Donnerstag, 12. März 2015

Rezept: Tomaten-Senf-Tarte

Ihr Lieben,

heute gibt es wieder ein Rezept. Es ist allerdings nicht von mir sondern von "Fritze & Fratze". Die beiden haben einen genialen Kochblog, den ich per Zufall entdeckt habe. KLICK HIER!!!

Mein erstes Rezept dass viel zu einfach schien um wahr zu sein war die Tomaten-Senf-Tarte. Gerade wenn es wieder etwas wärmer wird kann ich mir diese Tarte hervorragend zu Gegrilltem vorstellen. Warum immer nur ein Tomatensalat essen?

Hierfür muss man auch nicht ewig in der Küche stehen, besser geht's doch gar nicht :-).

Ich möchte euch empfehlen, auch wenn es mit Blätterteig blitzschnell geht, die Tarte mit einem Mürbeteig zu backen.

Der Mürbeteig findet ihr mit dem Rezept HIER! 

Zutaten:

  • 2 EL Dijon Senf (ich hab den normalen von Thomy genommen)
  • ca. 20 Cocktailtomaten 
  • 100g Hartkäse (Parmesan) 
  • Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer (ich hab noch mit einer italienischen Kräutermischung gewürzt)
  • eine Rolle Blätterteig oder selbst gemachter Mürbeteig

Zubereitung:

Wer die Tarte mit einem Mürbeteig backen möchte, der muss den Mürbeteig erst vorbacken, wird aber alles auf dem "Ultimativen Kochblog" erklärt. 


Als erstes den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen (Umluft: 180 Grad).
Blätterteig in einer gefetteten Tarte- oder Springform auslegen und am Rand etwas "hoch" formen und andrücken. Dann den Senf auf den Boden streichen. 


Die Cocktailtomaten zuerst halbieren und dann in gleichmäßigem Abstand auf den Boden setzen. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Vorsicht beim Salz: Der Käse ist auch salzig ;-).



Zum Schluss den Hartkäse reiben und die Tarte damit bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen oder solang bis die Tarte leicht gebräunt und der Käse verlaufen ist. 


Kurz abkühlen lassen, die Springform lösen, anschneiden und genießen. 

Okay sie sieht nicht so hübsch aus wie bei "Fritze & Fratze", aber sie schmeckt einfach super lecker.

Die beiden empfehlen hierzu einen Salat!

Schaut doch mal beim Ultimativen Kochblog vorbei und lasst euch von den vielen leckeren Rezepten und Ideen inspirieren.

Alles Liebe
Christina :-)