Mittwoch, 9. Juli 2014

Wenn der kleine Hunger kommt :-)

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das?
Man hat vor 90 Minuten lecker gegessen und schon wieder Hunger. Fast-Food macht eh nicht lange satt und aus einem Müsliriegel werden schnell zwei, noch ne Milchschnitte, die hat ja eh nicht viel Kalorien. Und dann immer wieder dieser Blick auf die Uhr.
"Oh Gott, erst 16:00Uhr. Wie soll ich das nur bis heute Abend 18:00Uhr, wenn's schlecht läuft 19:00Uhr aushalten?"

Hier kommt mein Tipp:

Smoothies und Shakes gehen immer:

  • wenig Kalorien,
  • immer lecker,
  • machen satt,
  • man nimmt schon einen großen Teil der angegebenen Obstmenge zu sich (5 Portionen),
  • ideal für Sportler,
  • super zum Vorbereiten und Mitnehmen,
  • unendlich viele Rezept und Kombimöglichkeiten,
  • man weiß was drin ist,
  • im Schnitt sogar günstiger als fertige Produkte,
  • tolle Durstlöscher
  • herrlich erfrischend
  • das Meiste hat man schon zu hause und wenn nicht: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt
Da ich ja Muskelaufbau sporttechnisch mache, muss ich viel Eiweiß zu mir nehmen. Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte etc. alles kein Thema. Je mehr desto besser.
Reine Buttermilch ist nicht so ganz mein Geschmack, deshalb habe ich zwischendurch mal experimentiert und heraus gekommen sind super leckere Getränke. Schmeckt sogar meinem 5-jährigen Patenkind und der ist sehr süß-verwöhnt :-).
Anstatt Schokolade etc. gibt es jetzt etwas Süßes auf die andere gesunde Art. Erstaunlich, dass so ein Shake ewig satt macht. Bestens Beispiel von heut:
Ich frühstücke nicht, trinke nur Kaffee, mache ich aber schon seit über 10 Jahren so, auch wenn es nicht ok ist, das weiß ich, aber mir macht das nichts aus. Hunger krieg ich erst gegen 12Uhr. Heute Mittag gab es dann ein Omelett mit Pilzfüllung und Gurkensalat. 
Gegen 15:00Uhr hätte ich dann so ein Stück Tarte au chocolat essen können ;-).
Also gab es dann ein Shake.
Dazu braucht man:
Tiefgefrorene Beerenmischung, eine Banane (je brauner die Schale desto süßer die Banane), 500ml Buttermilch und ein Pürierstab oder ein Mixer.



Natürlich könnt ihr auch normale Vollmilch o.ä. nehmen. 
Die Banane in Stücke schneiden und etwas von der Beerenmischung in ein hohes Gefäß geben. 


Wenn ihr den Pürierstab benutzt, dann empfehle ich euch die TK-Beerenmischung etwas antauen zu lassen. Wer nicht warten will, gibt einfach alles in den Mixer, dann ist das Getränk auch eiskalt. 
Zuerst die Fruchtmischung fein pürieren. 


Wenn alles püriert ist die Buttermilch hinzugeben.


Das Fruchtpüree ist relativ dickflüssig. Durch das Pürieren mit der Milch wird aber alles schön cremig und flüssig, perfekt auch zum Trinken mit einem Strohhalm. 


Sehr lecker, erfrischend und alles ganz ohne Zucker. Durch das Püree und der 500ml Buttermilch ergibt das zusammen ca. 1 Liter. Ne halbe Stunde später war der weggeputzt :-). Jetzt ist es gleich 18:00Uhr und ich bin immer noch gesättigt. Ist das mal genial?

Leider hab ich von all den anderen leckeren Smoothies und Shakes immer wieder vergessen Fotos zu schießen, aber die Zutaten hab ich mir aufgeschrieben. Die werden dann entweder püriert oder gemixt und fertig ist euer Getränk. Es sind auch einige Smoothies drunter die mit z.B. Orangensaft oder Joghurt gemacht werden. Auch wenn Beeren und Bananen die beliebteste Mischung auch bei mir ist, empfiehlt es sich auch meine anderen Rezepte mal auszuprobieren. Funktioniert auch prima mit Dosenobst. Hier ist für jeden was dabei (alles alkoholfrei):

Bananen-Kiwi-Smoothie für 2 Portionen:
  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • 1/2 l Orangensaft
  • evtl. 1/2 TL Honig 
Rosarotes Frühstück für 2 Portionen:
  • 200g Erdbeeren
  • 1 Banane
  • Saft von 2 Orangen (alternativ Orangensaft)
  • 1 Prise Zimt
  • nach Belieben Honig
  • Eiswürfel
  • Haferflocken
Sunrise-Shake für 4 Portionen:
  • 600g Wassermelone
  • 250ml Milch
  • 125g Joghurt
  • 1 EL Puderzucker
  • 2 Kugeln Vanilleeis
Coconut-Paradise für 2 Portionen:
  • 6 Scheiben Ananas
  • 200ml Kokosmilch
  • 200ml Milch
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 Päckchen Vanillezucker oder Honig
Tropical Smoothie für 4 Portionen:
  • 2 Gläser Ananassaft
  • 1 Banane
  • 1 Birne
  • 300ml Buttermilch
Lychee-Lassi für 2 Portionen:
  • 500g Joghurt
  • 200ml Mineralwasser
  • 2 TL Honig
  • 1 Dose Litschi mit Saft
Muntermacher für 1-2 Portionen:
  • 4 EL Magerquark (250g)
  • 200ml Milch
  • 100ml starken Kaffee oder Espresso
  • 1-2 EL Honig
Power-Shake für 1 Portion:
  • 200ml Milch
  • 2 EL Vanillejoghurt
  • 100g Haferflocken (kernig)
  • 2TL Erdnussbutter
Frühlingsshake für 2 Portionen:
  • 400ml Milch
  • 5 EL Haferflocken (kernig)
  • 250g Magerquark
  • 1 großer grüner geriebener Apfel 
  • Honig
Waikiki-Smoothie für 2 Portionen:
  • eine Dose Mandarinen mit Saft
  • 500ml Buttermilch
  • 2 Kugeln Fruchtsorbet (Mango, Orange o.ä.)
Tropenshake für 2 Portionen:
  • 350g Haselnussjoghurt (Monte o.ä. geht auch)
  • 5 EL Orangensaft
  • 4 EL Ahornsirup
  • 8 große Feigen (geschält)
  • 6 zerstossene Eiswürfel
Miss Piggy für 2 Portionen:
  • 250g Schattenmorellen oder süße entsteinte Kirschen
  • 50ml Orangensaft
  • 2 EL Kakaopulver
  • 300ml Milch
  • evtl. 1/2 Päckchen Vanillezucker oder etwas Honig
Eiweiß-Booster für 2 Portionen:
  • 500ml Buttermilch
  • 1 Banane
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 Handvoll Nüsse (z.B. Studentenfutter: Walnüsse, Haselnüsse etc.)
Tuttifrutti-Smoothie für 1-2 Portionen:
  • 2 Pfirsiche
  • 1 Mango
  • 100ml Orangensaft
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • 5 Esslöffel süße Sahne
Na? Da kommt bestimmt keine Langeweile auf. Es gibt natürlich noch viel mehr Shake und Smoothie die man sich mixen kann. Das sind die, die ich schon ausprobiert habe und die mir auch alle sehr gut geschmeckt haben. Jetzt seid ihr dran.
Probiert doch mal einen oder mehrere aus und berichtet mir von euren Erfahrungen. Vielleicht habt ihr ja auch noch ein leckeres Rezept.

Ach übrigens: 
ICH BIN JA SOOOOOO HAPPY, DASS WIR IM FINALE SIND. Ich kann das Ergebnis immer noch nicht fassen.

Auf Jungs holt den Titel nach Deutschland! - Olé, olé, olé!!!

Alles Liebe
Christina :-)