Dienstag, 12. Juli 2016

Ich war wieder fleißig / Aufgebraucht Teil 1

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Zeit euch zu zeigen, was ich alles im letzten Monat aufgebraucht habe. Es ist irgendwie immer sehr viel, aber ich gehe nicht verschwenderisch mit den Produkten um, denn das Geld zum Fenster hinaus werfen kann ich als Volontärin absolut nicht.

Trotzdem gibt es Beauty- und Pflegeprodukte die gleich doppelt hier vorkommen, weil man sich mal nachschminkt oder verschiedene Look gerade am Wochenende testen will, deshalb starte ich auch im ersten Teil mit meinem Beautyprodukten.

Das sind zum einen Dinge die mich schöner machen und Dinge die abends meine Haut wieder atmen lassen.

Ob die Produkte ein Top oder Flop waren, erzähle ich euch in meinem Fazit:


Mein Fazit:
Toller Mascara! Ich hatte zwar zuerst Bedenken, wie so oft bei diesen Volumenbürstchen, das mehr daneben geht, als alles wert ist, aber ich bin erstaunlich gut damit zurecht gekommen. Normalerweise bin ich ein Fan dieser Gummibürstchen, da man damit die Wimpern nur "kämmen" muss und man da nicht nach dem Tuschen die Hälfte unterm Auge verteilt hat. Der Mascara hat auch lange auf den Wimpern gehalten und vor allem musste ich nur einmal tuschen, um tolles Volumen zu bekommen.
Top!


Mein Fazit:
Diesen Spitzer hab ich schon seit Jahren und war sehr zufrieden damit. Für dicke und dünne Stifte. Ich fand es vor allem sehr gut, dass beim Anspitzen z.B. von Kajal, die Farbe nicht am Spitzer geklebt hat. Man konnte ihn prima reinigen. Und die durchsichtige Kappe hat noch einmal zusätzlich für Schutz vor Verletzungen und Staub gesorgt.
Top!


Mein Fazit:
Von diesem Produkt hab ich mehrere in verschiedenen Duftnoten, dieses hier hab ich aber am Häufigsten benutzt, weil es sehr frisch riecht, wie ein Tag am Meer. Schade, das man es nicht mehr zu kaufen bekommt, sonst hätte ich es mir sofort wieder geholt. Ich hatte es oft in der Handtasche im Frühling mit, weil es zuhause eine ganze Zeit lang nur rum stand. Als ich es aber dann dabei hatte, hab ich es immer als kleine Erfrischung genutzt.
Top!


Mein Fazit: 
Dieses Puder von Essence fand ich sehr bröckelig. Gerade am Schluss, wie man noch etwas erkennen kann. Zudem war das Finish am Ende nicht so schön und ich musste mehrmals nachpudern, da der matte Effekt nicht lange gehalten hat. Der Preis ist zwar okay, aber ich zahle lieber mehr und muss nicht dauernd nachpudern.
Flop!


Mein Fazit: 
Make-Up ist immer so eine Sache. Farblich muss ich immer die hellste Nuance nehmen, da ich einen extrem hellen Schneewittchenteint habe. Von daher ist die Farbe immer schnell gefunden. Dieses Make-Up war ganz okay und hat recht lange gehalten. Doch nach dem Auftragen, hab ich sofort angefangen zu glänzen, gerade auf der T-Zone, so dass ich immer nachpudern musste. Mit Puder hat es letztendlich aber sehr natürlch ausgesehen und war genau meine Hautfarbe. Leider gibt es dieses Make-Up nicht mehr, sonst würde ich es noch einmal nachkaufen!
Top!


Mein Fazit: 
Genial! Eigentlich ist es das perfekteste Make-Up das ich bisher getestet habe. Da ich mich aber durch alle Produkte die es so am Markt gibt durchtesten möchte, musste ich leider mit einem weinenden Auge dieses Produkt entsprgen. Nicht zu flüssig und nicht zu dickflüssig. Es setzt sich nicht in den Falten ab und machen ein gleichmäßiges Finish. 16 Stunden hält es wirklich. War teilweise sehr erstaunt als ich nach einem langen Tag in den Spiegel geschaut hab. Es sah immer noch wie frisch aufgetragen aus, sodass ich mich gar nicht mehr abschminken wollte. Ein Puder war absolut nicht nötig. Das Make-Up hat eine relativ gute Deckkraft und hält auch die T-Zone matt.
Top, Top, Top!!! :D


Mein Fazit: 
Wer sich viel schminkt, sollte sich auch jeden Abend abschminken, egal wie spät es ist. Diese beiden Produkte von M. Asam hab ich nur einmal zum Abschminken benutzt. Es hat nichts in den Augen gebrannt und man konnte das Augen-Make-Up ganz gut entfernen, aber es hat etwas länger gedauert. Daher nutze ich zum Abschminken entweder Abschminktücher oder spezielle Mittelchen und gehe danach um die letzte Reste zu entfernen zuerst mit der Reinigungsmilch und dann mit dem Gesichtswasser über das Gesicht. Und gerade bei dem Gesichtswasser sieht man dann schön, dass immer noch ein bisschen Schmutz mit runter kommt. Der Duft ist sehr frisch und für jeden Hauttyp geeignet. Zum Abschminken zwar nicht so gut geeignet, aber das ist ja auch hier nicht die Frage, es dreht sich nur um das Produkt und das finde ich nach wie vor einfach sehr gut, auch wenn es fast 20 Euro kostet.
Top!


Mein Fazit: 
Mit einem Wort: Schlecht! Die Tücher waren sehr trocken und alleine das hat dazu beigetragen, dass ich nur rote Stellen im Gesicht hatte und mich am Ende nicht mehr getraut hab an die Augen damit zu gehen. Egal ob es das erste oder das letzte Tuch war. Jedes Tuch war gleich nass bzw. trocken. Vielleicht hab ich einfach nur ein Montagsprodukt erwischt, aber ich werde es mir nicht wieder kaufen.
Flop!


Mein Fazit: 
Hier gibt es sofort eine Gegenüberstellung. Das hier ist super gut und das sage ich nicht nur, weil ich diese Produkte testen durfte. Die Tücher sind sehr nass und nicht einfach nur mit irgendeinem Wässerchen getränkt, sondern man hat das Gefühl, dass die Tücher in eine flüssige Lotion getaucht wurden. Make-Up und sonstiger Schmutz wird einfach und schnell entfernt. Der Duft ist toll und es ist kaum zu glauben, dass das andere Produkt von Nivea so schlecht war.
Top!


Mein Fazit: 
Bisher habe ich mit Abschminktüchern von Balea eher schlechte Erfahrungen gemacht. Dieses Produkt hier ist das Beste zumindest von denen der Balea-Reihe. Es riecht auch sehr rein und eher nicht blumig oder fruchtig. Hervorragend auch für unreine Haut, darum hab ich es gerne verwendet, vor allem nach dem Sport, um den Schweiß mir vom Gesicht zu wischen. Ganz so trocken war es nicht, aber ich hatte eher das Gefühl, dass es wie ein Gesichtswasser ist und weniger zum Abschminken geeignet. Hier sollte man also defintiv für die Augen einen speziellen Reiniger nehmen und nach dem Verwenden des Tuches für die Foundation noch einmal mit einem Reinigungsgel oder Gesichtswasser drüber gehen, denn da bleibt immer ein bisschen Schmutz übrig.
Flop!


Mein Fazit: 
Garnier ist einfach toll! Ich benutze das 3 in 1 Produkt für das Gesicht, häufig als Maske und ganz aktuell nutze ich auch das Mizellenwasser von Garnier. Die Tücher sind auch eher in einer Reinigungsmilch getränkt und bekommen alles vom Gesicht runter. Ein bisschen hat es beim Kajal und Mascara unter dem Auge gebrannt, aber da war ich einfach zu nah dran ;-). Ansonsten muss ich sagen, dass ein Tuch ausreicht und das kann ich deshalb sagen weil ich danach mit der Reinigungsmilch und dem Gesichtswasser über meine Haut drüber bin und das Wattepad sauber war.
Top! 


Mein Fazit: 
Das Beste von allen Produkten. Ab sofort kann ich sagen, dass ich alle aber wirklich ALLE Abschminktücher getestet habe und dieses hier das Beste ist. Es ist so weich und flauschig wie ein Fleecehandtuch und hinterlässt ebenso wie das vorherige nichs als Sauberkeit und reine Haut. Toller frischer Duft und wirklich sehr weich und gut durchtränkt. Sollte es natürlich neue Abschminkprodukte in Form von Tüchern geben teste ich weiter. Aktuell teste ich mich durch die Mizellenwässerchen und die Augen-Make-Up-Flüssigentferner durch.
Top!

Das war nun mein erster Teil von den aufgebrauchten Produkten!

Habt ihr auch schon einige dieser Produkte getestet und was haltet ihr davon?
Könnt ihr Produkte zum Abschminken zum Beispiel empfehlen?

Alles Liebe
Christina :-)