Mittwoch, 15. Februar 2017

Aufgebraucht XXXL: Teil 1

Hallo ihr Lieben, 

aktuell habe ich einfach mehr Hauls und aufgebrauchte Produkte zu zeigen, als Outfits, aber das ändert sich bald.
Wer aber viel kauft, muss auch viel aufbrauchen und bevor jetzt die eine Frage aufkommt: ja ich wohne alleine, zumindest die meiste Zeit ;-).

Es ist wieder so viel geworden, dass ich drei Teile draus machen muss. Seht selbst:


Was soll man dazu noch sagen...

Ich beginne im ersten Teil mit den aufgebrauchten Haushaltsprodukten: 


Fazit: 
Zu jeder Wäsche gehört das Calgon-Gel für mich einfach dazu. Meine Waschmaschine ist mir einfach noch heiliger, als meine Spülmaschine. Denn wenn sie mal kaputt geht, kann ich nicht einfach mal so zu meiner Mama fahren, da die in Saarbrücken wohnt und das von Mannheim aus schon ein ganzes Stück entfernt ist. Und Geld für eine nagelneue habe ich einfach auch mal nicht so. Zudem spare ich aktuell auf eine die etwas teurer ist weil es eine Waschmaschine mit Trockner sein soll. Ob neu ode gebraucht, das Gel nutze ich einfach immer...


Fazit: 
Aktuell ist das Ariel 3 in 1 Pods mein liebstes Waschmittel. Ich find es einfach unkompliziert. Einfach so ein Kissen in die Trommel, Wäsche drauf und sogar Rotweinflecken verschwinden. Zudem mag ich total den Febrezeduft. Natürlich ist das Produkt mit 5 Euro nicht ganz so günstig wie andere Waschmittel, aber ich nutze es für Weißes, Schwarzes und Buntes. Da gebe ich gerne etwas mehr aus und brauch dann eben nur ein Produkt.


Fazit: 
In so ziemlich jedem Haul sind die feuchten Allzwecktücher von Denkmit immer dabei. Der Granatapfelduft liebe ich und für mal schnell Kaffeeflecken oder ähnliches wegzuwischen sind sie einfach meiner Meinung nach hygienischer wie beispielsweise ein Spüllappen wo sich ja auch Bakterien sammeln.


Fazit: 
Günstig und schnell entkalken kann man nur mit dem Schnell-Entkalker von Denkmit. Ich nutze ihn für meine Kaffeemaschine, den Wasser- und Eierkocher. Das Pulver mit Wasser in den Wasserkocher geben, rühren bis sich alles aufgelöst hat. Den Wasserkocher nur erwärmen. Ein paar Minuten ziehen lassen und ausspülen. Den Entkalker gibt es im 2er-Pack.


Fazit: 
Nach Somat wollte ich mal die Finishtabs für die Spülmaschine testen. Beim letzten Mal war das Ergebnis von Finish so la la, da das die "normalen" Spültabs waren. Dieses Mal hab ich auf die Aufschrift "All in 1" geachtet. Das Ergebnis war wirklich sehr gut, selbst eingebranntes musste ich nicht zwei Spülgänge mitlaufen lassen.


Fazit: 
Das Wäscheparfüm von Lenor nutze ich aktuell nur noch, wenn ich meine Arieltabs mit Febrezeduft nicht bekomme. Dieses Parfüm hat mich wegen des neuen Dufts gereizt. Es riecht nach Lavendel, aber ganz angenehm. Ich hatte früher mal ein Spray für das Kopfkissen, das dafür sorgen soll, das man gut und schnell einschlafen kann, so ähnliche riechen die Wäscheperlen. Ist für mich auf alle Fälle ein Nachkaufprodukt. Ich kaufe aber in letzter Zeit oft dieses Produkt, wenn es im Angebot ist. Denn für den kleinen Geldbeutel ist das Produkt auf jeden Fall nichts.



Fazit: 
Dieses Raumduftspray ist von Blik und hab ich bei Penny gekauft. Mindestens ein Quartal lang hatte ich es in Verwendung. Muss aber sagen, dass der Duft zwar toll und frisch war, aber der Sprühnebel nicht so fein war und sich demnach fast überall abgesetzt hat.


Fazit: 
Der Rohrreiniger von Mr Muscle ist wirklich die Nummer 1. Ich hatte schon viele, die sich aber entweder nur abgesetzt haben und für noch mehr Verstopfungen gesorgt haben oder Produkte die nur einen Teil Haare etc. entfernt haben. Der hier war wirklich toll und wurde auch schon wieder nachgekauft.


Fazit: 
Die Swiffertücher nutze ich hauptsächlich für Staub zu wischen und für mal eben kurz den Boden zu wischen. Der hält neben Staub auch Krümel fest und ist für mich immer der erste Schritt, bevor ich den Boden nass wische. Damit ist dann das gröbste entfernt.


Fazit: 
Das Somatsalz hat relativ lang gehalten, aber gut, das muss man ja auch nur selten auffüllen. Ob andere Salze jetzt besser sind, werde ich demnächst mit den Produkten von Finish austesten. Vielleicht habt ihr ja auch Tipps und Kaufempfehlungen für mich ;-).


Fazit: 
Diese Schwammtücher von Profissimo habe ich lange Zeit für den Abwasch benutzt. Mittlerweile hab ich aber tolle Silikonschwämme und nutze solche Tücher nur noch eher selten, das bedeutet aber nicht, das sie schlecht waren.


Fazit: 
Ich liebe die Yankee Candles einfach und hatte mir nach Weihnachten noch ein paar Weihnachtsdüfte gesichert, da es die zum halben Preis gab. Auch dieses kleine Glas hielt sehr lange und brannte gleichmäßig ab. Die Düfte verursachen keine Kopfschmerzen und riechen nicht alle gleich. Ein Produkt das sein Geld allemal wert ist.

Welche Haushaltsartikel braucht ihr regelmäßig auf?
Welche Yankee Candles habt ihr so und welches sind eure liebsten Düfte?

Alles Liebe und ein schönes sonniges Bergfest!
Christina :-)