Mittwoch, 26. Oktober 2016

Aufgebrauchte Haushaltsprodukte

Hallo ihr Lieben, 

heute gibt es mal wieder aufgebrauchte Produkte aus dem Haushaltsbereich.

Einige Produkte waren gut und andere wiederum haben mich enttäuscht.

Gewinner und Verlierer werde ich euch jetzt vorstellen:


Pril hat mich richtig überzeugt. Die hohe Fettlösekraft besteht den Praxistest und der frische Duft von Limette überdeckt auch starke Gerücke wie Zwiebel und Knoblauch. Die Ergiebigkeit ist übrigens auch super.


Enttäuscht hat mich dagegen dieser Spülbalsam. Bis auf den Duft hat es mein Geschirr zwar sauber gemacht, aber eine Art Schmierfilm hinterlassen und ein Teller wo Milchreis drin hatte kann man vergessen. Schade, denn ich mag eigentlich fast alle Denkmit Produkte. Dieses gehört allerdings nicht dazu.


Lenor Unstoppables sind für mich fast unverzichtbar geworden. Ich hab zwar jetzt ein Waschmittel mit Febrezeduft gefunden, wo man diese hier nicht braucht, aber ich je nachdem welches Waschmittel ich als nächstes teste, brauch ich das Wäscheparfüm vielleicht doch wieder. Dieser "fresh" Duft ist mein Liebling. Er riecht sehr "fresh" so wie ich mir den Duft bei frisch gewaschener Wäsche wünsche.


Dieser Duft hingegen riecht mir zu künstlich. Da kann ich auch ein strenger Damenduft nehmen und ihn auf meine Wäsche sprühen. Der ist leider so gar nicht frisch, sondern einfach nur zu streng. Einmal und leider nie wieder...


Feuchtes Toilettenpapier kann man ja immer mal zuhause haben. Ich mag es aber überhaupt nicht, wenn die nach kurzer Verwendung, obwohl sie in einer Box drin sind, trocken werden. Dann kann ich auch normales Papier benutzen. Dieses hier mit Calendula, bleibt lange feucht und ist richtig pflegend und mega weich.


Ich bin ein bekennender Fan der Caps. Egal ob mit flüssigem Kern oder mit Pulver. Ich mag es unkompliziert. Einfach ein Cap in die Trommel, Wäsche drauf, Calgon dazu und fertig. Ich kauf auch immer das Vollwaschmittel und nicht das für bunte Wäsche. Hier sind jetzt auch dauerhaft mehr Caps drin und trotzdem bleibt der Preis gleich. Ich mag diese Formulatur und bin begeistert davon.


Calgon dagegen kaufe ich immer flüssig. Zu jeder Wäsche eine Kappe voll in den Behälter dazu, damit ich keine bösen Überraschungen erlebe und da ich noch nicht das große Geld verdiene und mir somit auch keine neue Waschmaschine leisten kann, investiere ich lieber die 4 Euro in Calgon und weiß, dass die Maschine somit von Kalk befreit bleibt, der sich ja so furchtbar gerne in den Wasserschlauch reinfrisst, wie man das ja von der Werbung kennt.


Meine Favoriten wenn es um die Toilettenhygiene unter anderem geht. Es gibt immer die billigen nachgemachten. Die hinterlassen aber immer einen schmierigen und klebrigen Film, den man nur schwer weg bekommt. WC Frisch Kraft Aktiv mit den vier Kammern, hat einen tollen nicht zu strengen Duft und hinterlässt eine saubere Toilette und einen schönen Schaum. Ich probiere immer gerne andere Düfte aus. Der hier war jetzt mit Zitronenduft. Ich kauf sie ganz gerne wenn sie bei Penny, Rossmann, dm etc. im Angebot sind.


Meine feuchten Allzwecktücher sind für mich unverzichtbar geworden. Gerade wenn ich am Wochenende vorm Fernseher am Couchtisch gefrühstückt habe, wische ich oft gerne mit einem Tuch über klebrige Flecken drüber, die danach super schnell verschwinden. Für Glas ist das allerdings nichts, aber wenn es mal schnell gehen muss oder ich Kaffeeflecken auf meinem Schreibtisch habe, dann ist das eine unkomplizierte und einfach Variante. Gibt es ganz aktuell mit einem schönen Herbstduft (Granatapfel).


Auch die hier hab ich immer im Haus. Zum Abstauben sind sie perfekt und beim Bodenwischen, der erste Schritt, bevor ich feucht wische. Natürlich putze ich den Boden auch mal richtig feucht durch, aber diese trockenen Tücher, sorgen für staubfreie Ecken und halten auch Haare und Fusseln im Tuch fest. Die nachgemachten Tücher verlieren oft die Hälfte vom Staub wieder. Da gibt es also himmelgroße Unterschiede. Und wirklich teuer sind sie nicht, denn man braucht nur halb so viele Tücher, als wenn man die billigen verwendet.


Und das hier sind die Ergänzungstücher. Mit denen putze ich immer zwei- bis dreimal die Woche schnell das Bad. Das funktioniert auch noch morgens bevor ich auf die Arbeit gehe. Einfach ein Tuch um den Besen spannen und feucht durchwischen. Der zitronige Duft riecht man auch noch Stunden später und Haare und Fusseln werden nicht nur aufgenommen, sondern auch festgehalten. Und Duschflecken werden nicht angekratzt, sondern weggewischt, das Tuch schafft das locker.

Welche Haushaltsproduke sind für euch unverzichtbar?
Habt ihr schon das Wäscheparfüm ausprobiert odet seid ihr Liebhaber von Weichspüler?

Alles Liebe
Christina :-)