Sonntag, 6. Mai 2018

Aufgebrauchte Proben aus dem März/April Teil 1

Ihr Lieben, 

heute gibt es den ersten Teil meiner aufgebrauchten Proben. Dieses Mal sind es auch mehr Produkte geworden, als beim letzten Mal.

Im ersten Teil geht es um Haarkuren und Gesichtsmasken. Im zweiten Teil geht es dann um Badezusätze und um einen Body Balm.

Natürlich empfindet jeder immer etwas anderes bei den Produkten. Die Haut reagiert vielleicht gereizter oder fühlt sich nach der Verwendung gepflegter an. Deswegen kann ich nur eine Review zu den Produkten geben wie sich meine Haut verhalten hat. Das ist aber keine Garantie dafür, dass die Masken beispielsweise genauso gut bei euch wirken.

Interessieren würde es mich aber trotzdem. Deswegen könnt ihr mir gerne ein Kommentar hinterlassen...


Swiss O Par Cashmere Haarkur, coloriertes und anspruchsvolles Haar

Diese Haarkuren benutze ich ganz gerne zwischendurch, weil ich eine Serie von Haarprodukten verwende, wo ich auch die passende Maske und Spülung dazu hab. Da das Haar sich aber schnell an eine Produktreihe gewöhnt, wechsele ich gerne mal die Kuren zwischendurch. Was mich bei dieser Kur gewundert hat ist, dass das Haar beim Abspülen nicht "geblutet" hat, da ich ja die Haare gefärbt habe. Drei Tage später bei Verwendung von Shampoo und Spülung verlor ich wieder ein wenig Farbe. Dieses Produkt hat also dafür gesorgt, dass ich noch etwas länger etwas von meiner Farbe hab. Das kann natürlich auch Zufall sein, aber ich war schon beeindruckt.


Swiss O Par Arganöl Haarkur, trockenes, strapaziertes und glanzloses Haar

Auch diese Maske war sehr gut. Da ich mir immer wieder die Spitzen und alles was kaputt war abschneiden lassen hab (schon vor Monaten) sind meine Haare gesund, voller Glanz und ich kann sie eher überpflegen. Diese hier hab ich zwei Mal getestet. Einmal mit Shampoo und Spülung in Kombination und einmal nur mit dem Shampoo. Nur mit dem Shampoo war alles super. Die Haare waren weich und haben sich gut frisieren lassen. In Kombination mit Shampoo UND Spülung wurden meine Haare überpflegt. Sie waren schon ein Tag später strähnig und so glänzend, dass sie schon fettig aussahen. Ich hatte so etwas noch nie zuvor erlebt, weil ich es noch von früher gewöhnt war, meine Haare mit allem zu pflegen, was es so am Markt gab und es trotzdem nie gereicht hab. Das war also eine ganz neue Erfahrung für mich. Arganöl ist somit wirklich sehr reichhaltig und pflegt die Haare sehr gut. Produkte die die gleichen Inhaltsstoffe haben sollte man vergleichen. Denn diese Haarkur für weniger als ein Euro, kann man auch für zwei Mal Haare waschen verwenden. Würde ich auf jeden Fall den Sachen vorziehen, die das sechs- bis achtfache kosten und mit den Haaren nichts anderes machen.


Swiss O Par Pfirsichblüte Frühlings-Haarkur, normales, feines und dünnes Haar

Eine Haarkur wie für meine Haare gemacht. Für normales, feines und dünnes Haar. Meine Haare sind immer noch genau so fein wie früher, auch wenn viele sagen, dass das nicht der Fall ist. Sie sind nur durch den neuen Schnitt fülliger oder sehen zumindest so aus. Die Haarkur hat toll gerochen, fruchtig nach Pfirsich und Blumen. Sie haben meine Haare gepflegt und sie weich gemacht. Auch in Kombi mit Shampoo und Spülung. Würde ich mir noch einmal kaufen.


Balea Grüner Tee & Mango Maske, jede Haut 

Diese Maske hat meine Haut sofort gekühlt. Ein bisschen gebrannt hat es nach 20 Minuten. Ich hab sie mir allerdings nicht abgewaschen bzw. runter genommen. Eine Stunde später war sie außer auf der Stirn und dem Kinn komplett eingezogen. Das war ein Tag nachdem ich den ganzen Tag in der Sonne war. Normalerweise ist meine T-Zone eher leicht fettig, weshalb ich auch eine Mischhaut hab. Trotzdem war auf der Nase keine Creme mehr zu sehen. Das 2. Sachet werde ich demnächst mal testen, ohne zuvor in der Sonne gewesen zu sein. Ich schiebe das Brennen eher auf den leichten Sonnenbrand im Gesicht.


Garnier SkinActive Hydra Bomb Tuchmaske, müde Haut

Diese Maske ist neu und wurde natürlich von mir sofort getestet. Ich liebe diese Tuchmasken. Die lassen sich ganz einfach anpassen und spenden unglaublich viel Feuchtigkeit. Sie fühlen sich angenehm an und tropfen nicht. Nach 15 Minuten ist die Maske noch leicht feucht, aber das meiste ist in die Haut eingezogen. Eine Art Serum, die man noch in die Haut einmassieren kann. Sie riecht nach Lavendel und ich liebe sie genauso wie alle anderen Masken. Die Maske in der blauen Verpackung hab ich schon mindestens fünf Mal getestet und es ist bisher meine Lieblingsmaske, von allen die es so am Markt gibt. Die kann ich wirklich jedem empfehlen, egal welche Haut ihr habt.


Kennt ihr die Tuchmasken von Garnier?
Welche ist euer Favorit?

Alles Liebe
Christina :-)