Freitag, 6. Juni 2014

Buttermilch - wer schlank sein will, muss leiden

Hallo ihr Hübschen,

blauer Himmel, Sonne satt und das nicht nur heute, wenn ihr mich fragt ist Pfingsten schon gerettet :-)

Aber nun mal zu einem Food-Thema:

Nach meinen Workouts von Pur-Life oder WellShaped.TV bekommt man immer wieder gesteckt, man soll ein Eiweißshake trinken. Eiweiß verhindert einen schlimmen Muskelkater und er hilft bei der Gewichtsabnahme. 
Eiweiß ist ein wichtiger Baustein und es ist auch nicht schwer Eiweiß zu sich zu nehmen.
Für mich zählt Eiweiß am Abend.
Ich esse nichts mehr nach 18Uhr und meistens Fisch, Fleisch, Eier u.s.w. es gibt genügend Möglichkeiten. 
Mittags gibt es ja für mich immer verschiedene Obstsorten mit Naturjoghurt. Ich fahre bis jetzt ganz gut damit. Ich hab bis jetzt auch noch nicht das Gefühl, dass mir irgendetwas fehlt.
Ich bin jedoch kein großer Shake-Freund. Diese ganzen Diätdrinks, kosten ne Menge Geld und halten oft nicht das was sie versprechen. Außerdem schmecken sie nicht gerade extrem lecker (-wenn ich nur an Almased denke wird mir schon schlecht). Nun hab ich online gelesen, dass ein guter Ersatz für ein Eiweißshake auch Buttermilch ist.
Ich bin kein Fan von Buttermilch. Der säuerliche Geschmack ist für mich ziemlich eklig und der Geruch ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Aber wer schlank sein will muss offensichtlich leiden.

Hier ein paar Fakten zur Buttermilch:


Milfina Reine Buttermilch gibt es bei Aldi Süd im 500g Becher für 0,49Euro. 

Ein Becher hat fast 200kcal. Das Gute bei der Buttermilch ist, dass sie sehr gut und lange sättigt und somit sogar als Ersatzmahlzeit getrunken werden kann.
Wenn ich also abends um 21Uhr mal wieder Lust auf nen Snack habe, dann ist das hier ein prima Ersatz.
Eiweiß und Calcium ist in der Buttermilch enthalten. 75% des Tagesbedarfs an Calcium wird schon durch einen Becher gedeckt und Calcium ist wichtig für den Knochenaufbau.
Wer die Buttermilch vor dem Öffnen nicht gut durchschüttelt, der muss mit kleinen Klümpchen rechnen. Aber keine Angst die sind nicht schädlich, die entstehen eben durch die Herstellung. Ich rühre die Milch immer ein paar Mal rum, dann sind sie auch verschwunden.
Im Gegensatz zu normaler Milch, hat Buttermilch nur halb so viele Kalorien, schmeckt aber dafür nicht gerade wie meine Lieblingsmilch.
Von Fruchtbuttermilch sollte man die Finger lassen, wegen den ganzen Zusätzen und nur "REINE" Buttermilch kaufen.
Die Buttermilch hilft also durch das Eiweiß das Fett zu verbrennen und man bekommt weniger Heißhunger, durch die lang anhaltende Sättigung. 
Zusätzlich ist sie auch sehr gut verträglich und hervorragend für die Verdauung. Da freu ich mich, denn ich hab nen empfindlichen Magen und mag im Sommer eigentlich nicht jeden Tag Ingwertee trinken.

Wer also auf den Geschmack steht und jeden Tag ein Becher Buttermilch trinkt, der tut was für die Verdauung, für die Fettverbrennung, für den Knochenaufbau und für die Figur. 

Ich werde mir wohl ein paar Himbeeren oder Erdbeeren pürieren müssen und alles zusammen mixen, damit ich das Zeug runter bekomme :-)

Wenn jemand ne Ahnung von dem Zeug hat und ne geschmacklich gute Buttermilch empfehlen kann, der soll BITTE UNBEDINGT KOMMENTIEREN. Da ich morgen einkaufen gehe, kann ich dann auch gleich zuschlagen. :-)

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Start ins Wochenende!

Alles Liebe
Christina :-*