Sonntag, 24. Mai 2015

my new home - Teil 1: die Lichtquellen

Ihr Lieben, 

endlich ist es soweit.

Es hat eine Woche gedauert bis alle Möbel aufgebaut und Kartons ausgeräumt waren. Alles ist sauber und ich feiere heute Abend eine kleine Einweihungs- und ESC-Party :-).

Ich fühle mich hier in Mannheim in meiner hübschen Altbauwohnung so richtig wohl. Nächste Woche gehe ich mal in die Stadt und meine neue Heimat erkunden :-).

Natürlich möchte ich euch mein neues Zuhause auch genau vorstellen. Beginnen möchte ich mit etwas, dass in den einzelnen Räumen eigentlich am Wichtigsten ist, nämlich die Lichtquellen. 

Ich hab euch einige Lampen fotografiert, die mir besonders gut gefallen.

Beginnen möchte ich mit einer Deckenlampe, die es bei Ikea für je ca. 10 Euro zu kaufen gibt.
Da mein Esstisch in der Küche so groß ist, hab ich gleich zwei davon gekauft.



Nun die Deckenlampen die mein Wohnzimmer erleuchten. Ich bin ein kleiner Fan von den Papplampen. Sie sehen so einfach, aber trotzdem so hübsch aus. Erinnert mich immer ein bisschen an Japan, keine Ahnung wieso. Ca. 10 Euro hat jede Lampe ebenfalls von Ikea gekostet. Beide hängen dicht beieinander aber in unterschiedlichen Höhen.



Jetzt kommt mein persönliches Highlight. Ich hab mir ein Kronleuchter für mein Schlaf- und Ankleidezimmer gewünscht. Meine Mama hat mir zum Einzug ihren geschenkt. Bin total stolz auf das gute Stück. Auch wenn man im Hintergrund schon meine Kleidersammlung sieht, gibt es darüber noch einen ausführlichen Post. :-)



Die letzten Lichtquellen sind zum Lesen oder Arbeiten. Auch sie sind alle von Ikea. 


Das ist meine neue Lieblingsleseleuchte. Sie hat das gewisse Etwas und ich hab mich im Einrichtungshaus vor ein paar Wochen total in sie verliebt. Im Gegensatz zu anderen Lampen die zum Lesen gedacht sind erhellt sie noch ein wenig mehr als nur ein Buch, aber sie ist einfach toll und passt gut zu meiner Couch.


So eine Leuchte nur ein etwas älteres Modell hatte ich schon immer, auch schon als ich klein war. Und wieder aus Papier. Sie sind nicht nur günstig, sie vermitteln auch eine schöne gemütliche Stimmung und passen in jedes Zimmer und besonders gut in meine Leseecke. Ich warte auf den Tag, an dem ich in einem Zimmer meine eigene Bibliothek einrichten kann. ;-)


Meine Arbeitsleuchte ist so ziemlich die Einzige, die ich aus meinem Elternhaus mitgenommen habe. Sie hab ich auch rechts und links neben dem Spiegel über meinem Frisier- und Schminktisch hängen.

Ich hoffe euch hat der erste Teil gefallen.

Ich bitte wirklich jeden, egal wie viele Follower ihr habt, bei meinem Gewinnspiel mitzumachen. Ich suche 3 Gewinner, an die ich eine Blogvorstellung verlose.

HIER ist der Link dazu

Im nächsten Post geht es um einen neuen Produkttest.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende! 

Ich werde meine letzte freie Woche noch genießen, bevor ich mich dann in meine neue Arbeit stürze, auf die ich mich schon riesig freue.

Alles Liebe
Christina :-)