Montag, 30. März 2015

Insta Photos #6

Ihr Lieben,

ist es nur bei mir so oder sind auch bei euch die Montage so stressig?

Neue Aufgaben, neue Termine, neue Mails...

Es kommt mir manchmal so vor, als sei man 4 Wochen in Urlaub gewesen und muss dann alles wieder aufholen.

Ich hab schon lange nicht mehr abends gebloggt. Ich schreibe lieber morgens oder vormittags, dies soll dann eben mal ne Ausnahme sein.

Es gibt wieder neue Insta Photos von mir und ich merke, dass ich mittlerweile auch ohne INSTAGRAM nicht mehr leben kann ;-))).






Ich hoffe ihr hattet alle einen schönen Montag! 

Ab heute Nacht soll nun auch der Sturm bei uns einiges anrichten. Bis morgen Abend 20 Uhr gibt es für Saarbrücken eine amtliche Wetterwarnung mit Sturmböen mit einer Spitzengeschwindigkeit bis zum 110km/h.

Also passt auf euch auf!

Alles Liebe
Christina :-) 

Samstag, 28. März 2015

Wishlist für die Glamour Shopping-Week

Hallo ihr Lieben,

nicht mehr lange und sie beginnt endlich wieder:

Die Glamour Shopping-Week! 

Vom 2. bis 11. April werden wir wieder im Shop vor Ort oder Online kaufen was das Zeug hält ;-).

Eigentlich bin ich das ganze Jahr über in Shoppinglaune, aber in dieser Zeit besonders. Klar die Rabatte und Vorteile locken uns und oft kauft man auch einiges was man nicht braucht.

Mir geht es immer so, dass ich oft etwas kaufe weil es gerade günstig ist und dabei nicht mal überlege, zu was ich es kombinieren könnte oder ob ich es überhaupt brauch.

Im letzten Jahr wollte ich unbedingt eine Fake-Lederjacke in Rosa haben und eine Fake-Fellweste. Beides hab ich bekommen, beides 20 % weniger und der Rest hab ich gekauft, weil ich gerade mal da war...

Dieses mal soll es anders werden! Ich hab mir genau angeschaut, wo es welche Rabatte gibt und wo ich fündig werden könnte. Natürlich gibt es immer wieder Läden wo man einfach rein muss. Bei Douglas komm ich immer schlecht vorbei und die 10% brauch ich, weil meine Schwester am 07.04. Geburtstag hat und so wie ich Schuhe, Mode und Beautyartikel liebe, sie Düfte sammelt.

Trotzdem möchte ich mein Ziel nicht aus den Augen verlieren, denn oft kommt man zuhause an ist glücklich und merkt trotzdem, dass man doch noch ne sommerliche Tunika wollte und im Eifer des Gefechts total vergessen hat nach ihr Ausschau zu halten.

Deshalb gibt es hier eine Wishlist. Diese Teile möchte ich unbedingt, die Farben sind jetzt mal außer bei der Jeansbluse unwichtig. Eigentlich möchte ich lieber mehr Pastellfarben in meinen Schrank einziehen lassen, wie z.B. bei dem Maxirock oder dem Top. Hauptsache ist, dass ich fündig werde.


Wie sieht das bei euch aus?
Habt ihr euch auch schon eine Wishlist erstellt oder zieht ihr lieber planlos los?
Kauft ihr mehr online oder vor Ort? 
Lieber alleine oder mit der besten Freundin? 

Freu mich auf eure Kommentare! 

Alles Liebe und schönes Wochenende!

Christina :-)

Dienstag, 24. März 2015

Frühstücksrezept: Warmer Quarkauflauf

Ihr Lieben,

Frühstück ist ja die wichtigste Mahlzeit des Tages, sagt man zumindest. Irgendwann kommt allerdings Langeweile auf, wenn man nicht immer Müsli, Brötchen o.ä. essen will.
Ich persönlich bin ein Freund von warmen Speisen am Morgen egal ob Rühreier mit Bacon, Milchreis oder Porridge mit Obst.

Jetzt gibt es ein neues Rezept zum Frühstück:

"Warmer Quarkauflauf mit Beeren"

Ich hab es ausprobiert und bin total begeistert!



Zutaten für eine Portion: 

  • 1 Eiweiß
  • 250g Magerquark
  • 3 EL Kakao-, Vanille oder wie bei mir Kaba-Himbeerpulver 
  • Beeren (ich hab eine TK-Beerenmischung genommen)

Zubereitung:
  1. Quark mit dem Pulver vermischen. (für Low Carb - Esser ist Whey-Protein-Pulver zu empfehlen)
  2. Eiweiß steif schlagen und unterheben. 
  3. Alles in eine kleine, flache Auflaufform geben und glatt streichen. 
  4. Anschließend Beeren drauf setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen. Wer TK-Beeren nimmt, kann den Auflauf 25 Minuten im Ofen lassen, bei frischem Obst reichen 20 Minuten.

Guten Appetit! 

Tipp: Wer es süßer möchte, nimmt einfach einen Esslöffel Kakao oder Kaba-Pulver mehr und streut am Schluss noch etwas Zimt drüber. 

Alles Liebe
Christina :-) 



Sonntag, 22. März 2015

Liebster Award!

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Tagen wurde ich von der lieben VIVIAN zum "Liebster Award" nominiert.

Ich finde es immer eine gute Idee da mitzumachen, denn es ist gerade für Blogger mit wenig Lesern oder für diejenigen die neu dabei sind, eine ganz tolle Idee, etwas über sich zu erzählen um somit auch den Bekanntheitsgrad ein wenig zu "stärken".

Von daher würde ich mich freuen, wenn auch meine Nominierten hier mitmachen - profitiert ja jeder davon ;-).

Nun werde ich aber erst einmal die Fragen beantworten die mir VIVIAN gestellt hat:

Was ist dein absolutes Lieblingsessen, ohne dass du nicht leben könntest? 

- süß: warmer Milchreis, herzhaft - Vorspeise bzw. Salat: Tomate-Mozzarella & Hauptspeise: Chili con carne :-)

Nenne deinen schönsten Urlaub und warum er dir so gut gefallen hat?

- es war mein erster Urlaub ohne Eltern als ich 16 war. Damals war ich mit meinem Freund das erste Mal alleine auf Malle :-). Es war genial!

Seit wann bloggst du schon?

- Seit dem 24.11.2013, und immernoch so gern wie am ersten Tag - gott sei Dank!

Feierst du lieber die ganze Nacht durch oder magst du lieber gemütliche Abende?

- also mit 16 bis im Alter von 22, war ich jedes Wochenende in Clubs feiern und tanzen und kam erst morgens um 6 Uhr heim ;-). Seit ein paar Jahren aber mag ich es lieber mit Freunden abends Essen und was trinken zu gehen. Ich glaub ich hab ein Alter erreicht, bei dem man sich viel lieber unterhält und sich durch Speisekarten der unterschiedlichsten Restaurants futtert :-).

Welches Beauty-Produkt kaufst du immer wieder nach?

- Mein Make-Up von Bare Minerals - nie mehr ohne!

Gehst du noch zur Schule/Uni oder arbeitest du schon?

- Ich hab vor eineinhalb Jahren mein Studium (PR/Journalismus) mit 1,5 ;-) abgeschlossen und arbeite nun als freie Mitarbeiterin bei einer großen Tageszeitung im Saarland bis ich einen Volontariatsjob gefunden habe.

Was ist dein Ziel bzw. Wunsch im Leben?

- Momentan möchte ich einfach als Volontärin zwei Jahre lang als Redakteurin ausgebildet werden, um danach am allerliebsten bei einem Magazin wie z.B. der Glamour arbeiten zu können :-).

Wenn du im Lotto gewinnen würdest, was würdest du alles mit dem Geld anstellen?

- Ich würde meinen Eltern ein Ferienhaus in Holland kaufen (- davon träumen sie schon lange), meiner Schwester würde ich soviel Geld geben, dass sie endlich mal ihren Führerschein machen kann und ich würde mir ein nagelneues Auto kaufen und den Rest einfach gut anlegen.

Hast du einen Lieblingsfilm?

- Neben den Filmen und Staffeln von Sex and the city: "Der Teufel trägt Prada!"

Wie heißt dein Lieblingsblog?

- Boar, die Frage ist ja mal gemein. Ich kann sie nicht wirklich beantworten weil es so viele Blogs gibt von denen ich sehr begeistert bin. Jeder hat seinen eigenen Stil und jeder ist etwas besonderes, aber ich sollte vielleicht einfach mal die aufzählen, denen ich schon lange folge und die ich auch jeden Tag mindestens einmal aufrufe:


Alle anderen Blogs denen ich folge gehören natürlich auch dazu, aber die oben genannten sind einfach die, die ich persönlich am schönsten finde und die mich am meisten inspirieren. :-)

Ist dir schonmal was peinliches passiert, wenn ja was?

- Da fällt mir jetzt leider nichts ein, sorry! Aber sind wir doch mal ehrlich, jedem passiert doch mal was peinliches, aber ich verdränge das sofort wieder, nachdem ich mich kaputt gelacht habe über meine eigene Schusseligkeit! :-)


So, nun kommen meine 11 Fragen, die ich meinen Nominierten stelle:

1. Bist du eine Sammlerin, wenn ja von was?
2. Wie sieht ein freier Tag bei dir aus?
3. Welches Urlaubsziel kannst du empfehlen und warum?
4. Wieviel Geld gibst du im Monat für Mode aus?
5. Und wieviel für Beautyprodukte?
6. Wenn du zu Ikea gehst, hast du da ein klares Ziel vor Augen oder willst du "nur mal gucken"?
7. Wo siehst du dich in 5 Jahren?
8. Wenn du über dein Leben bis heute nachdenkst, würdest du es nochmal genauso leben, oder etwas verändern?
9. Was sollte deiner Meinung nach jeder einmal im Leben tun?
10. Was war der beste Ratschlag den du bekommen hast?
11. Wie feierst du Ostern? 

Meine Nominierten:
Die Regeln:
  1. Danke der Person, die dich für den "Liebster Award" nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Schreibe die Regeln in den "Liebster Award" Blog-Post.
  3. Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  4. Stelle selbst 11 Fragen zusammen. 
  5. Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Award, die bisher noch eher unbekannt sind und wenig Leser haben.
  6. Informiere die Blogger, die du nominiert hast. 

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag!

Alles Liebe
Christina :-)



Freitag, 20. März 2015

Insta Photos #5

Moin moin ihr Lieben und happy friday :-),

habt ihr heute was von der Sonnenfinsternis gesehen?

Bei uns war alles Grau und neblig :-(

Naja, dann sorge ich mal wenigstens mit meinen INSTAGRAM Fotos für eine klare Sicht :-).

Diesmal gibt es auch einen Text dazu :D.






Ich muss sagen, dass ich noch nicht so lange bei Instagram bin. Der Grund liegt auf der Hand. Ich hatte vorher ein altes Samsung Handy (-ein wirklich altes). Mit dem konnte man zwar auch Fotos machen und diese hochladen, aber die Qualität war sehr schlecht. Wenig Speicherplatz hatte das Handy und noch einige andere negative Faktoren, die mich am Schluss dazu gebracht haben mir auch ein IPhone zu kaufen.

Wenn man sich jetzt das erste Foto anschaut, dann sieht man da einfach die Qualität. Es wurde abends von mir vor dem saarländischen Staatstheater aufgenommen und NICHT am PC oder auf dem Handy bearbeitet.

Natürlich sind diese tollen Dinger auch teuer, aber ich möchte euch heute neben meinen Insta Photos einen Anbieter empfehlen, der die neuesten Handys von Top-Marken hat. Er bietet geniale Tarife, um zum Beispiel mit Highspeed im Internet zu surfen und das zu sehr guten Preisen. Ideal auch für Studenten (- mein Studentenleben war auch ganz schön teuer ;-)).

Es geht um SIMYO.

Natürlich fragt ihr euch jetzt: "Warum soll ich ausgerechnet zu Simyo gehen? Ich bin doch bis jetzt ganz zu frieden."

  • Simyo bietet LTE in allen Tarifen
  • Simyo bietet die Beste Preis-Leistung
  • Und Simyo ist Deutschlands Kundenchampion 2014. 
  • Hinzu kommen noch mehrere Testurteile, die Simyo in verschiedenen Bereichen sogar mit sehr gut bewertet haben. 

HIER findet ihr eine Übersicht der Tarife und HIER geht es zu den Top-Handys, die über all das verfügen, was ein gutes Handy braucht um beispielsweise schnell im Netz zu surfen und geniale Fotos zu schießen, die ihr dann ohne Bedenken und v.a. schnell mit euren Freunden teilen oder sie auch zum Beispiel bei Instagram hochladen könnt. 

Welchen Tarif nutzt ihr denn so?
Vielleicht hat jemand schon mit Simyo Erfahrungen gemacht und möchte darüber berichten?

Kommt alle gut ins Wochenende und genießt die Sonne!
Bei uns soll es ab Montag wieder regnen :-(

Alles Liebe
Christina :-)

Mittwoch, 18. März 2015

Buchempfehlung: 10 Minuten Make-up von Boris Entrup

Liebe Beautys ;-),

heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches ich zu Weihnachten bekommen habe und seitdem regelmäßig benutze:

10 Minuten Make-up 
50 komplette Looks: Step by Step
von Boris Entrup
Gebundene Ausgabe 14,95Euro (z.B. bei Amazon)




Es geht bestimmt nicht nur mir so:

Da will man v.a. im Winter morgens sich nur noch mal 5 Minuten rumdrehen und schon werden 10, 15 oder gar 20 Minuten draus. Schnell duschen, Haare machen und fürs Make-up bleibt meistens die wenigste Zeit, da ich das immer am Schluss mache. Da kommt schnell ne Foundation ins Gesicht, evtl. noch Rouge, nochmal schnell kontrollieren ob alles schön ineinander übergeht, irgendein Gloss auf die Lippen pinseln und die Wimpern tuschen. Ist doch irgendwie langweilig oder?

Dank diesem tollen Buch gelingt es auch Ungeübten einen kompletten Look in 10 Minuten zu schminken. Die Schritt für Schritt Anleitungen erklären ganz genau was man tun muss. Dazu passend werden auch noch die richtigen "Werkzeuge" gezeigt, sodass wirklich nichts schief laufen kann.

Etliche Looks hab ich schon ausprobiert. Es macht richtig Spaß, geht schnell und man muss dafür kein Profi sein.

Natürlich möchte ich nicht allzu viel verraten, aber euch trotzdem einen kleinen Querschnitt aus dem Buch auflisten, damit ihr wisst was euch erwartet:

Boris Entrup erklärt neben den Looks auch:

  • wie die richtige Pflege aussehen soll
  • was das passende Werkzeug ist
  • welche Produkte er verwendet

und er gibt Schönheits-Tipps für jedes Alter und hat die wichtigsten SOS-Tipps auf Lager. :-)

Direkt vorne findet man eine Übersicht der 50 Looks mit der Seitenanzahl, damit man schnell das findet was man sucht ;-). 

Neben den Looks geht es auch inhaltlich um die verschiedenen Grundtechniken:
  • Foundation
  • Concealer
  • Rouge
  • Gesichtsformen
  • Augen
  • Kajal
  • Wimpern
  • Eyeliner
  • Lippen
  • Smokey Eyes 
  • und Augenbrauen

Da bleiben wirklich keine Wünsche offen. Auch zum Beispiel bei dem Thema Rouge nicht:




Egal ob pinkfarbene Lippen, eisblau geschminkte Augen oder ein nudefarbener Look. Für unter 15 Euro ist das Buch eine echte Kaufempfehlung für jeden. Egal ob man geübt oder unerfahren ist. 

Hier noch einer meiner Lieblingslooks, um euch auch zu zeigen, wie es im Buch beschrieben ist:

"Summer Glow"




Habt ihr auch solche Bücher und habt vielleicht auch die ein oder andere Empfehlung? 
Freu mich über eure Kommentare!

Alles Liebe
Christina :-)

Montag, 16. März 2015

my favorite cocktails

Liebe Partymädels,

ENDLICH: der Frühling ist da!


Bald geht es wieder los. Es wird gegrillt, gefeiert und angestoßen mit Sekt, Bier oder anderen Leckereien. Gerade im Sommer ist eine fruchtige Bowle oder ein Cocktail eine willkommene Abwechslung. 

Zu hause hab ich mich mal durch meine Rezepte gewühlt und euch die Einfachsten rausgesucht, die auch gleichzeitig zu meinen liebsten alkoholischen Getränken gehören. 

Wer allerdings eine Gartenparty oder einen Geburtstag vorbereitet, hat nicht noch großartig Lust durch die Läden zu rennen, deswegen hab ich hier einen heißen Tipp für euch:

Vidamo ist ein Onlineshop, der Spirituosen anbietet. Man kann hier also ganz einfach seine Bestellung aufgeben und bekommt in 1-2 Werktagen (so schnell - juhuu!) alles nach Hause geliefert, ohne dass man das Haus verlassen muss. Finde ich super! 

Wir bestellen doch sowieso schon sehr viel im Internet, da finde ich muss man bei den Getränken keine Ausnahme machen. 

Jetzt aber erstmal zu meiner Lieblingsbowle. Prima für Beerenliebhaber! Ich mach sie gerne an Geburtstag oder an Silvester:

Man braucht: 
  • 1 Flasche Bacardi (weiß)
  • 1/2 Flasche Sekt, halbtrocken
  • 1 Flasche Seven Up oder Sprite
  • 1 Flasche Traubensaft (am Besten Weißen)
  • 1kg TK-Erdbeeren
  • 1 Dose Früchtemix

Zubereitung:

Den Früchtemix (mit dem Saft) mit dem Bacardi morgens angießen und gut ziehen lassen. 
Am Abend kommen dann nur noch der Sekt, Seven Up oder Sprite, Traubensaft und die TK-Erdbeeren dazu. 
Wenn die Getränke eiskalt sind, muss man das Ganze nur noch 30 Minuten ziehen lassen, ansonsten 1-2 Stunden. 

Sehr süffig und sehr lecker!


Nun kommt noch ein Lieblingscocktail von mir: Sex on the beach! Auch wenn man dafür ziemlich viele Zutaten braucht, trink ich ihn sehr gern und es lohnt sich wirklich, den mal selbst zu machen!

Jeder macht ihn anders. So trink ich ihn am Liebsten:

Man braucht:
  • 4cl Wodka
  • 2cl Pfirsichlikör
  • 2cl Zitronensaft
  • 4cl Orangensaft
  • 2cl Ananassaft
  • 1cl Grenadine
  • etwas gestoßenes Eis (Crushed Eis)

Zubereitung:

Die ersten 5 Zutaten in einen Shaker geben und kräftig schütteln. Jetzt in ein hohes Glas etwas Crushed Ice reingeben und den Grenadine-Sirup hineinlaufen lassen. Dann langsam mit dem Inhalt des Shakers auffüllen. 

Prost! 

Welche/r Bowle, Cocktails oder Longdrinks mögt ihr am Liebsten? 

Genießt das tolle Wetter! 

Alles Liebe 
Christina :-) 




Samstag, 14. März 2015

Frühjahrs-Beauty-Haul

Liebe Beautyfans, 

heute gibt es mal wieder einen klassischen Haul von mir. Es gibt Dinge, die kauft man immer wieder, obwohl man ja gerne zum Beispiel Deos verschiedener Marken testet, gibt es trotzdem immer eine Lieblingsmarke auf die man jedes Mal wieder zurück greift. Man kennt die Sachen und kann sich auf die Qualität verlassen.
Deswegen gibt es heute von mir auch Produkte die sich bewährt haben.

Beginnen möchte ich mit einer nagelneuen Errungenschaft von Labello.


Labello Lip Butter, 19ml Inhalt, gekauft bei Rossmann, je für 2,65 Euro.

Eigentlich schon viel für so ein kleines Döschen, aber sie sind sehr ergiebig. Man braucht gar nicht so viel, denn es ist tatsächlich wie eine Butter. Ich benutze auch gerne Körperbutter, denn die sind viel ergiebiger wie Körpercreme. So kann man sich das in etwa mit dieser Lippenpflege vorstellen. Auch wenn ich erst ganz spät zu dem Club der Labello-Liebhaber dazugekommen bin, bin ich doch froh, dass ich jetzt welche hab. Ich lese mir gerne lieber 10 Reviews und Kommentare mehr durch, bevor ich mich auf einen Kauf einlasse.
Diese Lip Butter ist nach dem Öffnen 12 Monate haltbar, obwohl die bei mir noch nicht mal 3-4 Monate überstehen wird. Das Döschen ist einfach total dekorativ und verleitet immer wieder dazu nach zu pflegen, obwohl es gar nicht nötig ist. Selbst nach dem Essen und trinken ist noch ein Pflegefilm auf den Lippen vorhanden. Ganz angenehmes geschmeidiges Gefühl und einen tollen nicht zu starken Duft.
Es gibt sie noch in Classic und mit Blaubeere, allerdings färbt Blaubeere die Lippen und das hat mein bisheriger Labello Fruity Shine Cherry auch gemacht. Jetzt ist mal Zeit für was Neues.

Unbedingt ausprobieren - aber Vorsicht: Suchtgefahr! :-)


Die Creme Seife von Ombia hab ich bei Aldi gekauft. 500ml Inhalt und kostet 0,69 Euro. 
Ich wollte sie aufgrund dessen testen, da ich mir sehr oft am Tag die Hände wasche und es dann schon mal vorkommt, dass die Hände rissig werden, weil Cremeseifen einfach keine rückfettenden Wirkstoffe haben, die die Feuchtigkeit meiner empfindlichen Haut aufrecht erhalten. Hier soll die Pflege sanft sein, auch bei mehrmaligem Händewaschen. Ich hab sie seit circa einer Woche in Gebrauch. Der Geruch ist sehr zurückhaltend und riecht natürlich. Die Pflege ist auch okay, trotzdem creme ich mir weiterhin die Hände ein. Im Winter ist meine Haut rissig, wegen der Kälte und im Sommer ist die Hitze der Grund. Kennt ihr auch diese Probleme?


Nun zu meinen Lieblingskosmetiktüchern von Kokett. Das ist die Marke von Aldi. Inhalt: 90 Stück, 3-lagig und kosten 0,59 Euro. 
Ich mag die wirklich total gerne, weil sie so weich sind. Absolut unverzichtbar auf meinem Frisier- und Schminktisch. Teilweise wirklich sanfter zu Haut, als so manche Tempotaschentücher. Ein Produkt, dass ich mir immer wieder nachkaufe und auch nur noch von dieser Marke.


Schon seit bestimmt 8 oder 9 Jahren, benutze ich nur noch diese Zahncreme. Ich hab zwischendurch auch mal die White Zahncreme von Blend a med benutzt, aber die haben mich nicht so überzeugt. Da ich ja bis Oktober 2013 auch Raucher war, hab ich erst die Paste von Perlweiss gegen diese Verfärbungen benutzt, nun riet mir mein Zahnarzt auch zu dieser hier, da sich die Verfärbungen nachweisbar gelöst haben (sowas lass ich mir gerne bestätigen, Packungsangaben können mir ja viel versprechen). Sie hellt die Zähne sanft auf und in Kombination mit meiner neuen Sonicare von Philips kann sie noch besser ihre Arbeit verrichten als vorher ;-). Auch sehr schonend zum Zahnschmelz und klinisch getestet ist sie noch dazu. Sie ist natürlich etwas teurer als andere, aber die paar Euro sind es wert. Sie gibt einen frischen Atem und ist nicht zu scharf. Im Gegensatz zu anderen Produkten schäumt sie nicht so extrem auf und setzt sich auch nirgends ab. Sollte man auch mal testen!
Perlweiss, Schönheitszahnweiss, für die tägliche Anwendung geeignet. Inhalt: 50ml zum Preis von 2,49Euro bei Rossmann. 


Nun zu meinen Deos. Ja ich benutze zwei. Ein Produkt, dass ich immer wieder kaufe und immer zum Sport benutze ist das Rechte.
Nivea, Stress Protect, hält 48h. Inhalt: 150ml zum Preis von 2,29 Euro bei Rossmann. Ich liebe es! Auch nach zwei Stunden intensivem Sport mit Joggen, HIT-Training u.s.w. liegt ein unangenehmer Schweißgeruch in weiter Ferne. Die unschönen Rändern unter den Achseln sind auch weg, es ist einfach genial.
Das 2. Deo Nivea invisible for black & white 48h ist auch sehr gut. Inhalt und der Preis ist gleich. Ich benutze es hauptsächlich bei schwarzer Kleidung. Hier gibt es wirklich einen WOW-Effekt. Keine weißen Flecken mehr, kein vorsichtiges Anziehen mehr, das ist wirklich genial. Bei weißer Kleidung hatte ich bis jetzt auch ohne das Deo nicht die Probleme mit gelben Flecken, von daher reicht mir das Deo ewig. Ich werde es mir wohl wieder nachkaufen, fühl ich mich sicher damit. Ansonsten werde ich weiterhin die Deos testen, die mich schützen sollen, wenn ich kein Sport mache und auch keine schwarzen Oberteile trage. Mal sehen welches mich als nächstes überzeugt, aber diese hier gebe ich nicht wieder her :-).


Das letzte Produkt war mal wieder dringend nötig. Mein alter Spitzer wurde durch häufiges gebrauchen einfach stumpf und auch unsauber im Anspitzen. Dieser hier von Essence habe ich per Zufall bei Rossmann in einem Billg-Regal gefunden. War auf 0,99 Euro reduziert und ist für dicke und dünne Stifte geeignet. Die Abdeckung ist durchsichtig und er spitzt wirklich sehr gut und auch sauber. Die Reinigung ist allerdings etwas schwieriger als bei meinem letzten Spitzer, aber gut. Abstriche muss man wohl überall machen.

Kennt ihr diese Produkte oder gibt es bei euch auch ähnliche Beautyfavoriten, wie beispielsweise Deos, auf die ihr nicht mehr verzichten könnt?

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

Alles Liebe
Christina :-)

Donnerstag, 12. März 2015

Rezept: Tomaten-Senf-Tarte

Ihr Lieben,

heute gibt es wieder ein Rezept. Es ist allerdings nicht von mir sondern von "Fritze & Fratze". Die beiden haben einen genialen Kochblog, den ich per Zufall entdeckt habe. KLICK HIER!!!

Mein erstes Rezept dass viel zu einfach schien um wahr zu sein war die Tomaten-Senf-Tarte. Gerade wenn es wieder etwas wärmer wird kann ich mir diese Tarte hervorragend zu Gegrilltem vorstellen. Warum immer nur ein Tomatensalat essen?

Hierfür muss man auch nicht ewig in der Küche stehen, besser geht's doch gar nicht :-).

Ich möchte euch empfehlen, auch wenn es mit Blätterteig blitzschnell geht, die Tarte mit einem Mürbeteig zu backen.

Der Mürbeteig findet ihr mit dem Rezept HIER! 

Zutaten:

  • 2 EL Dijon Senf (ich hab den normalen von Thomy genommen)
  • ca. 20 Cocktailtomaten 
  • 100g Hartkäse (Parmesan) 
  • Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer (ich hab noch mit einer italienischen Kräutermischung gewürzt)
  • eine Rolle Blätterteig oder selbst gemachter Mürbeteig

Zubereitung:

Wer die Tarte mit einem Mürbeteig backen möchte, der muss den Mürbeteig erst vorbacken, wird aber alles auf dem "Ultimativen Kochblog" erklärt. 


Als erstes den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen (Umluft: 180 Grad).
Blätterteig in einer gefetteten Tarte- oder Springform auslegen und am Rand etwas "hoch" formen und andrücken. Dann den Senf auf den Boden streichen. 


Die Cocktailtomaten zuerst halbieren und dann in gleichmäßigem Abstand auf den Boden setzen. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Vorsicht beim Salz: Der Käse ist auch salzig ;-).



Zum Schluss den Hartkäse reiben und die Tarte damit bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen oder solang bis die Tarte leicht gebräunt und der Käse verlaufen ist. 


Kurz abkühlen lassen, die Springform lösen, anschneiden und genießen. 

Okay sie sieht nicht so hübsch aus wie bei "Fritze & Fratze", aber sie schmeckt einfach super lecker.

Die beiden empfehlen hierzu einen Salat!

Schaut doch mal beim Ultimativen Kochblog vorbei und lasst euch von den vielen leckeren Rezepten und Ideen inspirieren.

Alles Liebe
Christina :-)

Montag, 9. März 2015

Insta Photos #4

Hallo ihr Lieben,

heut' hab ich wirklich wenig Zeit, deswegen gibt es mal wieder aktuelle Fotos von INSTAGRAM.

Ich war am Freitag bei Paul Panzer, der war nämlich bei uns in der Saarlandhalle und diese Fotos will ich euch nicht vorenthalten.

Diese Woche kommt dann noch ein Beauty-Haul und ein neues Rezept online, evtl. auch noch ein neues Outfit.







Der nächste Post gibt es am Mittwoch, da ich morgen nach der Arbeit mit meinem besten Freund mal wieder Essen gehe ;-).

Alles Liebe
Christina :-)

Samstag, 7. März 2015

Vorstellung: meine neue Alleskönner-Schallzahnbürste

Liebe Beauty-Freunde,

heute ist es mal an der Zeit euch meine neue Alleskönner-Schallzahnbürste vorzustellen:

Philips Sonicare DiamondClean 300 Series

209,99 Euro ist die unverbindliche Preisempfehlung.

Da ich ja ein Fan von QVC bin, hab ich dort auch meine neue Zahnbürste gekauft. Der Tagesangebotspreis lag bei unschlagbaren 139 Euro.



Da überleg ich nicht lange. Hier war außer der Zahnbürste und dem passenden Zubehör noch ein Handtuch von Philips dabei. Ein spezieller Aufsatz für ganz empfindliche Zähne und 4 zusätzliche Bürstenkopfaufsätze, da man die ja alle 4 Monate wechseln sollte.

Ich muss sagen, dass ich schon seit bestimmt 8 Jahren eine elektrische Zahnbürste von Braun benutze. Die ist mir ein paar Wochen zuvor kaputt gegangen und ich musste mich wieder an das normale Zähneputzen gewöhnen. Das ist eine echte Herausforderung. Woher soll man denn wissen, ob man nun jeden Zahn geputzt hat, wenn einem vorher die elektrische Zahnbürste geholfen hat.

Die Neue ist so wie die neuen Autos mit allem Schnick-Schnack.

Kennt man ja: Das Auto kann selbst einparken und sucht dir auch noch vorher die passende Parklücke und genauso ist diese Schallzahnbürste. Du musst sie nur noch führen, sie putzt und schaltet automatisch auf den nächsten Vorgang um, wenn die Zeit vorbei ist und sie gibt dir auch noch an, wann du beispielsweise von den Schneidezähnen zu den Backenzähnen wechseln kannst.

Überfordert? Ein bisschen - nach 2 Tagen war ich schon ein echter Profi.


Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich kein Geld dafür bekomme, dass ich hier Werbung mache. Gutes kostet nun auch mal Geld, aber man hat ewig dran.

Sie liegt hervorragend in der Hand. 
Der einzige negative Punkt ist, zumindest die ersten 2-3 Tage bis man sich daran gewöhnt hat, dass die Zahnbürste ein Geräusch wie beim Zahnarzt, wenn der bohrt, von sich gibt. 


Wie putzt man denn jetzt eigentlich mit der Schallzahnbürste???
Man beginnt mit der ersten Stufe CLEAN - bedeutet nichts anderes als die Zähne zu reinigen. Sie hilft bei der Plaque-Entfernung. Dieser Vorgang dauert genau 2 Minuten. Alle 30 Sekunden gibt sie einen Ton von sich was bedeutet dass man nun wenn man hinten rechts begonnen hat und bis nach vorne mittig geputzt hat nun nach oben rechts wechseln kann.
Hört sich alles komplizierter an als es ist ;-).

Der nächste Schritt ist die Stufe WHITE - dieser Weiß-Modus hilft Verfärbungen zu lösen und die Zähne aufzuhellen. Dauer: 2 Minuten und 30 Sekunden.

Dann kommt die Stufe POLISH - Die Zähne werden nun innerhalb von einer Minute poliert.

Als vorletztes kommt GUM CARE an die Reihe - damit auch das Zahnfleisch gepflegt wird, kann man hier innerhalb von 3 Minuten das Zahnfleisch ganz sanft massieren. Soll auch die Zahnfleischgesundheit verbessern.

Letzter Schritt ist SENSITIVE - Dieser Modus ist für besonders empfindliche Zähne oder empfindliche Stellen am Zahnfleisch die hier nochmal eine extra Pflege bekommen. Der Vorgang dauert 2 Minuten.

Man muss also viel mehr als nur 3 Minuten aufbringen. Aber es lohnt sich. Nach nun mehr 10 Tagen sind die Zähne länger glatt und wie frisch geputzt auch noch nach 4 Stunden. Ein sauberes Gefühl. Auch die Zahnzwischenräume lassen sich hervorragend reinigen ohne Schmerzen und Zahnfleischbluten.

Gestern war ich dann noch schnell beim Zahnarzt. Er hat vor dem Verwenden dieser Zahnbürste ein Foto von meinen Zähnen gemacht um mir nun bestätigen zu können, dass die Zähne schon um eine halbe Nuance heller geworden sind. Es stimmt also, dass die Zahnbürste die Zähne weißer macht, denn ich benutze schon seit Jahren immer die gleiche Zahncreme. 
Auch mein Zahnfleisch würde viel gesünder aussehen. - Juhuu! 

Natürlich ist das auch nicht gerade billig sich so ein Set zu leisten, zumal die Krankenkasse da nichts dazu bezahlt, obwohl jeder zumindest eine normale elektrische Zahnbürste brauch, weil es einfach gründlicher, effektiver und auch gesünder ist.

Ich denke, es ist ein Wunsch der man mir zum Geburtstag oder Weihnachten hätte erfüllen können, aber bei diesem günstigen Preis wollte ich einfach nicht mehr länger warten.

Zeit ist Geld!


Hier kommt die Zahnbürste rein, wenn man auf einer Reise bzw. unterwegs ist. Das passende Kabel hilft dabei die Zahnbürste, die im Inneren liegt entweder am PC durch einen USB-Anschluss oder an einer normalen Steckdose aufladen zu können. 

TOLL!!!


So sieht es dann aus wenn das Handstück drin liegt. Man sieht, dass eine direkte "Verbindung" sozusagen zu dem Anschluss besteht, damit man die Zahnbürste aufladen kann. Wenn der Akku voll ist kann man bis zu 3 Wochen die Zähne putzen, bevor man sie wieder neu aufladen muss. Ein schnelles gelbes Blinken unter dem letzten Schritt "Sensitive" bedeutet, dass der Akku fast leer ist und für weniger als 3 Anwendungen ausreicht.


Dieses Glas ist die normale Aufladestation. Verrückt oder?
Es sieht dekorativ aus und ist ein Hightech-Wahnsinn :-)


Das Glas wird auf den kleinen Ständer gesetzt, welches mit dem Kabel verbunden ist. Rein damit in die Steckdose, Zahnbürste rein und schon wird aufgeladen. Die Zahnbürste hat unten einen silberfarbenen Boden. Dieser ist magnetisch und kann somit durch diese Verbindung einfach aufgeladen werden. 


So sieht das dann aus. Mir gefällt es!
Ich bin froh, dass ich mir den Luxus gegönnt hab. Ich hätte das Set und die Schallzahnbürste lieber in Schwarz gehabt, da sieht das ganze System noch edler aus, aber wer zu lang überlegt, der muss das nehmen was übrig bleibt.

Ich kann sie nur empfehlen. Das Putzvergnügen ist gestiegen, zumal man auch noch Ergebnisse erzielt. Man sollte bedenken, dass ich im Oktober 2013 mit dem Rauchen aufgehört habe und dadurch auch Verfärbungen entstanden sind, die selbst mit einer speziellen Zahncreme nicht weg gegangen sind. Und nun durfte ich mir nicht nur von meinem Zahnarzt sondern gestern von meiner Schwester und Freunden die wir auf einer Veranstaltung getroffen haben anhören: "Hast du ne neue Zahncreme oder warst du beim Bleaching?"

Das Leben kann so schön sein und jeder der mich kennt weiß, dass ich egal wie ein Mensch aussieht immer zuerst auf die Zähne schaue. Da macht das Lachen doch gleich viel mehr Spaß :-)

Wer Fragen hat gerne her damit. Ich hoffe, euch gefiel dieser etwas andere Post!

Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende!

Alles Liebe
Christina :-) 

Donnerstag, 5. März 2015

Insta Photos #3

Ihr Lieben,

heute bring ich euch mal wieder auf den neusten Stand was meine INSTAGRAM Fotos anbelangt.







Ich hoffe euch gefällt die Auswahl an Fotos :-).

Habt einen sonnigen Donnerstag!

Alles Liebe
Christina :-)

Dienstag, 3. März 2015

Take the best and feel well!

Liebe Shopping- und Sportfreunde,

heute möchte ich mich einem Thema zuwenden, dass bei einer bestimmten Freizeitaktivität zum großen Nachteil werden kann, wenn es zum Beispiel nicht richtig sitzt oder nicht stylisch aussieht.

Die Rede ist von Sportshirts!

Heute möchte ich einmal einen Vergleich ziehen. Hierbei wäre es natürlich einfach ein No-Name mit einem Adidas-Oberteil zu vergleichen.

Ganz so einfach soll es natürlich nicht sein.

Das linke Top in dem Fliederton habe ich geschenkt bekommen. Die Marke "CRIVIT" ist den meisten unbekannt. Lidl verkauft von dieser Marke Sportartikel online und auch manchmal im Markt.
Das rechte Top in Braun ist von der Marke "DOMYOS" und wird ausschließlich bei Decathlon verkauft.
Preislich liegen beide Tops gleichauf. Ich möchte aber heute nicht den Preis, sondern eher das Tragegefühl beispielsweise vergleichen.


Beide haben die gleiche Form (Rückenteil) und auch die gleiche Länge. ich mag sowohl den Fliederton, als auch den "Dance"-Aufdruck. An den Achseln ist das Decathlon-Top etwas weiter ausgeschnitten. Ein gewöhnlicher Sport-BH schaut da an der Seite raus, was schon mal ein Minuspunkt ist (zumindest für mich).

Nun die Tops in der Einzelwertung:


Ich kaufe relativ viel bei Decathlon. Dieses Oberteil würde ich allerdings nur noch zuhause anziehen.

Der Grund:



100% Baumwolle. Ich hab auch viele Sportsachen die 100% Baumwolle haben und sich nicht so strack anfühlen und trotzdem bei jeder Bewegung mitgehen im Gegensatz zu diesem Oberteil. Gutes Aussehen ist eben doch nicht alles! ;-)

Dieses Top ist bei 40 Grad in der Maschine waschbar, jedoch muss man es nach dem Waschen erstmal in Form ziehen. Auch nach dem Bügeln ist das Oberteil an der Seite länger und muss zurecht gezogen werden. Der Aufwand ist mir für ein Sporttop einfach etwas zu groß.

Auch wenn ich Oberteile hab die trotz 100% Baumwolle sich super anfühlen, ist hier das genaue Gegenteil vorhanden. Sobald man anfängt auch nur leicht zu schwitzen saugt sich das Oberteil an der Haut fest. Es schneidet dadurch auch unter den Achseln ein, was sehr unangenehm und irgendwie beengend ist. Man hat das Gefühl als würde das Top während des Workouts eine Größe kleiner werden. Kleine Problemzonen werden auf einmal total sichtbar, weil der Stoff auf meiner Haut "klebt". Bis man dieses Teil ausgezogen hat vergehen mindestens 5 Minuten. Zwar war es jetzt für die paar Euro kein Fehlkauf, da ich eh fast ausschließlich zuhause Sport mache, aber ich werde es definitiv nur noch im Notfall anziehen. Schade... :-(((

Nun zu Oberteil Nummer 2:


Wenn ich Sportkleidung kaufe, dann sind auch oft die Sachen von Aldi dabei. Da war ich bis jetzt relativ zufrieden, da die Qualität auch wirklich gut ist. Umso erfreuter war ich, als ich das Sporttop von Lidl geschenkt bekam und es ebenfalls auf Herz und Nieren testen konnte.


Dieses Teil ist ebenfalls bei 40 Grad waschbar und hat ACHTUNG: 96% Baumwolle und 4% Elasthan (LYCRA). 

Das ist der Knackpunkt und ich kann versichern, dass viele Oberteile bei Aldi und Lidl so gearbeitet sind. 
Das Tragegefühl während des Sports ist daher sehr komfortabel und auch wenn ich genauso viel schwitze wie bei dem anderen Shirt, es "klebt" nicht an mir und geht bei jeder Bewegung mit. Absolute Bewegungsfreiheit! Es schneidet nichts ein, und sitzt auch nach 30 Minuten immer noch so schön und v.a. an der gleichen Stelle wie vor dem Training. Man muss nichts zurecht ziehen und auch nicht nach dem Waschen. :-) Selbst das Bügeln ist kinderleicht - die Form bleibt immer gleich. 

Beide Shirts wurden von mir ordentlich gebügelt und lagen circa 2 Wochen (absichtlich) nebeneinander gefaltet im Schrank. Der Grund: Ich wollte testen, ob man da nochmal drüber bügeln muss bevor man sie anzieht.
Schaut man sich das erste Bild an, sieht man den Unterschied deutlich.

Mal ganz krass betrachtet, könnte ich die Zeit die ich bei dem Decathlon verschwende, locker draufpacken um beispielsweise länger in der Badewanne bleiben zu können. Der Gedanke ist wesentlich angenehmer ;-).
Auch wenn ich fast alle großen Sportmarken wie Puma, Nike und Adidas im Schrank habe, muss es nicht immer teuer sein, man kann auch mal zu anderen Produkten greifen. Billig bedeutet nicht, dass es schlecht ist, im Gegenteil, die Sachen können sich mit den teuren Marken durchaus messen.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist oder nach günstiger Sportmode mit guter Qualität schon länger Ausschau hält, der kann auf der Homepage von LIDL mal nachschauen.

Natürlich kauf ich auch immer wieder bei Decathlon, weil die einfach ne riesen Auswahl nicht nur an Sportklamotten, sondern auch an Sportgeräten wie zum Beispiel Hanteln haben. Ich mag v.a. die Jazzpants von dort und so 'ne Tischtennisplatte wäre auch mal toll. Deswegen hier auch nochmal den Link zur Homepage von DECATHLON.

Habt ihr auch Sportbekleidung von Lidl?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Alles Liebe
Christina :-)