Sonntag, 30. April 2017

OOTD: légère

Liebe Fashionfreunde, 

bevor der dritte Teil meiner Glamour-Shopping-Ausbeute gezeigt wird, möchte ich euch ein neues Outfit zeigen, dass für meine Verhältnisse wieder sehr casual ist, wenn man es auf die Farben bezieht.

Pudertöne wie Weiß und Rosa harmonieren genauso wie Beige sehr gut mit einer hellblauen Jeans.

Deshalb ohne viele Worte kommt hier wieder ein neues Frühlingsoutfit:

Satintop in Weiß (S. Oliver), Jeans in Hellblau (Zara), Schnürschuhe in Rosa (Primark)







Was ist für euch ein légères Outfit? Welche Farben, Töne und Stoffe gehört dazu?
Was sind generell eure Lieblingsstoffe?
-Jeans
-Satin
-Seide
-Baumwolle etc.???

Alles Liebe und einen schönen Feiertag!
Christina :-)

Freitag, 28. April 2017

Glamour-Shopping-Week Teil 2: Reserved

Bei Reserved bin ich schon online ausgerastet, als ich gesehen hab, was die für tolle Sommerteile haben. 

Also wenn ich keine Volontärin mehr wäre, die sich mit relativ kleinem Gehalt einschränken muss, (- Ende Mai bin ich endlich fertig), dann hätte ich wohl noch viel mehr eingekauft.

Aber das was ich bekommen habe war einfach schon ohne die 20% Rabatt sehr günstig. Da ich noch nicht viele Sachen von Reserved besitze, bin ich nun auf die Qualität gespannt. Aber da muss ich wohl noch etwas warten bis ich die testen kann, da ich bei dem Wetter die neuen Teile noch nicht ausführen kann :-(

Wenigstens hab ich ordentlich gespart und einiges eingetütet:


20% Rabatt bedeutet, dass ich für drei Oberteile 3.60 Euro weniger zahlen muss und bei den restlichen zwei Oberteilen sogar 4 Euro gespart hab.


Das ist mein absolutes Lieblingsoberteil, von meiner gesamten Ausbeute. Es hat so viele hübsche Details am Ärmel, an den Schulter und am Rücken, dass ich einfach nicht daran vorbei gehen konnte. Allerdings sollte man noch erwähnen und das gilt für alle Kleidungsstücke bei Reserved:

Hier ist es wichtig alles anzuprobieren: Ich hab eigentlich Größe M und hab hier einige Stücke in S und andere Oberteile in L mitnehmen müssen, da die Schnitte alles sehr unterschiedlich sind.

Dieses Oberteile hab ich zum Beispiel in L mitnehmen müssen, was auch auf der Schneiderpuppe so aussieht wie ein Oberteil, das eigentlich Größe M hat.



Das war auch das einzige Oberteil mit langen Ärmeln:


Dieses Shirt hat einen Materialmix. Der weiße Stoff ist relativ dick im Gegensatz zu dem Stoff der wieder die Streifen beinhaltet. Die 3/4 Ärmel liegen relativ eng an, so dass ich auch hier eine Nummer größer nehmen musste, wahrscheinlich auch wegen der Dicke des Stoffs. Das Oberteil ist hinten länger geschnitten als vorne, was für mich heißt, dass man es auch an warmen Tagen super gut tragen kann, da es ganz angenehm ist und nicht wie das vorherige Oberteile eng anliegt, bis eben auf die Ärmel.



Die Raffungen hinten lassen das Oberteile nicht so sackig aussehen. Von hinten sieht es tatsäschlich aus wie ein Kleid. Eine Oberteil, dass ich so auch noch nicht in meinem Schrank hab.


Auch dieses T-Shirt hat wieder Streifen. Eigentlich hat es keinen besonderen Schnick-Schnack außer an den Ärmeln, was bedeutet, dass ich es zu vielen verschiedenen Sachen kombinieren kann, weshalb ich auch einiges wieder in Weiß gekauft hab. Ich muss auch gestehen, dass ich bestimmt über 30 weiße Shirts im Schrank hab, aber jedes dieser Teile hat andere Details: Mesh-Einsatz, Spitze, Häkeldetails etc.


Ein weißes Oberteil mit den Schleifen im Streifendesign, hat mir eben noch im Schrank gefehlt, genau wie die zwei folgenden Trend-Teile:


Bis auf die Ärmel sehr schlicht, aber schön.


Und so sieht das hübsche Teil von hinten mit V-Ausschnitt aus.


Off-Shoulder-Top: relativ gerade geschnitten.


Oben sind es zwei Lagen. Die untere hat schöne Häkeldetails, die sich rundum ziehen.

Insgesamt hab ich bei Reserved nur 75.15 Euro ausgegeben und somit fast 20 Euro gespart. 

Welche Teile sind eurer Meinung nach für den Sommer ein Must-Have?

Alles Liebe und einen schönen Start ins Wochenende
Christina :-)

Mittwoch, 26. April 2017

Glamour-Shopping-Week Teil 1: Douglas, H&M (Deichmann)

Endlich ist es soweit!

Alle Päckchen sind bei mir zuhause angekommen und ich hab alles umgetaucht was nicht gepasst hat. Jetzt muss es nur noch warm werden und ich kann meine neue Oberteile ausführen.

Dieses Mal hab ich nämlich keine Hosen gekauft, sondern mich auf neue Oberteile beschränkt. Ich bin total verliebt in diese Schleifen-Details und schon fast besessen von Streifen.

Im ersten Teil zeig ich euch meine Ausbeute von Douglas, H&M und Deichmann. Dort gab es zwar keine Rabatte, aber bei mir ist es schon fast zur Tradition geworden, dass ich dann auch immer neue Sneakers von Adidas Neo mitnehme. Das sind meine liebste Sneaker-Marke und die Preise sind auch immer sehr gut.

Zuerst zeig ich euch mal meine Ausbeute:


Da sind jetzt aber die Pakete von Odernichtoderdoch und von Geliebtes Zuhause nicht dabei.

Los geht es mit meinen neuen Sneakers von Adidas Neo die ich für 44,90 Euro bekommen hab:


Ich mag einfach die Farbauswahl die es immer gibt. Ich hab auch welche in Mint-Weiß oder Orange-Lila zuhause. Ich bin kein Fan von dem klassischen Schwarz-Weiß. Ich mag vor allem auch die Langlebigkeit. Ich steck die Schuhe ohne mit der Wimper zu zucken in einem Wäschenetz in die Waschmaschine und sie sehen aus wie neu.

Weiter ging es zu Douglas:


Hier hab ich vorab im Internet getestet ob es da auch auf die Zoeva Pinsel die 15 % Rabatt gibt. Denn im Heft stand nur auf dekorative Kosmetik. Aber online wurden mir die 15 % abgezogen und so hab ich in der Stadt mir zwei Neue ausgesucht.



Zoeva 238 Luxe Precise Shader / Eyeshadow Brush, 9.99 Euro.



Zoeva 105 Luxe Highlight, 14.99 Euro.

An der Kasse hat man mir dann mitgeteilt, dass die 15 % nicht für Pinsel gilt, aber ich hatte offenbar einen guten Tag erwischt, denn es gab in jedem Douglas auf das günstigste Produkt, dass man kauft 40 % Rabatt. Somit hatte ich am Ende mehr Geld gespart, als mit der Glamour Shopping-Card. Der Lidschattenpinsel gab es 4 Euro günstiger. Somit hab ich am Ende nur 20.98 Euro bezahlt.


Ein Boss The Scent Duftpröbchen gab es noch für mich und ein Chanel Rouge Coco Gloss, da ich dafür einen Gutschein in meiner letzten Grazia hatte.

Weiter ging es zu H&M.


Eigentlich wollte ich dort nur ein bisschen was anprobieren und mir dann online alles bestellen. Letztendlich hab ich dann aber alles im Laden gekauft.

Bisher gab es ja nur 20% auf ein Teil bei H&M. Bei dieser Shopping-Week gab es 15% Prozent auf den gesamten Einkauf. 


Ich mag diese Trendteile! Der Carmenausschnitt und die Schleifen am Ärmel sind einfach sooooo schön. Normaler Preis: 19.99 Euro. 


Man sollte die Schleifen binden, bevor man die Oberteile anzieht, was allerdings auch nicht ganz einfach ist. Mal bindet man sie zu eng, mal zu schlaff, da brauch man wahrscheinlich ein bisschen mehr Übung und morgens bevor man sie anzieht etwas mehr Zeit als sonst. Aber dafür ist sie einfach super schön und so luftig. Perfekt für warme Tage!


Das gleiche Oberteil nur in einem fließenden Stoff und in Rosa musste ich dann auch noch mitnehmen. Die Schleifenbänder waren hier noch nicht gebügelt, deshalb sehen sie nicht so schön aus. Dafür mag ich aber die Farbe und den Stoff! Diese Bluse kostet auch normalerweise 19.99 Euro. 


Diese Pünktchenbluse fand ich auch super schön. Sie hat den typischen fließenden Stoff, der leider immer wieder auf de Haut klebt und das nicht weil man schwitzt, sondern sobald man es angezogen hat, lädt es sich statisch auf.

Habt ihr vielleicht irgendwelche Tricks oder Tipps für mich?

Eine Arbeitskollegin meinte ich soll es doch mal mit Weichspüler versuchen. Aber ich mag keinen Weichspüler, deswegen hoff ich mal, dass ihr irgendwelche Ideen habt... Man sieht ja auch, dass das Oberteil an einigen Stellen auch auf meiner Schneiderpuppe klebt. Gekostet hat dieses Oberteil 14.99 Euro. 


Ich mag vor allem die Raffungen und den Schnitt der Bluse.


Auch der Ausschnitt ist hübsch.

Zum Schluss hab ich noch ein hübsches, relativ einfaches T-Shirt bei H&M gefunden:


Das hat auch 14.99 Euro gekostet und ist relativ gerade geschnitten. Die Ananas die drauf gestickt ist, funkelt ein wenig in Gold.

Normalerweise hätte ich für den Einkauf 69.96 Euro bezahlt. Ich hab aber durch die Rabattaktion über 10 Euro gespart. Hat sich also mal wieder gelohnt.

Das war auch schon mein erster Teil!

Im zweiten Teil erwartet euch meine riesige Ausbeute von Reserved und der dritte Teil beinhaltet die neuen Home-Accessoires.

Wo habt ihr am meisten bei der Glamour Shopping-Week eingekauft?

Alles Liebe und ein schönes Bergfest!
Christina :-) 


Montag, 24. April 2017

Aufgebraucht: Gesichtsmasken

So meine Lieben, 

heute gibt es mal ein Post, indem ich euch nur zeige, welche Gesichtsmasken ich aufgebraucht habe und welche gut und welche schlecht waren.

Kürzlich habe ich euch in DIESEM Post gezeigt, welche Haarproben ich aufgebraucht habe.

Gesichtsmasken mache ich in der Regel zwei Mal wöchentlich. Ich probiere gern verschiedene Masken aus und hab auch Favoriten die ich immer kaufe.

Bei den folgenden fünf Masken sind auf jeden Fall auch welche dabei, die ich nicht mehr kaufen werde und welche das sind seht ihr jetzt:


Garnier SkinActive Honey Mask, 0.75 Euro.

Diese Maske ist für trockene bis sehr trockene Haut und soll regenerierend wirken. Diese Maske hab ich erst einmal länger als 15 Minuten auf der Haut gelassen. Es gibt Masken aus dieser Reihe, die man nach spätestens 10 Minuten abwaschen muss. Diese Maske war nach 30 Minuten fast vollständig in die Haut eingezogen, somit hab ich nur die Reste mit einem Kosmetiktuch abgenommen. Da merkt man erst einmal wie "durstig" die Haut wirklich ist. Der Duft von süßem Honig war auch sehr gut und mal etwas anderes als immer die gleichen Düfte, die man von Masken eben so kennt. Werde ich mir auf jeden Fall nachkaufen.


Creme-Gel Maske Melone, 0.45 Euro. 

Diese Maske ist für zwei Anwendungen und davon hab ich jetzt bestimmt schon 2 Packungen aufgebraucht, weil die einfach toll ist. Der Duft von erfrischender Melone ist genauso gut wie die Pflegewirkung. Ich lass auch diese Maske auf der Haut bis sie vollständig eingezogen ist. Danach ist die Haut super weich und sieht rosig aus. Kein Brennen, kein Jucken und keine Reizungen. Diese kann ich wirklich jedem empfehlen, der nicht viel Geld ausgeben möchte und eine trockene Haut hat.


Balea Soft & Clear Anti-Pickel Peel-Off Maske, 0.75 Euro. 

Auch diese Maske ist für zwei Anwendungen, wie fast alle Balea Masken. Ich hatte schon oft Peel-Off Masken und mag sie deswegen, weil man sie so unkompliziert abziehen kann. Ich bin kein Freund davon mir die immer wieder abzuwaschen. Diese hab ich gemäß der Anwendung auf das gereinigte Gesicht aufgetragen. Als sie getrocknet war, hab ich sie mir abgezogen. Das hat aber ganz schön weh getan und ich bin gar nicht zimperlich. Ich ertrage schon einiges, aber das hier war gar nicht schön. Die kleinen Härchen die man auf der Haut hat wurden wie bei einem Wachs mitrausgezogen. Ich musste mehrmals ansetzen und war froh, als sie unten war. Mein ganzes Gesicht war krebsrot und heiß und hat sich erst beim eincremen wieder langsam erholt. Porentief rein war sie mit Sicherheit, aber die zweite Anwendung werde ich definitiv nicht verwenden. Es gibt noch eine andere Peel-Off Maske von Balea die in der rosafarbenen Verpackung die ist tausend Mal besser und lässt sich ganz einfach und ohne Schmerzen abziehen.


L'Oréal Paris Tonerde Absolue Detox Maske, 50ml-Tigel kostet 9.95 Euro. 

Dieses und das nächste Päckchen hab ich in meinen Lieblingszeitschriften gefunden. Ich dachte, wenn andere Blogger begeistert sind, dann wirkt sie bestimmt bei mir auch. Sie soll super gegen Unreinheiten wirken und einen gesund-strahlenden Teint zaubern. Ich hab sie aufgetragen und einwirken lassen. Beziehungsweise sie wird eher fest auf der Haut und beginnt nach einer gewissen Zeit zu bröckeln, wenn man redet oder das Gesicht verzieht. Dies ist das Zeichen die Maske abzuwaschen, was gar nicht einfach war, da man die Masse erst einmal feucht machen muss, damit sie sich löst. Danach war mein Gesicht leicht rötlich aber am anderen Morgen wie verändert. Zwei rote Pickelchen waren auf einmal geschrumpft und kaum sichtbar. Die Rötungen waren verschwunden, meine Haut wirkte gesund und prall. Wirklich toll, allerdings für empfindliche, sensible oder sehr trockene Haut würde ich sie nicht empfehlen. Den Tigel selbst würde ich mir nicht kaufen, aber die Pröbchen die ich zuhause habe, werde ich auf jeden Fall dann nutzen, wenn wieder einmal ein paar Pickelchen auf meiner Haut sichtbar werden.


L'Oréal Paris Tonerde Absolue Klärende Maske, 50ml-Tigel kostet 9.95 Euro. 

Diese Maske soll die Haut klären, tiefenreinigen und den Teint mattieren. Der Duft von Eukalyptus kam leider nicht so gut raus eher das "chemische". Diese Maske lies sich leichter ablösen und trotzdem war meine Haut leicht gerötet, aber das hab ich auch genauso erwartet. Mei Teint war zwar nicht strahlend und prall wie bei der anderen Maske dafür aber mattierend und zwar den ganzen Tag. Ich hab mir nachmittags noch Make-Up aufgetragen und musste zum ersten Mal seit langem kein Puder drüber geben, das ist wirklich toll, aber ich kenne trotzdem Produkte die wie eine Creme auch den Teint mattieren und die man vor der Foundation auftragen kann. Kein Nachkauf-Produkt, aber es war mal ne "nette" Erfahrung die Maske zu testen. Der Tigel, so steht es online, reicht für 10 Anwendungen.

Habt ihr diese Masken von L'Oréal schon ausprobiert?
Schreibt mir doch mal eure Review in die Kommentare!
Welche Gesichtsmasken könnt ihr empfehlen?

Alles Liebe und einen schönen Wochenstart!
Christina

Samstag, 22. April 2017

Insta Photos #63

Nach so viel Beauty und Fashion ist es mal wieder Zeit euch den Mund wässrig zu machen mit meinen von den meisten so geliebten INSTA PHOTOS.

Schaut gerne mal bei meinem Account vorbei.

Ich find es toll, dass wir dort fast täglich mehr werden und ich hätte mir niemals träumen lassen, dass ich mal über 500 Follower und Abonennten zusammen kriege. Ich mag den Austausch mit Gleichgesinnten und lasse mich gerne inspirieren.

Lasst mir ein Kommentar oder ein kostenloses Abo da und ich folge euch zurück.

Mag am liebsten die Fotos die mich auch auf meinem Blog beschäftigen wie Beauty, Fashion (Selfies, OOTDs) und Foodbilder. 


Lieblingssüßspeise: Milchreis mit Chiasamen und Mandarinchen


Lieblingsjoghurt: Dazu Erdbeeren, Kiwi und Haferflocken - mega lecker und nicht zu süß


Einmal und immer wieder: vegetarischer Flammkuchen a la Weight Watchers


Auch ein Weight Watchers-Gericht mit gar wenig Smart Points: Mischgemüse mit Nudeln, leichter Soße und Käse überbacken - mega lecker und viel zu viel ;-) - reicht locker für 4 Personen


Von einem Quinoa-Cup alleine wird man nicht satt. Aber da der nur 7 Punkte hat und super aromatisch schmeckt reicht es auch wenn man noch zwei Spiegeleier dazu macht.


Lieblinsobst: Ich besessen von Erdbeeren und esse auch gerne mal 500 Gramm auf der Arbeit einfach so ohne alles, weil ich Süßes einfach liebe. Als Dessert statt Schokolade gibt es sie dann auch mal mit Milch.


Sonntagsmorgens: Süßes Frühstück mit Chai-Latte und der Vorbereitung neuer Posts


Das Finale von der Bachelor: Süß und salzig dazu noch eine liebe Kollegin - perfekt!


Bei Aldi entdeckt: hoffentlich werden diese kleine Kuchen ins Standardsortiment aufgenommen. Mit Milch oder Wasser anrühren, 60 Sekunden in die Mikrowelle und genießen. Nach 40 Sekunden darf man sich sogar noch auf einen flüssigen Kern freuen.


Gar nicht punktefreundlich aber im Urlaub muss das auch mal sein. Kaiserschmarren mit Cranberries und Puderzucker - yammi :-)


Was futtert ihr am liebsten zum Frühstück?
Wird euer Frühstück dann auch mal ausgiebiger, wenn ihr Urlaub habt?

Alles Liebe und ein schönes Wochenende!
Christina :-)