Sonntag, 22. Mai 2016

Aufgebrauchte Pröbchen März/April

Heute gibt es wieder einmal etwas für meine Beautyfreaks!

Ich hab einige Pröbchen, die man in Zeitschriften u.a. findet aufgebraucht und dabei gute und weniger gute Erfahrungen gemacht.

Darunter sind auch Produkte, die ich mir mal zulegen wollte und wo ich im Nachhinein doch froh war, sie vorher getestet zu haben, denn es waren auch einige negative Überraschungen dabei...


Schaebens Peel-off Maske

Ich bin generell ein Fan von solchen Masken. Diese hier hatte ich auch schon öfter verwendet und finde sie wirklich sehr gut. Das wurde ja auch dermatologisch bestätigt. Ich finde, dass man bei solchen Masken nach der Anwendung ein ganz anderes Hautgefühl hat. Die Poren sind geöffnet und sie Creme die man danach auf das Gesicht gibt, kann schnell einziehen. Diese hier ist für eine Anwendung und für alle Hauttypen geeignet.


Syoss Shampoo Renew 7 Complete Repair

Dieses Shampoo soll 7 Zeichen von Haarschäden reparieren und ist speziell für geschädigtes Haar. Meine Locken sind jetzt zwar nicht "geschädigt" aber oft trocken und spröde, weil ich natürlich auch mal zwischendurch zum Glätteisen greife. Der Duft ist natürlich klasse, riecht irgendwie immer als wäre man gerade beim Friseur und ich steh da absolut drauf. Die 10ml reichen durchaus bei über schulterlangem Haar für zwei Anwendungen, da man schon bei einer kleinen Menge die Haare gut shampoonieren kann. Generell sollte man allerdings erwähnen, dass man solche Produkte schon mehrmals ausprobieren sollte, bevor man eine Verbesserung feststellt. So sehe ich das zumindest. Die Haare haben sich dennoch sehr geschmeidig angefühlt, aber ob sich jetzt etwas an meiner Haarstruktur geändert hat glaube ich nicht. Ich würde dennoch im Geschäft mir mal die Serie genauer anschauen und sie mir auch mal zulegen.


Balea Badesalz Belebender Moment

Wenn man auf der Verpackung liest nach was es duften soll, ist das absolut nicht mein Fall. Aber die Duftprobe hat mich dann überzeugt. Es ist perfekt für den Sommer und riecht einfach nach Wellness. Das Badesalz färbt die Wanne auch in ein hübsches helles Grün. Viel Schaum kommt dabei allerdings nicht auf. Mich persönlich stört es auch nicht, denn so etwas kann man einfach von einem Badesalz nicht erwarten. Für den Sommer hab ich mir allerdings schon Nachschub bei dm geholt, da ich auch bei 30 Grad baden kann ;-).


Clarins HydraQuench Intensive Serum

Dieses feuchtigkeitsspendende Serum, soll man zuerst in den Handinnenflächen verreiben bzw. vermischen und dann auf das Gesicht auftragen. Das Pröbchen reicht für morgens und abends und ist sehr ergiebig. Wenn man es in den Händen mischt ist es sehr flüssig und fühlt sich wie Öl an, also gar nicht so meins. Aufgetragen zieht es allerdings sehr schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film oder Glanz auf der Haut. Die Haut sieht irgendwie rosig aus und rote Flecken, die ich am Kinn oder an der Nase hab gehen ein klein wenig zurück. Würde es nicht so viel Geld kosten, würde ich es mir tatsächlich auch zulegen. Das Pröbchen hab ich zweimal aufgebraucht.


CD Dusche Glücksgefühl

Dieses Duschgel zu bewerten fällt mir absolut leicht, denn ich hatte schon das Deo mit dem unglaublich frischen Duft, folglich hab ich es genossen damit duschen zu können. Es hat tatsächlich so einen frischen Gute-Laune-Duft mit Orange und einem leichten Blütenduft. Einfach himmlisch! Absolute Kaufempfehlung!


Nivea aqua Effect Serie: Waschgel und Tagescreme

Irgendwie mutiere ich zum Nivea-Fan. Ich bin ja auch Botschafterin und hab schon einiges von der Marke für Haut und Haare testen dürfen. Bisher war ich immer begeistert. Das mild schäumende Waschgel (rechts) war sehr erfrischend und hat auch gut aufgeschäumt. Als ich es abgewaschen hab war allerdings meine Haut etwas trocken. Dafür hat dann die tiefenwirksame feuchtigkeitsspendende Tagescreme geholfen. Die ist wirklich voll mit Feuchtigkeit und wurde von meiner Haut sofort aufgenommen. Kein Spannungsgefühl mehr, einfach gut durchfeuchtet. Sie war auch nicht schwer und lag nicht wie eine Schicht auf der Haut.


L'Oréal Elvital Tonerde Absolue Pflegeshampoo

Das ist eine der neuesten Haarserien die auf dem Markt sind. Ich hab mich rieisg gefreut, als ich das Pröbchen in einem Magazin entdeckt habe. Ich hab gelesen und von Youtubern erfahren, dass die dazugehörige Maske, die ich allerdings nicht besitze, vor dem Waschen auftragen soll. Ich hab meine Haare aber einfach nur gewaschen und vor allem das Shampoo gerade am Ansatz etwas länger als üblich einmassiert. Es soll gegen einen fettigen Ansatz und trockene Spitzen helfen. Ich persönlich habe kein Problem mit einem fettigen Ansatz, mir reicht es sogar wenn ich mir meine Haare nur zweimal in der Woche wasche, dabei sehen sie nie fettig aus und ich glaube mir würde es sogar reichen nur alle 4 Tage mir die Haare zu waschen. Hier wollte ich testen, ob sie gerade wegen dem Shampoo schneller fettiger werden, aber dies hat sich nicht bewahrheitet. Positiv war allerdings, dass meine trockenen Spitzen ohne mein Spitzenfluid, das ich nach dem Waschen in die Haare gebe, auch so schon weicher und und irgendwie durchfeuchteter waren als sonst. Ich werde mir auch diese Serie auf jeden Fall mal zulegen. Der Duft ist natürlich auch toll und alleine schon weil ich ein Verpackungsopfer bin, wird diese Elvitalserie schon in den nächsten Wochen bei mir einziehen.


Lavera Bio Hautbild-verfeinerndes Fluid

Von Lavera hatte ich mal in einem Kosmetikpaket, dass ich zugeschickt bekommen hab, mehrere Pröbchen drin und hiervon Gott sei Dank gleich fünf Stück auf einmal. Dieses Pröbchen reicht zwar für nur eine Anwendung aber ich habe es vor kurzem jeden Tag nach meiner Tagescreme unter mein Make-Up gegeben sozusagen als Primer. Dadurch waren die Poren nicht mehr so sichtbarund ich hatte ein ebenmäßigeres Hautbild. Dadurch reichte mir schon eine kleine Menge Make-Up und die übliche Menge an Puder um alles zu mattieren. Ich würde dieses Produkt auf jeden fall weiter empfehlen und hab es auch zuletzt von meiner Mama mitgebracht bekommen, da es in Mannheim im dm ausverkauft war und sie es aber in Saarbrücken noch bekommen hatte. Der zusätzliche Schritt bei der täglichen Pflege lohnt sich auf jeden Fall.


Nivea Cellular Perfect Skin

Dieses perfektionierendes Tagesfluid mit LSF 15 soll Poren verfeinern, Hautunebenheiten mildern also praktisch all das tun, was das Produkt von Lavera auch kann, deswegen war es für mich sehr spannend es dann auch auszuprobieren. Auf dieser Verpackung stand allerdings nicht dabei, dass diese Creme getönt ist und zwar sehr dunkel und sich absolut gar nicht dem Hautton anpasst. Das Produkt war total schmierig und ich sah aus wie ein Indianer. Ich konnte es auch gar nicht richtig verteilen, weswegen auch meine Haut danach total fleckig war. Am Ende musste ich das Produkt mit zwei Kosmetiktüchern abnehmen, da es wie wasserfestes Make-Up nciht so einfach entfernen lies. Also da konnte mich Nivea absolut nicht von überzeugen, was ich sehr schade finde. Ich finde es gut, dass es wenigstens ein Pröbchen gab und ich somit Geld, das ich gerne investiert hätte nicht vorschnell ausgegeben hab. Dieses Produkt ist höchstens etwas für leicht gebräunte Haut. Da ich aber bei Make-Up immer schon die hellste Nuance wähle, da ich eine sehr seehr helle Haut hab, hat dieses Produkt bei mir einfach nur maskenhaft ausgesehen.

Hat jemand von euch das Cellular Perfect Skin ausprobiert und hat damit ähnliche oder vielleicht auch bessere Erfahrungen damit gemacht?

Alles Liebe und einen sonnigen Sonntag!
Christina :-)