Montag, 29. Juni 2015

OOTD: Einkaufstour in Rot und Gelb


Liebe Sonnenanbeterinnen, 

es sind wieder über 30 Grad und wenn ich am Wochenende mal Zeit habe, erkunde ich gern meine neue Heimat. Bis zu Tiffanys bin ich noch nicht gekommen, aber wenn meine Mama zu Besuch kommt, ist das auf jeden Fall ein Muss.

Leider dürfen wir auf der Arbeit keine kurzen Hosen und Röcke tragen, obwohl wir hauptsächlich nur in der Redaktion sind, also hab ich den vergangenen Samstag mal dazu genutzt die neuen Shorts anzuziehen, die schon seit letztem Jahr September bei mir im Schrank hängen. Ich hab sie im Sale im Vero Moda Onlineshop für je nur 6 Euro ergattert. Sie sind im Chino-Style geschnitten und von daher nicht zu eng und bequem zu tragen.

Dazu habe ich wieder eins der Tops für je 4 Euro von Primark kombiniert. Ich mag die einfach, weil sie so weit geschnitten, schön luftig sind und tolle Farben haben.

Top in Rot (Primark), Chino-Shorts in Gelb (Vero Moda), Espadrilles mit Blümchenmuster (Primark), Umhängetasche in Beige (S. Oliver) 




An dem Top ist unten noch ein breiter Streifen aus leichtem Tüll angenäht. Auch mal etwas anderes :-).



Auch hier ist das Top hinten etwas länger geschnitten. Bei kurzen Shorts sieht es nicht ganz so hübsch aus wie ich es mir vorgestellt habe, aber dafür kommen meine schlanken Beine jetzt besser zur Geltung, als noch vor einiger Zeit. Ihr erinnert euch bestimmt noch an meine alte Kleidergröße 42???

Welche Regeln gelten kleidungstechnisch bei euch auf der Arbeit?
Dürft ihr auch nur Hosen und Röcke anziehen die am Knie enden, so wie das bei uns der Fall ist?

Alles Liebe
Christina :-)