Donnerstag, 15. Oktober 2015

Aufgebraucht im September Teil 2


Nun gibt es noch den 2. Teil meines "Aufgebraucht-Posts", den ich euch noch schulde.

Dabei sind unter anderem zwei Duftpröbchen und kein Beautypröbchen, dafür aber ein Produkt, das bestimmt jeder mal gebrauchen kann und ich hatte es in einer Zeitung zum Probieren und deswegen darf es auch in diesem Post vorgestellt werden.

Der 2. Teil - bitteschön:


Mal wieder ein Dankeschön an meine Schwester. Neben der Schokomaske (- die ich gar nicht traue aufzutragen, weil die so lecker ist), gab es auch diese Erdbeermaske von Schaebens. Der Duft ist wie ein Korb frischer Erdbeeren mit einem Hauch Joghurt, so frisch, so kühlend und so wohltuend. Sie ist auch mit sehr gut getestet, obwohl ich weiß, dass ich danach kleine Pickelchen an Stellen bekomme, wo ich sonst nie welche krieg. Einmal im Monat gibt es zwei Pickel mal am Kinn, nur dort und sonst nirgendwo. Von dieser Maske krieg ich kleine Pustelchen. Da is wohl irgendetwas drin, was meiner Haut nicht gefällt, denn bei der Gold- oder Schokomaske der gleichen Marke ist das nicht so. Aber wenn ich ein Tag später meine Maske von Garnier Hautklar auftrage, sind die ein Tag später auch wieder verschwunden. Ich mag den Duft und ich lasse sie auch gerne länger drauf als vorgeschrieben, eventuell könnte es auch daran liegen. Ich trag die auf und lass die gerne über eine Stunde drauf, weil sie nicht spannt und nicht fest wird. Sie zieht in die Haut fast komplett ein vor allem an der T-Zone, da ich trockene Haut v.a. dort habe. Den Rest wische ich mit einem Kosmetiktuch weg und kann mir das eincremen dann sparen. Die wende ich meistens nach einer anstrengenden Woche freitags an, dazu ein leckerer Tee, ein paar neue Magazine et voila :-). Kann ich auf jeden Fall empfehlen und kaufe ich auch immer wieder gerne nach.


Dieses Pröbchen war das Letzte das ich ausprobiert habe Ende September und es ist auch eine relativ neue Probe. Steht ja auch "neu" drauf. Nivea creme smooth  ist eine Cremedusche die dank Shea Butter unheimlich viel Feuchtigkeit abgibt und einen ganz leichten reinen Duft hat. Sie ist so cremig und sanft zur Haut. Die Haut ist nach dem duschen so weich, dass man sie gar nicht mehr eincremen muss. Die muss ich mir nachkaufen, da mein In-Dusch Produkt mit Kakao nun auch leer wird und ich auch den Duft nicht mehr riechen mag. Da freut man sich doch richtig drauf mit was neuem zu duschen. Vor allem wenn man weder Lust auf frische noch auf süße Düfte hat, die beste Alternative und die sollte wirklich jeder haben. Ist schon fast wie ein Milchbad...


Ein Duft von Yves Saint Laurent "Opium" müsste so frisch und doch so weiblich riechen. Wie Tag am Meer und wie ein Candle-Light-Dinner... der riecht aber einfach nur bäh... sorry aber der ist nicht nur schwer sondern auch so komisch schwer, gar nicht meins... Ich probiere ja auch oft schwere Düfte gerne aus, weil ich denke, dass es vielleicht in den Haaren dann anders riecht. Dieser Duft riecht komisch, so als wäre er abgelaufen... Ich kann es nicht anders beschreiben. Wer diesen Duft hat oder ein Pröbchen ausprobiert hat ist herzlich eingeladen mich eines besseren zu belehren oder mir zu sagen, wie ich den Duft anwenden sollte. Denn das Pröbchen ist noch 3/4 voll.


Es gibt aber auch schwere Düfte, die möchte man aufschieben und sie nutzen für ein erstes Date oder für ein Skype-Abend. Sie geben einem alleine schon durch ihren Namen das Gefühl jemand ganz besonderes zu sein oder wie mein bester Freund sagt: "Sie geben dir Selbstvertrauen und ein Spritzer von sexy und extrovertiert". Coco Mademoiselle von Chanel hat genau diese Eigenschaften. Alleine schon die Vorstellung von der Dame lässt einen schon schwelgen in die damalige Zeit. Der Duft ist zeitlos und wird mittlerweile von jüngeren Mädels und reiferen Frauen getragen. Der kommt wahrscheinlich nie aus der Mode. Meine Mama hat ihn sich schon zweimal nachgekauft. Der könnte eventuell auch was für mich sein. Weihnachten kommt - und das schon sehr bald - Hallo Wunschzettel du bekommst Zuwachs ;-)


Zum guten Schluss eine Probe, die in die Kategorie Food fällt. Ich bin ja nicht nur ein Kaffeejunky sondern ich liebe auch Teesorten. Mittlerweile habe ich bestimmt 10 Packungen im Schrank und selbst im Sommer finden sich da auch immer ein paar Sorten für die frischen und nassen Tage. Zu der einen Kategorie gehören, Fencheltee, Kamillentee, Ingwertee, Heiße Zitrone, Pfefferminztee, eben die Sorten die gegen Magenproblemen, Bauchkrämpfe, Heißerkeit und Husten oder Erköltungskrankheiten helfen. Ich greife natürlich meistens auf frischen Ingwer zurück, aber den gibt es leider auch nicht immer. Die Tees von Teekanne wie auch "Gute Verdauung" sind bewährt und werden v.a. bei meinen Eltern gehütet. Da gibt es die unterschiedlichsten Sorten und ich kann mich noch an die Zeit unendlicher Bewerbungen zurückerinnern, als ich oft zu "Kopf frei" "Hol dir die Kraft", oder "Innere Ruhe" gerade vor Vorstellungsgesprächen zurückgegriffen habe. Dieser hier wird bei mir durch Fenchel- oder Inwertee ersetzt. Trotzdem hab ich ihn genossen, er schmeckt nicht so stark, sodass man meint man hätte in eine Hecke gebissen ;-) sondern hat wenig Säure und ist daher auch sehr gut bekömmlich. Artischocke soll v.a. auch beim Einschlafen helfen. Er hat meinen Magen auf jeden Fall von meinem Völlegefühl befreit. Ich find das zwar nicht so schlimm, aber es stört mich beim schlafen. Ich schlafe zu 80% auf dem Rücken und man hat dann so das Gefühl als wenn eine Bowlingkugel auf dem Bauch liegt und man muss sich auf die Seite legen. Diese Tees werde ich mir auch demnächst zulegen, wobei bei Penny und Netto wo ich am häufigsten einkaufe, diese Tees nur manchmal zu finden sind. Ich werde trotzdem weiter die Augen offen halten...

Ich hoffe euch hat auch der 2. Teil von den aufgebrauchten Proben aus dem September zugesagt.
Lasst mir gerne ein Kommentar da!

Alles Liebe
Christina :-)