Freitag, 6. Januar 2017

Aufgebrauchte Pröbchen November & Dezember

Viel Stress vor den Weihnachten hat man ja bekanntlich sowieso... Aber ich bin mir sicher, dass es im letzten Jahr nicht so schlimm war.

Im Job war es schon mehr als grenzwertig... die schlimmste Woche des Jahres verlangt gleich zwei Großproduktionen in der Hälfte der Zeit, die wir sonst für eine Produktion haben.

Am Ende war ich einfach nur noch erschöpft. Dementsprechend hab ich am Wochenende nur relaxt und mich nur zum Einkaufen aufraffen können. Die perfekte Zeit um mal wieder meiner Haut ne Maske zu gönnen. Nebenbei hab ich auch einige Haarpröbchen getestet.

Die Ergebnisse gibt es jetzt:


Die Nivea Haarmilch war wunderbar seidig und sehr flüssig. Sie hat sich aber sehr gut im Haar verteilt im Gegensatz zu anderen klebrigeren Produkten. Viel geschäumt hat sie zwar nicht, aber ich hatte das Gefühl, dass sie sehr ergiebig war, denn ich hatte noch genügend Produkt übrig, um das Shampoo ein zweites Mal benutzen zu können. Ich denke, dass ich mir das Produkt auf jeden Fall in Originalgröße kaufen werde. Ich bin bisher immer sehr begeistert gewesen von den Niveaprodukten und die Nivea Haarmilch hat ihren Namen absolut verdient. Tolles Produkt!


Ein Syossshampoo hätte ich ja auch mal gerne, aber da ich nur alle drei Tage meine Haare wasche und die Flaschen immer riesig ist, befürchte ich, dass ich dann ein halbes Jahr mit dem Produkt auskommen muss. Trotzdem reizt es mich, denn ich hatt bisher alle Syossproben für gut befunden. Egal ob für trockenes, sprödes, lockiges oder kraftloses Haar. Aber um wirklich ein Urteil abgeben zu können, muss ich so ein Shampoo doch über längere Zeit benutzen. Bis zu zehn Mal mehr Kraft hört sich echt super an, da ich sehr dünnes Haar, dass man aber auch nur dann erkennt, wenn ich meine Locken glätte. Ich hab schon viel Haarbruch, da ich beim täglichen Bürsten schon einiges an Haaren verliere, daher wäre es mal super, wenn man das reduzieren könnte. Ich werde also nicht drumrum kommen, mir so eine Pulle mal zuzulegen. Ansonsten waren Duft und das Produkt an sich doch gut. Etwas dickflüssiger, aber es hat gut aufgeschäumt und ich hatte das Gefühl, dass nach der Anwendung alle Rückstände von Haarspray etc. entfernt wurden.


Oh ich liebe es zu baden, selbst im Sommer... Und die Produkte von Dresdner Essenz benutze ich schon seit ich denken kann. Meine Mutter hatte sie schon früher immer zu Hause auf Vorrat. Das einzige Manko ist immer, dass die Zusätze nicht so schön schäumen. Aber der Duft von Nelken, Zimt und Orange war einfach himmlisch. Ob die jetzt wirklich so gut pflegen, weiß ich nicht, mir geht es regelrecht hauptsächlich um die Entspannung.


Dieses Badesalz habe ich mir noch spät abends gegönnt, als ich von meiner letzten Schicht am 23.12. nach hause kam. Der Duft von Kokos und Pfirsich habe ich jetzt gar nicht riechen können. Der Duft war zwar angenehm, aber so anders. Er roch nach einem guten Parfum, aber nicht zu stark. Leider ist der Duft sehr schnell verflogen. Ich glaub dieses Produkt gibt es auch nicht mehr, aber es wäre jetzt sowieso für mich kein Nachkaufprodukt gewesen.


Grundsätzlich: ich liebe Masken! Es sind Wellnessprodukte und ich lasse sie gern länger drauf, als man eigentlich sollte. Das können auch mal 60 Minuten werden. Dann hat sie schön Zeit in die Haut einzuziehen. Die wenigen Reste die dann noch zu sehen sind, wische ich mit einem Kleenextuch einfach ab. Diese Maske mit weißem Tee und Kirsche hab ich auch so lange einziehen lassen, aber sie hat schon sehr gebrannt. Und ich bin bestimmt nicht empfindlich... Die zweite Anwendung hab ich dann nur noch 10 Minuten drauf gelassen und das war dann auch gleich viel entspannter. Manchmal sollte man eben doch die Anweisung befolgen, die auf der Verpackung steht ;-). Samtweich war meine Haut jedoch auch nach der ersten Anwendung :-).


Balea-Masken liebe ich ja und dies war meine erste Anti-Falten-Maske die ich angewendet habe. Da man die Haut an den Augen aussparen sollte, kann ich jetzt auch nicht wirklich sagen, ob sie glättend wirkt. Denn an den Augen hab ich die ersten kleinen Fältchen und bevor sie wie Krater werden ;-) verwende ich auch schon fleissig seit ich 25 bin (seit drei Jahren) eine Augencreme mit Hyaluron. Weiß jemand, ob es vielleicht Masken extra für Augenfältchen gibt? 
Ansonsten war die Maske wirklich gut. Sie zieht sehr schnell ein und hinterlässt ein samtweiches Hautgefühl ohne fettend zu wirken.

Welche Masken könnt ihr empfehlen?
Welche Proben habt ihr zuletzt aufgebraucht und ausprobiert?

Alles Liebe
Christina :-)