Freitag, 13. Juni 2014

Shorts: der erste Kauf in Größe 38

Hallo ihr Lieben,

gerade eben komm ich aus der Stadt. Musste noch einiges erledigen und mich gleichzeitig noch belohnen. Hab heute morgen zum ersten Mal zwei 60-Minuten-Kurse hintereinander durchgezogen.
Einmal Bauch, Beine, Po und einmal Brust & Bauch Training. War ganz schön hart, aber ich hab bei JEDER Bauchübung mitgemacht.
Ich sehe es gar nicht ein aufzuhören: "Du kannst jederzeit was trinken, jederzeit Pause machen, jederzeit aufhören!" - Zitat des Trainers Manuel. Aber das sehe ich gar nicht ein: Was der kann, kann ich auch ;-)
Mein Ehrgeiz steigt von Tag zu Tag und heute MUSSTE eine Belohnung her.
Es ist momentan ja so heiß, dass es kaum auszuhalten ist, wenn man in Caprihosen trainiert.
So hab ich mich heute spontan für 4 Shortys entschieden, die ich bei Primark zum Preis von je nur 2 Euro gekauft habe. 
Die müssen nicht sonderlich hübsch sein, sondern einfach nur ihren Zweck erfüllen. Und dafür sind sie absolut okay.
Hier sollte man auch noch betonen, dass KEIN Gummizug am Bund ist. Es ist ein Tunnelzug bei jeder Hose, die man sich mit Hilfe der Bänder auch enger machen kann.
Natürlich ist ein wenig Stretch für die Bequemlichkeit drin, aber in allen Stretchhosen, hab ich meistens Größe 40. Bei Jeggings und Leggings dann 38.
Und diese Shortys sind bequem und nicht zu eng und haben Größe 38. 



Natürlich bekam ich an der Kasse von anderen Mädels komische Blicke geschenkt. Na klar, die können einfach mein breites Grinsen nicht verstehen. Das ist seit knapp 2 Jahren das erste Mal, wo ich mir ein Kleidungsstück in Größe 38 kaufe. Okay vor nem knappen Jahr waren es die bunten Shorts aus dem H&M, aber damals haben sie mir noch nicht gepasst. Diese hier passen und das find ich schon geil ;-)

Wir reden hier auch nur von Unterteilen, denn in den meisten Oberteilen, bis auf Cardigans und Jacken (weil ich mir die immer ne Nummer Größer kaufe) trage ich auch 38, aber das schon seit Jahren, mit dem Unterschied, dass mein "Rettungsring" am Bauch immer kleiner wird und das kleine "Tannenbäumchen" mit zwei "Ästen" auf dem Rücken nur noch einen "Ast" besitzt. :-)

In diesem Sinne, kann ich erfolgreich und glücklich ins Wochenende starten. Am Wochenende gibt es zwar nur maximal 90 Minuten Sport und es darf auch mal ein Stück Erdbeerkuchen natürlich ohne Sahne sein, aber das war's dann auch schon.
Heute Mittag hab ich in der Stadt gegessen. Ein Caesar Wrap mit Hähnchenfleisch wie ich ihn immer esse, nur diesmal "leider" ohne meine geliebten Potatoes. Dafür hat es mich ganz schön erstaunt, dass ich mal gerade mit "ach und krach" den Wrap geschafft habe und sonst nach dem Essen MIT Potatoes mir immer noch ein Eis bestellt habe.
Somit darf ich dann auch auf die Liste setzen, dass sich mein Magen schon etwas verkleinert hat. Glückwunsch Christina! :-)
Eigenlob stinkt zwar, pusht aber enorm :D
Eben gab es dann eine halbe Honigmelone klein geschnitten mit einer Babybanane und Naturjoghurt. 
Und sollte der Hunger heute Abend beim Spiel Spanien gegen Holland wieder zurückkommen, dann werde ich meine Buttermilch mit einem Teelöffel "Ovomaltine" trinken.
Darin steckt viel Traubenzucker, Kalzium und Vitamine und ein Teelöffel ist nicht schlimm.

Euch allen einen sonnigen Start ins Wochenende!

Wer zuerst kommt mal zuerst, egal ob im Freibad, wenn es um ein schattiges Plätzchen geht oder um ein Platz im Eiscafé.
Ich drück euch alle Daumen! :-)

Alles Liebe
Christina :-)