Dienstag, 10. Oktober 2017

Aufgebraucht (der Sommer war lang) Teil 1

Eeeeeeeeeeeeeendlich, hab ich es getan: 

meine zwei vollen Primark-Tüten sind mittlerweile in der Tonne verschwunden und ich hab alles abfotografiert und hochgeladen...

Es sind mehrere Produkte aus einer Kategorie geworden, da die meisten Sachen alle im Sommer aufgebraucht wurden. Bei fünf leeren Deos werde ich euch nur zu den Produkten was sagen, wo ich wirklich begeistert war. Das sind dann auch zugleich Empfehlungen und Nachkaufprodukte von mir. 

Alles bring ich nicht in diesem Post unter, auch wenn ich nicht viel schreiben werde. Im zweiten Teil gibt es dann hauptsächlich Gesichtsprodukte und Make-Up. 


Nivea Deos finde ich eigentlich ganz gut. Das Blaue hab ich im dm getestet und fand es eigentlich gut, aber nach ein paar Tagen ist mir der Duft auf den Keks gegangen. Das andere fand ich sehr gut, weil es keine Flecken mehr auf der Kleidung gibt und der Duft sehr dezent ist. Gut geschützt hat es auch, perfekt für den Sommer. 


Die waren beide sehr gut. Das Linke hat auch beim Sport sehr lange frisch gehalten. Das Rechte war jetzt nicht so toll. Flecken gab es trotzdem auf schwarzer Kleidung, wenn ich mich sofort angezogen hab. Das musste man also einwirken lassen. Aber wer hat schon morgens die Zeit dafür? Ich schlafe lieber länger und kauf mir dann das von Nivea. 


Früher hab ich die Duschgele von Adidas gemocht und hab mich daher mega gefreut, dass es auch wieder ein Deo gibt. Leute: EINMAL UND NIE MEHR! Es brennt, es hinterlässt Flecken und nach 30 Minuten hat man das Gefühl man muss sofort Nachsprühen, weil der Effekt nachlässt. 


Das linke Bodyspray hatte ich schon sehr lange. Ich mochte nicht immer den süßen Duft, von daher hat es gedauert bis es leer gegangen ist. Das Wasserspray hab ich geliebt. Ich hab auch noch zwei anderen Duftrichtungen, aber die hab ich nur selten benutzt, weil sie zu süß waren oder zu streng gerochen haben. Das mit Limette & Basilikum ist aber definitiv eine Kaufempfehlung. 
Das Arnika-Spray von Kneipp ist mein heiliger Gral. Jeden Morgen wenn es schon fast 30 Grad waren und ich mir Make-Up aufgetragen hab, hatte ich das Gefühl, dass es mir am Gesicht wieder runter läuft. Dieses Spray, hab ich mir auf die Arme gesprüht und 5 Minuten später hat es so gekühlt, als hätte ich mir Eiswürfel auf die Arme gelegt. Der frische Minzduft ist prima für den Sommer und ohne dieses Spray, hätte ich wohl den Sommer nicht überlebt. Prima auch beim Sport oder zum Erfrischen beispielsweise an den Beinen auf der Arbeit, wenn ihr wie ich, den ganzen Tag nur am Schreibtisch sitzt. Das war für mich das Highlight DES GANZEN JAHRES!


So hier sind einmal alle Seifen, die ich aufgebraucht habe. Da ich mir in der Küche nicht so oft die Hände wasche, wie im Bad, hab ich da nur die eine aufgebraucht. Die war aber sehr gut. Wer kennt das nicht: nach dem Zwiebelschneiden, kann man sich drei Mal die Hände waschen und der Geruch bleibt, bei dieser Seife ist das anders, darum ist sie für mich auch ein Nachkauf-Produkt. Jamaica Vifes hatte einen genauso guten Duft wie Kichernder Kakadu. Die milde Seife "Sanfte Berührung", hat mir dagegen nicht so gut gefallen. Der Duft war ok, aber keineswegs Kirsch oder Holunder. Auf YouTube wird sie ja hoch gelobt, aber dem kann ich mich leider nicht anschließen. 


Diese beiden Duschgele sehen sich beide zwar ähnlich, haben aber nichts miteinander zu tun;-). "Meeresrauschen" duftet nach Limette und Minze sehr frisch und hab ich immer nach dem Sport benutzt, während "Mystic Fantasy" fruchtig nach Mandarinen gerochen hat und mein morgendlicher "Wachmacher" war. Beide waren sehr gut! 


Hier hab ich die Duschprodukte schon in der Reihenfolge meines persönlichen Rankings abfotografiert. Tatsächlich war das Seidenmousse von Nivea einfach nur göttlich. Sehr ergiebig, fluffig und weich auf der Haut. Das Marshmallow-Duschgel hab ich auch total gemocht, allerdings wegen der Süße nur im Herbst und Winter. Bei dem Paris-Duschgel von M. Adam sieht man, dass sogar noch etwas drin ist. Es roch auch wirklich als befinde man sich auf einem Städtetrip in Paris, aber irgendwann hab ich den Duft nicht mehr gemocht und ihn auch nicht ganz aufbrauchen wollen. Und obwohl ich M. Asam-Produkte liebe, ist das Duschgel für mich definitiv kein Nachkauf-Produkt. 


Dieses Peeling war toll. Ein Reispeeling ist nicht so kratzig auf der Haut und hatte einen tollen Spa-Duft verströmt. Die Haut danach war zwar nicht ganz so weich, wie bei anderen Peeling, aber dafür auch nicht ganz so rot. Leider war das Produkt auch sehr schnell aufgebraucht, weil es sich auf der Haut sehr schnell aufgelöst hat. Wenn ich mal Geld übrig hab, kauf ich es nach, ansonsten erst einmal nicht.


Nivea Bodylotion war super, nur nicht so ganz mein Duft, aber ich bin selbst schuld, muss ja immer alles kaufen, wo Limited Edition drauf steht. ;-) Das BodyFit Produkt soll für straffere und glattere Haut sorgen. Ich muss sagen, dass das Gel sehr schnell eingezogen ist und auch sonst ganz gut war. Aber ob Cellulite jetzt komplett mit so einem Gel bekämpft werden können glaub ich eher nicht. Aber so eine Kur kurz vorm Sommer werde ich mit dem Gel wieder einlegen.

 
Früher hat meine Mama immer für die ganze Familie die Produkte von Pantene Pro-V gekauft. Die neuen überarbeiteten Produkte waren wirklich toll. Der Duft ist hervorragend und auch Locken fühlen sich nach der Anwendung weich und geschmeidig an. Auf jede Fall eine Empfehlung, allerdings nur in Kombination. Ohne die Spülung könnt ihr 30 Minuten zum Entwirren der Haare einplanen.


Drei Haarsprays und zwei Meinungen. Elnett und Pantene Pro-V waren top. Man kann vor allem das Produkt schnell wieder aus den Haaren ausbürsten, was man von dem Bale Haarspray nicht gerade sagen kann. Es hat zwar auch störrische Haare schnell "glatt gebügelt" ohne dass das Haar danach fettig aussieht, aber es war danach wie Beton und es führte kein Weg am Haare waschen vorbei. Werde ich nicht mehr kaufen. Die beiden anderen kann ich empfehlen!


Dieses Produkt benutze ich schon seit Jahren. Es verleiht Locken eine unglaubliche Sprungkraft und verklebt vor allem die Haare nicht. Da man nur eine kleine Menge selbst für lange Haare braucht, ist dieses Produkt unglaublich ergiebig. Für Lockenköpfe ein Muss! 

Somit wäre auch der erste Teil fertig geschrieben!
Wenn ihr Erfahrungen mit den Produkten habt, egal ob ihr meine Meinung teilt oder komplett das Gegenteil behaupten könnt, freu ich mich über eure Kommentare!

Alles Liebe und einen schönen Dienstag!
Christina :-)