin oder an einem Tag, an dem man sich lieber wieder die Decke über den Kopf ziehen will. 

Ich hoffe Ihr habt alle einen schönen Frühlingsanfang gehabt und ihn auch genossen. 

Ich hab nicht nur genossen sondern mich auch etwas weitergebildet und mich bei "BLOGCONNECT" angemeldet, jetzt könnt ihr mir auch dort folgen. Ich sag schon mal danke und

alles Liebe :-*
Christina :-)

Montag, 17. März 2014

Achtung Baby! - meine Empfehlung :-)

Hi Ihr Lieben,

in letzter Zeit habe ich ja viele Outfits gepostet und auch einiges über das Thema Beauty veröffentlicht. Nun denke ich ist es an der Zeit mal wieder eine Empfehlung auszusprechen die unter die Rubrik "Lifestyle & more" fällt.

Es geht diesmal um ein Buch. "Wie öde", hör ich schon von einigen, aber diese Lektüre ist alles andere als öde.
Ich möchte zuerst einmal aufzählen für wen dieses Buch geeignet ist, da werden sich einige wundern, denn auch für Leute die schon Müh' und Not haben an einem Zeitungsartikel dran zu bleiben, ist dieser BESTSELLER mit Sicherheit eine Investition wert.

Es geht um das Buch "Achtung Baby!" von Michael Mittermeier. Dieser Nr.1 - Bestseller gibt es schon etwas länger auf dem Markt, aber um kein Risiko einzugehen, es könnte ja doch seine Schwachstellen haben, wollte ich unbedingt warten, bis es als preisreduziertes Mängelexemplar ausgezeichnet wurde.

Und für wen ist dieses Buch nun geeignet?

  • für diejenigen die gerne und v.a. viel lesen
  • für diejenigen die unterhalten werden wollen
  • für diejenigen die bald Eltern werden
  • für diejenigen die sich noch nicht sicher sind ob sie mal Kids wollen (-nach diesem Roman wisst ihr es ganz bestimmt ;-) ) 
  • für diejenigen die Stand-up Comedy mögen
  • für diejenigen die auf authentische und sympathische Biografien stehen
  • für diejenigen die für ein Buch ein Jahr brauchen 
  • einfach für alle egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich... Dieses Buch ist sein Geld wert.

Über Geschmäcker kann man sich natürlich streiten, aber wer meint es sei doch ein Fehlkauf, der kann sein Buch ja im Internet weiterverkaufen. 
Ich hab das Buch wie schon erwähnt als Mängelexemplar für 4 Euro bekommen. 
Regulär kostet dieses Taschenbuch 7,99 Euro. 

Zunächst möchte ich euch einmal den Text auf dem Buchrücken hier zitieren:

"Jahrelang hat Michael Mittermeier auf der Bühne Späße über junge Eltern gemacht. Vor Kurzem ist er selbst Vater geworden. Wie seine Tochter sein Leben verändert und worüber er jetzt lacht, erzählt er in diesem Buch. "Achten Baby!" ist ein wunderbar selbstironischer und herzzerreißend ehrlicher Bericht über eine Zeit im Leben, in der sich Gefühle von Stolz, Unsicherheit und Glück rasant abwechseln. Eins ist danach klar: Das Leben mit Kindern ist ganz anders als gedacht, nämlich viel lustiger."

(Quelle: Michael Mittermeier Achtung Baby KiWi Paperback) 




Bilder sind in diesem Buch leider nicht enthalten. Zu Lesen gibt es 279 Seiten (Buchempfehlungen nach dem eigentlichen Roman nicht mit ein gerechnet).

Um euch auf das Buch ein wenig neugierig zu machen werde ich euch noch die einzelnen Kapitel kurz auflisten.

Prolog

1. Es war einmal...

Die anderen
Im Land des Lächelns
Urlaub ohne
Abenteuer Spielplatz
Unter Bayern
Arschlochkinder
Arschlocheltern

2. Baby - Episode 1

Der richtige Moment
Reif für die Kinder
Wie geht denn das?
Die Mutter aller Tests
Der ambulante Action-Mann
Hebammencasting
Vorabveröffentlichung
Nestbautrieb
Stimmungsschwankungen
Duftnoten
Last-Minute-Angebote

3. Achtung Baby!

Terminschwierigkeiten
Kreißsaalführung
Herrengedeck
Wir warten aufs Christkind
Jetzt geht's los!

4. Mittermeier - The next Generation

Heimkommen
Wickel-Man
Von wem hat sie's?
Tote Schnecken leben länger
Kleine Stinker, große Stinket
Meine Frau, ihr Stillkissen und ich
Das böse Pupsmonster
Das Schreien der Inkas
Schnuller a. k. a. Peacemaker
Schlaf, Papillen, schlaf
Lieder für oder gegen Kinder?
Verwahrlosung
Spuckiluckituch
Durchschlafen
Von Zahnen und Feen
Früherziehung
Revenge of the Spielplatz
Stolze Papas
Hugh, ich habe gesprochen!
Lillys Wörterbuch
Das erste Mal

Epilog

Ich finde, man muss schon schmunzeln bei den einzelnen Kapiteln, oder?
Lachen werdet ihr z.B. bei dem Kapitel "Hebammencasting" und spannend wird es bei "Wir warten aufs Christkind". Ich hab dieses Buch sehr gerne gelesen. Ich lese selten ein Buch bei dem ich bestimmt 10 verschiedene Gefühlsausbrüche habe. 

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen. Das ist ein richtiges "Schmökerbuch" perfekt für den Sommer. Wer hat schon Lust am Wochenende ein Buch zu lesen, bei dem man sich konzentrieren muss um der Handlung einigermaßen folgen zu können, das hat man hier nicht. 

Einfach nur entspannen, schmunzeln und glücklich sein.

Alles Liebe
Christina :-) 

Sonntag, 16. März 2014

Mein Sonntag wie im Bilderbuch - melancholisch angehaucht :-)

Ein perfekter Sonntag darf sich bei mir nur dann "perfekt" nennen, wenn ich ausschlafen, im Bett frühstücken und nichts tun bzw. genießen kann und das ohne ein schlechtes Gewissen.
All das hab ich heute "erlebt". 
Irgendwie brauch ich es bei einer stressigen Woche, dass ich ein Magazin oder ein Buch nach dem nächsten lese, dabei ein Käffchen schlürfe und mein Marmeladenbrötchen mampfe. Ich hab dann auch kein schlechtes Gefühl, wenn ich erst um 11:30Uhr ins Badezimmer gehe und mich ganz "gemütlich" fertig mache, evtl. ein ausgiebiges Bad nehme, mein Gesicht mit einer beruhigenden Maske von dem Make-up Stress der letzten Woche erholen lasse und am späten Nachmittag im Garten zu sitzen und mit geschlossenen Augen, mit meiner Lieblingsmusik auf den Ohren die warmen Sonnenstrahlen aufnehmen zu können. 
Es sind die "kleinen" Dinge, die mich erfreuen, nicht nur an einem Sonntag, sondern die ganze Woche über. 
Deshalb kommt es auch mal vor, dass meine Wochenhighlights für einige völlig langweilig erscheinen, für mich aber besonders sind. Ich möchte damit eigentlich niemanden von seiner Meinung abbringen oder verändern, ich finde nur, dass jeder sich auch über die kleinen Dinge im Alltag freuen sollte:
  • z. B. über den Anruf der besten Freundin (obwohl der eigentlich einmal in der Woche Pflicht ist)
  • Dass das einfache Gericht gelungen ist (auch erfahrenen Köchen brennt mal was an)
  • Das man seine 8 Stunden Schlaf auch bekommen hat (erinnert euch nur an eine Nacht wo ihr den Kopf voller Gedanken habt und nicht einschlafen könnt).
All diese Dinge sehen wir als selbstverständlich an auch den Spruch "Leb jeden Tag so, als sei es dein Letzter". Er ist nicht nur ein Motto sondern eine Lebensweise. 

Nach diesen melancholischen Zeilen, kommen also meine Wochenhighlights und mein Wunsch für euch:

"Leben und leben lassen und dabei die kleinen Dinge des Alltags wert schätzen"

Wochenhighlights:

  • Das neue Glamour-Magazin ist da und mit ihr auch der Frühling. Selbst wenn die Temperaturen noch etwas schwanken, komm ich trotzdem spätestens Anfang April in Frühjahrsstimmung. Mit der Glamour-Shopping-Karte mit der ich während der Glamour-Shopping-Week mir ganz viel Inspiration und Frühjahrsmode zulege und das auch noch mit tollen Rabatten. Also schnell zum Kiosk, bevor sie vergriffen ist :-) Und was ist jetzt das Wochenhighlight? Ganz einfach: Wenn man an einem sonnigen Sonntag im Garten sitzt und sich schonmal überlegt wo man überall hingehen will, die Must-haves ankreuzt und die Shopping-Karte unterschreibt. MEINE! ;-)
  • Diese Woche gab es zwar noch kein Eis für mich, aber den ersten Eiscafé. Leute das ist ein tolles Gefühl in der Sonne zu sitzen und etwas zu schlürfen, das man zwar nicht vermisst hat, sich aber überlegt wie man die ganzen Wintermonate nur mit Tee ausgehalten hat. Unglaublich!
  • Über 2000 mittlerweile über 2100 Seitenaufrufe hab auch ich geschafft. Jetzt können einige von mir aus ruhig gähnen ;-), aber ich finde das echt super, wie schon erwähnt, es sind die kleinen Dinge im Alltag die mich freuen. Und 2000 ist im Gegensatz zu 100 ne große Zahl :-) Danke dafür!
  • Und ich darf eine neue Followerin auf meinem Blog begrüßen - juhuuu - und damit:
Alexandra Marie herzlich willkommen auf meinem Blog! 

Euch allen einen super Start in die neue Woche!
Macht einfach das beste aus jeder Situation.

Alles Liebe
Christina :-)


Freitag, 14. März 2014

Ich habe gebügelt ;-)

...und zwar meine Haare.

Und damit "Hallo Ihr Lieben":-)

Auch wenn dieser Post etwas verspätet kommt, hoffe ich doch, dass er mir gelungen ist.
Gerade bei meinen Naturlocken denkt man, dass es doch recht schwierig ist die halbwegs glatt zu kriegen. Falsch gedacht!
Ich verzichte dabei komplett auf Glättungsbalsam oder Stylingprodukte die mich nur unnötig Geld kosten. Meine Haare werden zwar nicht so oft mit meinem Glätteisen konfrontiert und trotzdem ist es mir wichtig, dass sie nicht geschädigt werden.

Hier seht ihr zuerst einmal ein vorher Bild, man achte v.a. auf den Ansatz, der am schwierigsten zu bearbeiten ist.



Ich föhne erst nach dem Waschen wie gewohnt meine Haare. Danach gebe ich etwas Föhnlotion von Balea in meine Haare. Sie verspricht v.a. Schutz & Spannkraft. Es verleiht meinem Haar dazu einen seidigen Glanz, ist überhaupt nicht klebrig und schützt meine Haare vor dem Austrocknen. 
Die meisten würden dieses Produkt jetzt einfach auf die Haare sprühen, doch da habe ich irgendwie das Gefühl das es nicht überall hinkommt. Deswegen sprühe ich es auf meine Hände, verreibe die flüssige Textur und streiche damit über meine Haare. Hier gilt "weniger ist mehr". 


Zu kaufen gibt es das Stylingprodukt bei dm. Es kostet nicht mehr wie 2 Euro und ist sehr ergiebig. Kann ich nur empfehlen. V.a. kann es auch meiner Meinung nach mit all den teuren Produkten mithalten.

Nun kommt mein Glätteisen zum Einsatz. Es ist von Grundig und hat 19,95Euro bei Media Markt gekostet. Gekauft habe ich es vor ca. 2 Jahren. Man sieht an den Bildern, dass es einen On- und Off-Knopf hat, den man einfach hoch bzw. runter schieben muss. An dem kleinen schwarzen Rädchen kann man zusätzlich einstellen wie "heiß" man es haben möchte. Von 1-6 ist alles möglich. Ich stelle es meistens zuerst auf 4 bis das Gröbste erledigt ist und dann auf 3 um die letzten widerspenstigen Haare glatt zu bekommen.







Natürlich können auch die Geübten sich mit dem Glätteisen Wellen und Locken zaubern. Wie es funktioniert dürfte klar sein aber ne kurze Erklärung möchte ich trotzdem einmal abgeben. Ich teile meine Haare an den Seiten und am Hinterkopf ab und zwar stecke ich dabei mein Deckhaar oben auf dem Kopf fest. Dann glätte ich mit Hilfe eines Kamms (er verhindert die Verbrennungsgefahr) meine Haare. Das Glätteisen ziehe ich beim aller ersten Mal etwas langsamer durch, beim zweiten und dritten Mal etwas schneller. Danach löse ich das festgesteckte Deckhaar und glätte es auf die gleiche Weise. Somit bekommt man ein gleichmäßiges Ergebnis. Wer natürlich schon glatte Haare hat oder wie ich sie am nächsten Morgen nur noch einmal "nach glätten" möchte, dem genügt es, wenn man das Eisen auf die mittlere Stufe bzw. bei mir auf 3 stellt und ohne das Haar abzuteilen, schnell noch einmal drüber geht. Bei Wind und Regen hilft ein wenig Haarspray, wobei ich bei dem Wetter mir dann die Arbeit nicht mache, da ich auch wenn ich nur ein wenig Regen abbekomme, gleich wieder krauses Haar habe.

Für das Glätten habe ich insgesamt 20 Minuten gebraucht. Je länger das Haar ist desto schneller geht es, da man mit kürzeren Haare gerade hinten vorsichtig sein sollte. Ich weiß wovon ich rede, hab mir bei meinen allerersten Versuchen als ich noch einen Pony hatte mir die Stirn verbrannt. Das war vielleicht eine Millisekunde mit der ich mit dem Eisen zu nah dran gekommen bin, dafür hat es eine Stunde gebrannt und bis die Haut wieder "heil" war hat es auch ne gute Woche gedauert.

Also am Besten wenn man Anfänger ist die Haare nur dann glätten, wenn man Zeit hat.

Hier ist mein Ergebnis, ohne Austrocknen, dafür mit viel Glanz :-)



Dieses Bild entstand 8 Stunden nach dem Glätten. Wer ohne Haarspray vor die Tür geht, so wie in meinem Fall muss die Konsequenzen tragen. Man sieht rechts oben schon leichte Wellen.

Ich wünsche euch nun allen ein schönes Wochenende.
Bei uns soll es morgen nur noch 10 Grad werden :-(
Naja kommt alles so wie es kommen muss, traurig bin ich noch nicht mal so, kommt aber vielleicht auch davon, weil ich morgen früh bis morgen mittag arbeiten muss ;-)

Übrigens:

Noch ein kleiner Nachruf, auch wenn es eigentlich zum Sonntag und somit zu meinen Wochenhighlights gehört.

Vorgestern hab ich mich riesig gefreut als ich über 2000 Seitenaufrufe hatte.
Dafür ein RIESEN GROßES DANKESCHÖN!!!

Auch wenn einige Fotos wie das letzte mit den glatten Haaren ein paar Mal gemacht werden mussten, bis sie mir richtig gefallen haben, so kann ich bei dem folgenden sagen, dass dies einfach nur pure Freude und happyness ausstrahlt und auch ganz spontan gemacht wurde.


DANKE DANKE DANKE

Alles Liebe :-*
Christina :-)

Dienstag, 11. März 2014

Welcome Spring :-)

N'abend ihr Lieben,

anlässlich der wahnsinnig tollen Temperaturen, freue ich mich nun endlich mein erstes Frühjahrsoutfit präsentieren zu können. Die Farben sind zwar noch relativ dunkel, aber das kommt noch knalliger und bunter, versprochen! :-)

Gestern war es definitiv am wärmsten. Bei 18 Grad haben sich bei mir schon bei einem Spaziergang die Glücksgefühle überhäuft. Die ersten Hummeln summten mir um die Ohren und zwei wunderschöne Schmetterlinge konnten es gar nicht abwarten, das tolle Wetter zu genießen, deswegen war ich auch leider nicht schnell genug um ein schönes Foto zu schiessen. Darin muss ich mich wohl noch etwas üben.

Die Einzelbestandteile meines Outfits dürften euch bekannt vorkommen, wenn ihr meine Posts manchmal verfolgt. Für alle anderen gibt es hierzu noch einmal die passenden Links für mein teils Seidenoberteil mit Füchsen und meine neue Lieblingshose mit coolem Glamourfaktor.

Passend zu meinem ersten Frühjahrsoutfit durften auch meine Haare wieder das Gefühl von glatt & seidig erleben. Wenn man meine Locken sieht kann man nicht sagen, dass sie glatt und seidig AUSSEHEN, man kann es nur fühlen. Nachdem mein Glätteisen ganze Arbeit geleistet hat und ich mit einem Stylingprodukt nachgeholfen hab, war es doch mal wieder ein schönes Gefühl mit glatten Haaren. Doch daran darf ich mich gar nicht erst gewöhnen. Zuviel glätten ist ungesund und somit hab ich seit gestern mein Lockenkopf wieder :-)

Wie ich es angestellt habe, all die Locken zu bändigen, werde ich dann morgen oder übermorgen verraten.
Hier mein Outfit:

T-Shirt mit Füchsen in Blau (S.Oliver), Glanzhose in Bronze (New Yorker), Stiefeletten mit goldfarbenen Nieten (Deichmann)







Blazer in Blau (Vero Moda)
Ich hoffe ihr habt auch alle den heutigen Tag genossen?
Einige meiner Freunde hatten schon ihr erstes Date mit einem Eisbecher, das steht mir noch bevor. Mal schauen, ob ich das in dieser Woche noch hinbekomme. Am Samstag soll es ja schon wieder mit 11 Grad deutlich kälter werden. Ich schüttele mich jetzt schon *brrrr* ;-)

Alles Liebe
Christina :-) 

Sonntag, 9. März 2014

S O R R Y

Ihr Lieben,

erst einmal ein dickes SORRY, dafür dass es zwei Wochen hier so still war.

Krank sein ist unangenehm, vor allem dann wenn man sich nichts draus macht, so wie es bei mir der Fall war. Ich geh mit Fieber und Erkältung arbeiten und liege dann aber richtig flach. Mit Bronchitis und ner Erkältung die sich sogar im Zahnfleisch abgesetzt hat. Selbst schuld!
Zwischendurch hab ich, vor allem vor und während Fasching, als es mir noch relativ gut ging, ein paar Fotos geschossen.

Bei uns isst man besonders an Fasching die berühmten "Faasendkiechelcher". Diese "Leckerei" nennt man überall einfach nur ganz schlicht "Berliner". Ich selbst mag die nicht so, mir sind sie einfach zu süß, da sie ja innen mit Marmelade gefüllt sind. Ich esse die Berliner gerne, wenn sie mit Schoko- oder Vanillepudding gefüllt sind.
Dafür liebe ich "Amerikaner", egal ob mit weißer oder brauner Glasur. Mein Papa hatte mir an "Faschingsdienstag" einen ganz besonders leckeren und lustigen Amerikaner mitgebracht, eigentlich zu schade um ihn aufzuessen. Oder was meint ihr?


An Fasching ist dann auch mal meine Schwester zu Besuch gekommen und da sie so gerne Muffins futtert, hab ich dann mal wieder gebacken. Einige können sich vielleicht noch dran erinnern, dass ich eigentlich eine "Nichtbäckerin" bin und mich aber dann schon an Kuchen mit und ohne Backmischung versucht habe und ich mit dem Endergebnis relativ zufrieden war. Diese Muffins hab ich, da es schnell gehen musste mit einer Fertigbackmischung von "Ruf" gebacken. Zum Verfeinern und aus Spaß am Experimentieren habe ich noch einen gehäuften Esslöffel Aprikosenmarmelade in den Teig dazu gegeben. Hatte dem Ganzen eine fruchtige und trotzdem schokoladige Note verpasst.


Zum Abschluss gab es dann noch einen leckeren Sekt. Ich mag gerne einen trockenen Sekt, mit fruchtiger Note z.B. von Freixenet. Asti ist mir dagegen zu süß und bringt schon nach einem Glas am nächsten Morgen meinen Schädel zum Brummen. Ich gehöre auch zu den Leuten, die nicht viel vertragen. Diesmal gab es einen trockenen Jahrgangssekt von Söhnlein Brillant. 


Nun möchte ich euch noch zeigen, was mein diesjähriges Faschingsoutfit war. Ich kaufe meistens meine Kostüme im Internet oder auch mal bei Karstadt je nachdem. In diesem Jahr hatte ich ein Kostüm an, welches man mir vor Jahren auf den Leib geschneidert hatte. Ich habe 18 Jahre lang in einem Karnevalsverein getanzt. Einmal gab es bei der Showtanzgruppe ein Motto welches in die Richtung "Moskau und Dschingis Khan" ging. Dafür bekamen wir immer schöne Kostüme genäht und durften diese auch nach beendeter Session für einen kleinen Preis kaufen. Es ist zwar kein typisches Karnevalskostüm wie Hase, Pirat oder Clown, aber es ist ein Outfit was es auf der ganzen Welt nur 12 mal gibt und das sind eben genau die, die bei mir in der Tanzgruppe waren.
Wie gefällt euch das Kostüm?
Was hattet ihr an Fasching an?
Wo habt ihr gefeiert?




An dieser Stelle ein riesen großes Dankeschön an unsere Näherin M.M. Sie hat mehrere Stunden am Tag und manchmal sogar in der Nacht genäht und wenn man einen fellartigen Stoff vernähen muss, kann man sich vorstellen, dass das nicht ganz so einfach ist zumal sie keine professionelle Näherin war. Trotzdem hat sie jedem das Kostüm auf den Leib geschneidert und Dinge zustande gebracht, die manchmal so aussahen als seien sie nicht zu bewältigen.
Einfach toll!
Dicker Kuss liebe M!


Nun kommen wir zum Ende und zu meinen sonntäglichen Wochenhighlights:

  • Ich hab an Fasching unheimlich viele "alte" Freunde getroffen, die ich einfach aus den Augen verloren hatte, wie das leider meistens so ist. Ich hab mich am meisten gefreut Gina P., Laura P., Steffi und Ingrid wieder zu sehen. Auch wenn ich nur auf einer Karnevalssitzung war, war es trotzdem sehr schön, lustig und auch ne unterhaltsame Fete. Gerne wieder! Die nächste 5. Jahreszeit kommt bestimmt! ;-)
  • Zu meinen Wochenhighlights gehört auf jeden Fall, dass wir heute in Saarbrücken spitzen Werten von 18 Grad hatten. 4 Stunden hab ich im Garten gesessen, die Sonne und den blauen Himmel genossen. Und damit haben auch wir endlich wieder die Grillsession eröffnet. 
  • Meine Krankheit hatte auch etwas Gutes. Somit konnte ich endlich einmal den Rosenmontagsumzug aus Köln live mitverfolgen. Sonst musste ich ihn mir immer aufnehmen und Zeit ihn komplett zu gucken (er geht ja 5 Stunden), hatte man ja doch nie. Des war mal richtig schön. Kölle allaf! 

Euch wünsche ich nun einen sonnigen und warmen Wochenstart!
Ich hoffe ihr bleibt mir auch weiterhin treu, auch wenn ich einmal über 2 Wochen nicht anwesend war. 
Schon morgen oder Übermorgen habe ich wieder ein schönes Outfit für euch, welches ich gestern aufgenommen habe und wer mich einmal mit glatten Haaren sehen will, der sollte hier auch einmal in der kommenden Woche reinschauen, denn ich hab mal wieder nach langer Zeit meine Haare mit dem Glätteisen vertraut gemacht ;-) 

Alles Liebe :-*
Christina :-)