Dienstag, 14. April 2015

Fashion-Haul - Danke GLAMOUR!

Na ihr Lieben?

Habt ihr alle die Glamour Shopping-Week zum ausgiebigen einkaufen genutzt?

Ich muss sagen, dass ich total stolz bin auf mich, denn ich konnte mir bis auf ein Teil meine Wünsche erfüllen.

Blicken wir zurück. Dies war meine Wishlist:


Bis auf die Jeansbluse, hab ich alles bekommen. Ich hätte mir auch ne Jeansbluse ohne Ärmel kaufen können, aber das entspricht irgendwie nicht meinen Vorstellungen. Espadrilles wie man sie hier sieht mit Glitzer, hab ich leider auch keine gefunden, also hab ich mir bei Primark billigere Modelle zugelegt. Ich find sie eigentlich recht bequem und bis ich solche gefunden hab, wie man sie in meiner Collage sieht, werden die anderen solange als Ersatz völlig ausreichen.

Genug der Worte, hier kommt meine Shopping-Beute:


Eins noch vorweg: Irgendwie ist die Mode dieses Jahr bei H&M wunderschön. Zumindest gefällt sie mir und ich war enttäuscht, dass es mal wieder 20% auf nur ein Teil gab. Hätte es den Rabatt auf alles oder zumindest auf die neue Kollektion gegeben, wäre die Tüte mega-mäßig groß geworden.
Es fehlt auch noch ein Paket, wobei da nur Oberteile, die ich mir in der Sale-Abteilung online bestellt habe drin sind. Die zeig ich euch dann, wenn sie da sind :-).

Beginnen möchte ich dann auch gleich mit H&M:


Diese Hose hat einen hohen Stretchanteil und meiner Meinung nach ein geniales Muster. Sie wird links an der Seite mit einem Reißverschluss geschlossen und sitzt wie angegossen.


Seitlich befindet sich auch noch ein kleiner Schlitz. Im Katalog ist sie auf Seite 30 abgebildet. Wahrscheinlich muss ich sie mir noch in Hellblau-Weiß holen, die sah nämlich auch toll aus, aber ich fand das Schwarz-Weiß zu allem passt und hab mich dann lieber noch für eine andere Farbe, nämlich Puderrosa entschieden:


Auf diesem Bild sieht man leider nicht, welch ein schöner Glanz die Hose hat, aber es wird Outfits damit geben, wo es hoffentlich besser rüberkommt. Preislich ist die Hose nicht mal so teuer: 14,99 Euro kostet sie und mit der Glamour-Shopping-Karte hab ich dann nur noch 11,99 Euro oder 11,98 Euro bezahlt. Weiß nicht mehr genau ;-)

Als nächstes ging es zu Tally Weijl, weil ich da eigentlich immer fündig werde. Bei der letzten Shopping-Week hab ich mir Strickcardigans in Weiß, Grau und Schwarz zugelegt und T-Shirts mit Pailletten am Ärmel. Dieses mal wurden es leider nur zwei Teile, aber die passen hervorragend zu den neuen Hosen von H&M:


Das Oberteil hab ich in Rosa und Weiß mitgenommen und hab am Ende pro Teil ca. 7 Euro bezahlt. Ich hab es auch bewusst eine Nummer größer genommen, weil die Oberteile dort immer sehr klein ausfallen und ich auch etwas "luftiges" haben wollte. Oben sieht man, dass es leicht transparent ist, also werde ich wohl einen Bandeau-BH drunter ziehen müssen, weil man ansonsten die Träger durchsieht.


Das ist die Rückansicht von dem weißen Oberteil. Der Schlitz ist süß gemacht, was mich auch letztendlich dazu gebracht hat, es zweimal mitzunehmen.

Dann kam ich am Colloseum vorbei. Darin war ich bestimmt schon 3 oder 4 Jahre nicht mehr. Aber direkt am Eingang (- pfiffig gemacht), hingen hübsche Tops, die schön "luftig" geschnitten und hinten etwas länger als vorne sind und einen Reißverschluss am Rücken haben. Ein Top kostet einzeln um die 10 Euro, zwei zusammen dagegen nur 15 Euro. Also war das mein erster nicht geplanter Einkauf bei der Shopping-Week:


Das Einzige was mich ein bisschen stört sind die Träger. Ich hätte mir lieber Spaghettiträgerchen gewünscht. Das Muster finde ich eigentlich ganz schön, wobei mir das Muster vom zweiten Top besser gefällt:


So sieht das Top von hinten aus. Ich bin seit dem letzten Winter ein richtiger Fan von den Reißverschlüssen auf der Rückseite geworden und hab auch Pullis, die mir genau wegen diesem Detail am Besten gefallen. Wie findet ihr das? Unnötig oder schön? :-)

Von meiner Wishlist war dann noch der Jumpsuit, die Espadrilles und der Maxirock übrig. Ich ging zuerst zu Vero Moda bzw. Only. Dort fand ich auch Maxiröcke, die aber alle einen sehr hohen Schlitz hatten und dafür find ich meine Beine noch nicht schlank genug. Schade, denn die waren wirklich schön. Ich musste mich dort auch wirklich beherrschen, denn es gab wunderschöne Stücke, wie beispielsweise Shorts, Tops, Jacken u.s.w. die ich alle gerne mitgenommen hätte. Aber ich wollte mich ja an eine meine Liste halten und nicht wieder in alte Muster zurückfallen.

Also ging es zum Schluss zu Primark, wo ich Gott sei Dank auch fündig wurde:


Für 3 Euro musste ich dieses Shirt mitnehmen, es war wie ein Lustkauf und irgendwie eine Belohnung dafür, dass ich mich an alles hielt, was ich mir persönlich zum Ziel gesetzt hab. Den Druck find ich hübsch und die weiten Ärmel mag ich auch. Wer mir auf Instagram folgt, der sieht, dass ich beim letzten Outfit ein Coca-Cola-Pailletten-Shirt ebenfalls von Primark anhatte, dass an den Ärmel genauso geschnitten ist. Mal was anderes :-).


Auch hier hab ich wieder zwei dieser bequemen, gerade geschnittenen Tops gekauft. Hinten auch etwas länger geschnitten. Ich glaub eins hat 3 oder 4 Euro gekostet. Hier gefällt mir das Zweite aber auch etwas besser:


Ohne viel Schnick-Schnack aber ein Träumchen. Das wird bestimmt zu einem meiner Lieblinge. Es erinnert mich an einen Strandurlaub und man bekommt gleich gute Laune :-).

Der Jumpsuit sieht vielleicht auf den folgenden Fotos etwas ausgeleiert aus, aber ich hatte ihn an und fand ihn so bequem, dass ich ihn gar nicht mehr ausziehen wollte:


7 Euro hat er gekostet, hat eine Raffung an der Taille und juhuuuu - Spaghettiträger.


An den weiten Schnitt an den Oberschenkeln muss ich mich wohl noch gewöhnen, aber es ist ja auch mein erster Jumpsuit. ;-))) Das soll nicht heißen, dass ich die Teile nicht hübsch finde. Im Gegenteil, sie sind praktisch, bequem und man ist schnell angezogen, wenn man mal wieder den Schrank voll und nichts zum Anziehen hat. Im letzten Jahr trug ich aber noch Größe 42 und war gerade dabei mich in Größe 40 reinzuquetschen. In diesem Jahr mit Größe 38 ist das für mich ein himmelgroßer Unterschied.

Bevor ich zu den Schuhen komme, freu ich mich auf mein letztes Kleidungsstück, das ich mir auf jeden Fall demnächst noch in anderen Farben holen muss:


Dem Bügel bitte keine Beachtung schenken. Ich hatte bisher immer das Glück, dass ich immer wenn ich auf den Bügel sehe und Größe 38 lese, dass daran der Rock in Größe 40 klemmt und umgekehrt. Dieser Rock hatte ich sogar in 36 wegen dem Gummizug an, aber das war mir dann doch etwas zu eng ;-). Ich find es prima, dass er an den Seiten Taschen und einen Gummizug hat, wo man vorne ne hübsche Schleife binden kann.


Er kostete 14 Euro und ist unten richtig weit geschnitten, so einen hab ich mir immer vorgestellt, auch in dieser Farbe. Im letzten oder vorletzten Jahr gab es noch die Maxiröcke, die dreimal alle paar Zentimeter einen Abnäher hatten, das fand ich einfach nur altbacken. Sie hatten auch noch welche mit Falten, aber der steht mir irgendwie nicht. Farblich ist der Koralleton auf dem oberen Bild besser zu erkennen.

Nun noch zu den Schuhen:


Die Primarkschuhe halten bei mir maximal eine Saison, aber das macht nichts, dafür kosten sie ja auch nur 3.50 Euro. Die Geblümten kann ich mir unter dem Maxirock gut vorstellen und die Gestreiften in Dunkelblau-Weiß passen zum Beispiel zum Jumpsuit. Leider ist es mit der Schuhgröße immer so eine Sache. Ich hab eigentlich Schuhgröße 40 und die hier haben die Größe 40/42 (Größe 7). Da muss ich mir wohl mal wieder Einlagen reinlegen, aber die hab ich noch vom letzten Jahr, als ich das gleiche Problemchen mit den Ballerinas hatte :-).

So das wär's dann mal!
Wie war das bei euch?
Hatte ihr auch eine Wishlist und wenn ja, habt ihr euch dran gehalten? 
Welches Teil von meiner Ausbeute gefällt euch denn am Besten?

Alles Liebe
Christina