Sonntag, 31. August 2014

Das Beste was meiner Haut passieren konnte #2#

Hallo ihr Lieben,

ich wünsch euch einen schönen Sonntag.
Schade, dass es, zumindest bei uns wieder so grau und regnerisch ist, gestern musste ich mich sogar mit Sonnenmilch eincremen :-)

Zu der passenden Reinigung, die ich im letzten Post vorgestellt habe, gibt es nun auch meine Lieblingscreme.

Vino Gold Tages- und Nachtcreme aus dem Hause M. Asam




Diese Creme wird nach der Reinigung morgens und abends auf das Gesicht aufgetragen und einmassiert. Sie kann auch mit anderen Pflegelinien egal von welcher Marke kombiniert werden.

Sie hat 200ml Inhalt und kostet 24,77 Euro.

Ziemlich viel eigentlich, aber sie reicht bei mir ein halbes Jahr und nun kann man mal ausrechnen wie viel man für eine gute Hautcreme bezahlt, die vielleicht nur ein Monat hält.

Ich hatte bis vor 2 Jahren noch eine Creme, die einen Monat hielt und gegen rote Flecken und Pickelmale war. Die hat um die 10 Euro gekostet und diese Creme kann noch viel mehr, als nur Unebenheiten auszugleichen.

Sie ist für jeden Hauttyp und jedes Hautalter geeignet. 

OPC, Resveratrol und kaltgepresstes Traubenkernöl schützen vor schädlichen Umwelteinflüssen und bekämpfen die Anzeichen der Hautalterung, also feine Linien und Fältchen. 

Sie spendet Feuchtigkeit und macht die Haut samtig weich. 

Nach dem Öffnen ist sie 12 Monate lang haltbar.

Wer sich noch mehr Infos holen möchte der klickt diesen Link für die 24H Creme an.

Für mich ist es wirklich das Beste was meiner Haut passieren konnte.

Etwas zu meinem Praktikum bei der Zeitung:

Das Praktikum ist ja nun beendet, aber man hat mir 1. angeboten eine Bewerbung an die Hauptstelle zu schreiben, denn dort will man mich noch 2 Wochen in eine andere Abteilung nehmen und bis man da für mich was frei hat, darf ich 2. als freie Mitarbeiterin weiterhin bei der Saarbrücker Zeitung arbeiten, d.h. morgen zu verschiedenen Terminen gehen, Leute interviewen und Presseberichte schreiben nur nicht im Büro, sondern zuhause. Diese Berichte müssen dann bis zu einem bestimmten Termin in der Redaktion sein, d.h. ich schicke sie per Mail und sie werden dann wie üblich veröffentlicht und bezahlt.
Ist das mal toll?
Ich kann das gar nicht glauben, dabei hab ich mich zuvor doch in ganz Deutschland beworben und nun darf ich sogar noch ein bisschen länger bleiben, was meine Chancen nur noch mehr erhöht.
Gestern wurden sogar zwei Berichte von mir veröffentlicht mit je über einer halben Seite. Veröffentlichung folgt hier in den nächsten Tagen. Hab auch ein paar Impressionen gesammelt in Form von Fotos, denn wenn der Sommer nicht zu mir kommt hol ich mir ihn nach hause :-)

Kommt mir alle gut in die neue Woche :-)

Alles Liebe
Christina :-)