Samstag, 31. Januar 2015

Produkttest: Lacoste pour Femme

Hallo ihr Süßen,

wie ihr auf meinem Profil von Instagram schon sehen konntet, hatte ich eine Kooperation mit Easycosmetic.


Ich durfte folgendes Produkt im Wert von 80,00 Euro kostenlos auf Herz und Nieren testen:

Lacoste pour Femme edp


Ich bin ja eher der Typ, der auf frische Düfte steht und hatte daher Bedenken, ob ich diesen Duft auch im Alltag bzw. jeden Tag tragen kann.

Deswegen möchte ich euch hier darstellen wie das Parfum duftet und euch somit schon mal klar machen, dass meine Bedenken absolut umsonst und reine Zeitverschwendung waren:

  • Duftnoten: blumig, holzig, Moschus
  • Kopfnoten: Grüner Apfel, Freesie, Pfeffer
  • Herznoten: Rose, Veilchen, Hibiscus, Heliotrop, Jasmin
  • Basisnoten: Zeder, Weihrauch, Labdanum, Wildleder, Sandelholz
Quelle: easyCOSMETIC

Wenn man an dem Flakon schnuppert, riecht man zuerst die blumigen Noten heraus. Es ist ein Hauch von Frische, die einem entgegen kommt. 
Der Duft ist insgesamt nicht zu aufdringlich und auch nicht zu "laut". Das kommt unter anderem durch die perfekte Mischung der verschiedenen "Zutaten", die hier zusammengefasst wurden. 
Ich hab einige Düfte zu hause, die ich nur zu besonderen Anlässen tragen kann, weil sie einfach zu intensiv sind und nur zu bestimmten Feierlichkeiten passen. 

Als ich mir das Parfum zum ersten Mal auf den Handrücken gesprüht habe, roch es zuerst sehr frisch nach grünem Apfel und Pfeffer. 5 Minuten später kamen dann die blumigen Noten hervor. Irgendwie magisch. Es wirkt im ersten Moment so belebend, aber durch den Weihrauch und die Würze beruhigend. Nach ca. einer Stunde haben sich alle Duftnoten miteinander vereint. Ich könnte in dem Duft versinken...

Seit 10 Tagen bin ich nun schon am Testen. Ob bei einem Außentermin mit jungen Leuten oder der etwas älteren Generation, im Büro, beim Shoppen mit Freunden oder beim noblen Italiener oder auch beim Sport... Überall sprach man mich auf den Duft an... ein gutes Zeichen wie ich finde.

Obwohl es ein Produkt ist, das man im Alltag hervorragend tragen kann, würde ich diesem Lacoste-Parfum einen besonderen Platz im Beautyregal geben. Wenn man mal nicht weiß, wonach einem der Sinn steht oder sich nicht sicher ist, ob das das Richtige ist, würde ich sofort zu genau diesem Duft greifen. 


Passend für alle Jahreszeiten: sinnlich, betörend und trotzdem dezent und leicht. Gerade für diejenigen die nach dem anstrengenden Job noch zu einer After-Work-Party wollen ist es wie Schmuck der dem kleinen Schwarzen noch den letzten Schliff gibt und das Outfit so besonders macht. Denn ich finde, dass zu jedem Outfit auch ein guter Duft gehört - er ist für mich das I-Tüpfelchen und wenn man toll aussieht, aber der Duft eher abstoßend ist, ist alles futsch. 

Auch Familienmitglieder durften den Duft schon tragen. Meine Mutter bezeichnete ihn als "elegant" und "frisch" zugleich, wobei meine Schwester meinte: "Das ist ein Klassiker. Mit dem würdest du jede Verhandlung gewinnen". 

Ich hab am Montagnachmittag um 14:30Uhr ein Vorstellungsgespräch bei einer Werbeagentur in Trier. Ich möchte den Volontariatsjob unbedingt haben. Vielleicht gelingt es mir ja mit dem Duft. ;-)))

Bei Easycosmetic gibt es passend zu dem Parfum noch ein Shower Gel, die Body Cream und ein Deodorant. 

Zeit sich mal mit etwas einzudecken, was zwar auch nicht gerade billig ist, aber man für alle Fälle gerüstet ist :-).



Noch einmal vielen lieben Dank an Easycosmetic für die tolle Zusammenarbeit. 

Euch allen ein schönes Wochenende! 

Alles Liebe
Christina :-)

Mittwoch, 28. Januar 2015

Price's Candles

Hallo ihr Lieben,

heute ist es mal an der Zeit etwas für die Rubrik LIVING zu posten :-).

Vor einigen Tagen hab ich mir zusammen mit meiner Mama ein 95-tlg. Kerzenset von Price's Candles bei QVC bestellt. KLICK HERE!


Das komplette Set gab es zum Überraschungspreis von 29,95. Ein Schnäppchen wie ich fand. (Momentan kostet das Set um die 33 Euro) Ich hab auch schon Kerzen bei Ikea gekauft, die waren vom Preis her okay, hatten aber nur 20h Brenndauer. Die Kerzen von H&M sind da mit um die 10 Euro pro Stück deutlich teurer.
Jedes Teelicht hat eine Brenndauer von 5 Stunden.
Jede Duftkerze im Glas dagegen 40 Stunden. 


Im Set enthalten sind 5 Pakete mit je 18 Teelicher in der Duftnote: Citrus Spice, Honey & Vanilla, Warm Cashmere, Redberry Sorbet und Vintage Rose. 
Zusammen also 90 Teelichter! 


Des weiteren sind im Set 5 Duftkerzen im Glas enthalten, in den selben Düften wie schon bei den Teelichtern. Wie man bei der ausgepackten Kerze schon sehen kann ist das Design sehr sehr schlicht. Ich hab die Präsentation zwar schon im Fernsehen gesehen, aber trotzdem hätte ich mir da mehr gewünscht, so sehen sie leider etwas billig aus, wenn sie auf dem Tisch stehen.

Da meine Mutter der Teelichttyp ist, hat sie die bekommen und ich hab mir die Kerzen im Glas geschnappt. Leider musste ich ihr die Citrus Spice Kerze geben, da die vom Geruch her überhaupt nicht mein Fall war. Ich liebe den Duft von Orangen (hab sogar Duschcreme mit der Note) und ich mag auch den Weihnachtsduft von Zimt beispielsweise. Die roch aber leider weder nach dem einen noch nach dem anderen.

Was die Brenndauer angeht bin ich wirklich total zufrieden. Sie brennen auch im Glas gleichmäßig ab und nicht so einseitig wie bei anderen. Bis jetzt habe ich die Duftrichtung Honey & Vanilla ausprobiert.
Künstliche Vanilledüfte bereiten mir Kopfschmerzen und zu stark dürfen sie auch nicht riechen. Diese Kerze riecht wunderbar, nicht zu süß und nicht zu stark. Auch wenn man die Kerze ausgemacht hat, bleibt der Duft bis am nächsten Tag im Raum und verfliegt nicht sofort, was ich echt toll finde.


Gestern Abend ist mir allerdings aufgefallen, dass der Docht oben relativ dick ist und auch nachdem ich die Kerze ausgemacht hab, hat sie noch eine Minute weiter geraucht und leicht geklimmt. Da sollte man vielleicht ein spezielles "Hütchen" nehmen, um die Kerze erlöschen.

Ansonsten bin ich bis auf den einen Duft und das langweilige Design sehr zufrieden mit meinem Kauf. Auch meine Mutter ist zufrieden mit den Teelichtern, wobei sie hier 2 Stück anzünden muss, damit sich der Duft voll entfaltet, aber das find ich auch noch okay. Sieht sowieso bisschen komisch aus, wenn nur ein Teelicht brennt ;-).

Damit ist auf jeden Fall die kommende Winterzeit gerettet.
Bei uns soll es ab morgen wieder schneien und das bis Montag, da kommen mir die Kerzen gerade recht :-).

Welche Kerzen benutzt ihr denn so und welche Duftrichtung mögt ihr am liebsten?

Ich freu mich übrigens auch, wenn ihr mir mal schreibt, wie ihr das neue Design v.a. im Header findet? Freu mich auch über konstruktive Kritik! 

Alles Liebe
Christina :-) 


Sonntag, 25. Januar 2015

Rezept: Mediterrane Gnocchi-Pfanne

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende!

Ich hab euch bei Instagram ja schon ein Bild von meiner Gnoochi-Pfanne gezeigt und dachte mir, dass ich dieses super schnelle und einfache Rezept jetzt mal an euch weitergebe.


Zutaten:

  • Cherry-Tomaten
  • kleine Mozzarella-Kugeln 
  • Parmesan 
  • Frischkäse mit "Geschmack" (bei mir Exquisa Creation Bruschetta) 
  • Gnoochi mit Tomatengeschmack (bei mir waren es 500g - ausreichend für 3 Portionen)
  • Schwarzwälder Schinken (100g)
  • Gewürze (bei mir: italienische Kräutermischung, bunter Pfeffer - Vorsicht bei Salz: der Schinken ist salzig genug) 

Zubereitung:

Kirschtomaten halbieren (größere vierteln), einen halben Parmesankäse reiben, den Schinken in Streifen bzw. kleine Stücke schneiden und die Mozzarella-Kugeln halbieren. 


In einer großen (möglichst hohen Pfanne) zuerst ein ganzes Paket Frischkäse eurer Wahl erhitzen und (hab ich leider vergessen zu fotografieren) damit es genug Soße ergibt circa 100ml Sahne dazu geben. 
Dann Tomaten, Mozzarella-Kugeln, Schinken und die Hälfte des geriebenen Parmesan mit erhitzen. 
Parallel dazu die Gnoochi in Salzwasser kochen (meine waren in 4 Minuten gar). Solange könnt ihr auch die Soße köcheln lassen, dann entfalten sich die Aromen besser. 


Damit die Gnocchi nach dem Abgießen nicht aneinander kleben bleiben, gibt man sie sofort zu der Tomatenmasse in die Pfanne dazu. Einmal umrühren und danach mit Gewürzen eurer Wahl verfeinern und abschmecken.


Bei meiner Pfanne kann man den Griff abnehmen, wenn das bei euch nicht der Fall ist, schüttet ihr die Masse einfach in eine Auflaufform und streut den Rest vom geriebenen Parmesankäse drüber. 


Wer einen Backofen mit Grillfunktion hat braucht wie ich circa 5-6 Minuten. Bei Ober- und Unterhitze oder Umluft könnte es etwas länger dauern bis der Käse braun und geschmolzen ist. Einfach ausprobieren. 

Beim Genießen lohnt es sich bei den Tomaten etwas zu warten oder zu pusten. An denen kann man sich ganz böse verbrennen. 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe und nen guten Start in die neue Woche!

Christina :-)

Freitag, 23. Januar 2015

OOTD: das Blaue vom Himmel...

Hallo ihr Lieben,

bei Instagram hat vielleicht der ein oder andere schon das Foto mit meinem neuen Mantel gesehen.

Ich hab so etwas schon länger gesucht.
Ich find ihn perfekt. Er ist schön ausgestellt, hat einen Bindegürtel und einen großen Kragen und statt Reißverschluss Druckknöpfe. Die Farbe gefällt mir besonders gut. So ein schönes helles Blau und man kann ihn selbst in der Maschine waschen. 
Einziges Manko: Die beiden Eingriffstaschen rechts und links haben keinen Reißverschluss und auch keinen Druckknopf oder ähnliches. Muss ich also für Kleinigkeiten wenn ich mal nur ganz kurz aus dem Haus muss immer ne Tasche mitnehmen.
Der Mantel hab ich vor ca. 3 Wochen bei Primark gekauft. Er war von 30 Euro auf 15 Euro reduziert. 
Ich denke er ist noch aktuell bzw. im Sale-Bereich zu finden. Es gab ihn auch noch in Weiß, Schwarz und Grau soweit ich mich erinnern kann. 


Oberteil in Schwarz mit silberfarbenen Nieten (QS by S. Oliver), Schal in Beige (Burberry), Chinohose in Khaki (Only),  Schnür-Stiefeletten in Schwarz (Deichmann), Mantel in Hellblau (Primark)



Vielleicht sieht man es, dass der Mantel total weich und flauschig ist. Richtig zum reinkuscheln ;-)


Wie gefällt euch der Mantel?

Hab ihn erst am Mittwoch eingeweiht, als ich mit meinem besten Freund bei Vapiano essen war.


Ein schnelles Selfie: Nicht schön aber selten ;-)))


Momentan gibt es wieder Specials bei Vapiano. Eigentlich ess ich immer das was ich kenne und das was mir am besten schmeckt. Diesmal hab ich mich solidarisch erklärt und wir haben Pasta Con Cipolla Rossa gegessen.


Super lecker kann ich nur sagen! Unbedingt mal testen!

Ich hoffe ihr kommt gut ins Wochenende!
Bei uns soll es morgen wieder schneien - JUHUU :-)

Alles Liebe
Christina :-)

Dienstag, 20. Januar 2015

eine gesunde Urlaubsmischung

Guten Morgen ihr Lieben,

eine gesunde Urlaubsmischung hat bei mir auch viel mit Essen zu tun. Klar man möchte nicht aufwendig kochen und lieber länger auf der Piste verbringen. Ich denke wir haben uns relativ ausgewogen ernährt und auch geschlemmt, wofür sonst keine Zeit bleibt.

Deswegen gibt es heute von mir zuerst ein paar Food-Impressionen aus dem Urlaub und danach noch drei Fotos, die ich am letzten Tag geschossen hab.


Ich bin beim Frühstück ein absoluter Süßfreak. Unter der Woche gibt es oft etwas was schnell geht. Dort war praktisch jeden Tag Wochenende. Croissants, Brötchen und mein Lieblingssaft, einfach alles womit man gut gelaunt in den Tag starten kann.
Zugenommen hab ich übrigens nicht, dem Skifahren sei Dank :-).


Am ersten Abend haben wir Chili con carne gekocht. Irgendwie ist so ein Foto immer abschreckend, sieht halt komisch aus, aber es gehört zu meinem Lieblingsessen und einmal angefangen ist es total schwer, wieder aufzuhören :-).


Eigentlich bestand unser Urlaub ausschließlich Gerichten, die ich liebe. Meine geliebten Nudeln mit Basilikum-Pesto. Ein Gedicht, v.a. dann wenn es selbst gemacht ist :-).


Mmm!!! Megalecker war auch der Lachs mit Kräuterkruste, Spargel und Ofenkartoffeln. 


Die Linzer-Torte ist ein Muss. Sie schmeckt so himmlisch nach Weihnachten, leicht süß und wird dort noch leicht warm serviert. Ein Glück, dass das Café bei uns gleich um die Ecke war. :-)


Am vorletzten Tag gab es Schnitzel mit Parmesanpanade und eine Ebly-Gemüsepfanne :-).


Zum guten Schluss musste natürlich auch eine Pizza her. Wenn ich nicht weiß, ob die Pizzen so schmecken wie ich sie mir vorstelle, ich also irgendwo bin wo ich vorher noch nie war, nehm ich meistens immer die Pizza Margeritha. Da kann man wenig mit falsch machen. Diese hier schmeckte ganz besonders gut.

Nun noch eines meiner Lieblingsfotos. Das hab ich auch schon auf Facebook gepostet und am letzten Tag geschossen, als wir am Tittisee waren :-).


Danke geliebtes IPhone! Du machst mich immer wieder glücklich :-).


In dem Turm da würde ich auch mal gern wohnen :-). Ich mag solche Häuser.


Ein Park, hübsch angelegt. Wie schön muss der erst im Sommer sein :-).
Mal schauen, vielleicht fahren wir dieses Jahr wieder dorthin. War nämlich super schön.

Euch allen einen schönen Dienstag!

Alles Liebe
Christina :-)



Samstag, 17. Januar 2015

Urlaubsimpressionen :-)

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende und das wichtigste für die kalte Jahreszeit neben euch:

  • eine Kuscheldecke
  • ein gutes Buch, das neuste Magazin
  • warmer Tee, Kaffee oder Kakao

Ich hab die Zeit mal genutzt, um euch ein paar Urlaubsfotos zu zeigen. 
Wir hatten ein hübsches 5-Sterne-Ferienhaus mit einer tollen Aussicht. Dazu gab es noch umsonst Skipässe und man konnte den kompletten Service vom Ski- und Snowboardverleih beanspruchen. 

Da auch Kultur wichtig ist, hab ich hauptsächlich einige hübsche Gebäude festgehalten, da ich beim Skifahren nicht zu den Experten sondern eher zu den Fortgeschrittenen gehöre. Da ist es schon schwierig am Hang mit den Skistöcken und dem Handy zu hantieren ;-).

Die eine Woche ging leider viel zu schnell vorbei, aber wir hatten tolles Wetter im Schwarzwald genauer gesagt in Bernau und von daher auch kein Grund uns zu beschweren.


Zuerst einmal musste ich als wir am Nachmittag dort ankamen die Aussicht vom großen Schlafzimmerbalkon aus fotografieren. 


Tolles Wetter und jede Menge Schnee. 


Beim Shoppen gab es immer wieder hübsche Gebäude zu bestaunen. Wie glücklich müssen wohl die Bewohner in diesem Häuschen sein. :-)




Was ein Glück das ich mal drin war. Sie ist einfach total hübsch, sehr gepflegt und alles in Weiß, wie man auf den folgenden Bildern erkennen kann.






Wow, hab mich erschrocken, wie gut doch einige Fotos mit meinem IPhone geworden sind. Wer braucht da noch ne normale Cam?

Ich hoffe euch gefallen die Fotos!

Alles Liebe
Christina

P.S.: Ganz lieben Dank an alle die mir schon bei Instagram folgen. Ich geb mir Mühe jeden Tag mindestens 2 Fotos hochzuladen. 


Mittwoch, 14. Januar 2015

Produkttest: Shampoo Guhl Bändigung & Schwung

Hallo ihr Lieben,

bei Instagram hab ich euch ja schon verraten, dass ich das Shampoo von Guhl fleissig am testen bin.
Ein paar folgen mir ja auch schon bei Instagram, dafür schon mal danke.
Eine Schande, dass ich mich jetzt erst angemeldet habe, wo ich doch im Netz nichts lieber tue, als mir Fotos anzuschauen.

Nun aber zu meinem Produkttest:

Guhl Bändigung & Schwung Shampoo 75ml 

Bei beispielsweise Rossmann gibt es das Shampoo in der Originalgröße (200ml) zum Preis von 3,95 Euro.


Diese Linie ist speziell für "eigenwilliges, widerspenstiges und rebellisches Haar". 
Im Shampoo sind unter anderem Awapuhi + Öl + Keratin enthalten, die für Geschmeidigkeit & lebendigen Schwung sorgen sollen.

Der Hersteller verspricht folgendes:
"Ebnet die raue Haarstruktur für geschmeidig in Form fließendes Haar. Kräftigt das Haarfür natürlich, lebendigen Schwung."




Testergebnis:

Ich selbst hab bisher noch kein Shampoo von Guhl getestet und war von daher sehr gespannt. 75ml sind ja nicht ganz so viel und ich hatte mir vorgestellt, dass es höchstens für 3 mal Haare waschen ausreicht. 
Pustekuchen!!!
Das Shampoo ist so unglaublich ergiebig. Es ist relativ flüssig und meine bisherigen Shampoos waren immer cremig und etwas fester. Eine kleine Menge hat schon genügt um mein schulterlanges Haar damit zu waschen. 
Allein schon der Duft ist hinreissend. Süß und fruchtig zugleich. Ich mag ihn und hab mich gefreut, dass er sich ein paar Stunden im Haar hält. 
Das sich Naturlocken nur schwer bändigen lassen wissen ja die meisten. Mit diesem Shampoo hab ich schon nach der ersten Haarwäsche gemerkt, dass ich zum ersten Mal seit langem wieder ohne Spülung sofort meine Haare im nassen Zustand auskämmen kann. 
Ohne Spülung war dies bisher undenkbar. Meine Haare waren auch nach dem Fönen schön geschmeidig und hatten einen gesunden Glanz. 

Ich bin sehr zufrieden. Dachte ich doch noch zuerst: "Die hätten ja mal wenigstens noch ne Spülung mitschicken können. Wie soll ich denn meine Haare danach entwirren?" 

Mal wieder was gelernt: Man sollte nicht zu schnell urteilen. ;-) 

Ausreichend für circa 10 Anwendungen bei schulterlangem Haar. 

Die Flasche sieht ja sehr hübsch aus, trotzdem hätte ich mir eine Tube gewünscht die auf dem Kopf steht. Wenn man hier die Flasche umdreht, wird sie wohl nicht stehen bleiben und man bekommt den letzten Rest nicht so gut raus wie bei anderen Produkten. 

Außerdem gibt es noch von dieser Serie folgende Produkte:


Die Balsam-Spülung Bändigung & Schwung:

"Die Balsam-Spülung verleiht als optimale Pflege-Ergänzung sofort mühelose Kämmbarkeit und glättet die raue Haarstruktur für geschmeidig in Form fließendes Haar."


Die Tägliche Intensiv-Kur Bändigung & Schwung: 

"Die Tägliche Intensiv-Kur bewirkt eine sofortige und gezielte Bändigung bei selbst widerspenstigen Haarpartien und schützt vor erneutem Aufrauen der Haarstruktur. Für extraleichte Kämmbarkeit ohne zu beschweren." 


Die Intensiv-Repair-Kur Bändigung & Schwung:

"Die zartschmelzende Formel der Intensiv-Repair-Kur dringt sofort ins Haar ein und regeneriert die Tiefenstruktur des Haares. Für vollendet geschmeidiges Haar, kraftvollen Schwung und sinnlichen Glanz." 

Die Intensiv-Kur muss man soweit ich weiß nur schütteln und aufsprühen, ohne sie noch mal ausspülen zu müssen. Vielleicht werde ich mir die noch zulegen. :-) 

Habt ihr schon irgendeine Pflegeserie von Guhl getestet?
Welche Pflegeserie verwendet ihr für eure Haare? 

Alles Liebe
Christina :-) 



Sonntag, 11. Januar 2015

OOTD: Die graue Maus :-)

Hallo ihr Lieben,

na? Genießt ihr auch euren Sonntag???
Gestern sind wir ja aus dem Urlaub zurück gekommen, ausgeholt und mit neuer Energie. Bald gibt es auch Fotos :-).

Ich liebe ja Fotos und von daher auch eigentlich Instagram. Ich liebe es Fotos von Bloggern anzuschauen, aber auch von Promis und anderen Menschen. Wie sie Leben, wie sie sich stylen u.s.w. Gestern bzw. vorgestern hab ich mich dann auch mal angemeldet. Es ist irgendwie so eine Hemmschwelle die ich überschreiten musste und bin nun auch dabei:

http://instagram.com/christys88/

Ich würd mich riesig freuen, wenn mir der ein oder andere folgt und noch mehr freu ich mich, wenn ich dort Gleichgesinnte treffen würde und auch euch folgen könnte.
Dann hab ich noch ein bisschen am Layout meines Blogs herum gefeilt. Kategorien erstellt, wo man nun noch schneller das findet, wonach man sucht und ich hab auch in Zukunft vor, mich mit meinem Blog weiter zu entwickeln und bin total froh, dass es liebe Blogger gibt, die mir da ein wenig weiter geholfen haben.
Deswegen an dieser Stelle mal ein großes Danke an:

Mareike von http://cosmetic-wife.blogspot.de/

und an

Dori von http://www.bluemchenable.de/

Nun ist es mal an der Zeit ein Outfit zu posten, dass ich schon vor dem Urlaub an hatte. An diesem Tag bin ich noch einmal losgezogen, um vielleicht noch das ein oder andere Winterschnäppchen für den Urlaub zu ergattern.

Schal in Lila-Grau (Venice Beach by Barbara Becker), Sweatshirt in Grau (Gina Tricot), Longtop in Blau (QS by S. Oliver),  Jeans in Hellblau (H&M), Stiefelette in Khaki mit goldfarbenen Nieten (Deichmann)






Wie gefällt euch mein Outfit?
Habt ihr Verbesserungsvorschläge für meinen Blog? 
Was oder über welche Themen würdet ihr gerne mehr auf meinem Blog lesen?

Einen schönen Restsonntag!

Alles Liebe
Christina :-)